Status EUREuro Crossrate Start Pause
Status USDDollar Crossrate Start Pause

Euro/Dollar

Die letzte Euro Dollar Analyse fand am 25.10.2011 statt. Auf ein bullishes Alternativszenario konnte verzichtet werden.  Wir haben  das bärishes Szenario für den Euro so fixiert, dass nach einem Test von 1,4 ein Bruch von 1,3941 das Ziel 1,3879 aktiviert.   Mit dem Bruch von 1,3879 haben wir das Ziel 1,3679 prognostiziert, und diese Marke zugleich als signifikant für die längerfristige Trendsituation definiert

Der Euro hat das Szenario bärische  umgesetzt. Achten sie darauf, dass erst nachdem 1,4 berührt  und überschritten wurde, die Aktivierungslinie 1,3941 die Verkäufe triggern konnte. Das Ziel 1,3679 wurde erreicht, wo der Euro sichtlich einige Erholungsversuche startete.  Doch die Seitwärtsbewegung um das gravitative Zentrum 1,3679 wurde letztenlich am 09.11.2011 nach unten hin durchbrochen und ein Tief bei 1,348 ausgeformt

Wohin geht nun die Reise, 1,43 oder 1,31?  Unsere bärische Sichtweise bleibt aufreicht, solange 1,373 nicht überschritten wird. Ein Bruch von 1,3604 gibt dann die Möglichkeit zum short Einstieg. Das nächste Ziel lautet dann 1,346  wo die Chance auf eine temporäre Erholung lauert.  Nach dem derzeitigen Preis Zeit Muster besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Verkaufsbewegung dynamisch abläuft und ihr nächstes Ziel bei 1,322 rasch realisiert. Die nächste größere Unterstützung wartet dann erst bei 1,314. Gelingt es diese Unterstützung zu durchbrechen, können bestehende Shortpositionen in längerfristige Positionstrades transformiert werden.  Die Euro Schwäche zieht sich in diesem Szenario bis Juli 2012 hin und führt auf ein Niveau von 1,15.

Unsere bärische Sicht wird geschwächt, wenn 1,373 überschritten wird. Ein Test von 1,39 muss dann kurzfristig eingerechnet werden. Das bärische Szenario wird jedoch erst endgültig neutralisiert, wenn 1,39 überschritten wird.  

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Euro/Dollar

Share

Der Euro hat nach der letzten Analyse am 06.10.2011  die Marke 1,3238 verteidigt und damit die bullische Tendenz fortgesetzt. Unsere Ziele 1,3504 und 1,363 wurden erreicht Wir haben in der letzten Analyse das bullische  Trendwendeszenarios für die lange Frist  diskutiert, das  bei einem Überschreiten von 1,3504 aktiviert wird. Der Euro hat sich daran gehalten und seither einen starken Aufwärstrend bis in den Bereich 1,395 etabliert.  

Man konnte diesen Aufwärstrend in Ruhe laufen lassen und bislang hat der Euro keine bärischen Umkehrsignale gegeben.  Wir nähern uns nun allerdings dem Widerstand 1,4, dem wir eine hohe Wahrscheinlichkeit für eine neue Verkaufsbewegung einräumen. Nachdem der Widerstandsbereich um 1,4 getestet wurde, muss ein Bruch der Marke  1,3941 mit Aufmerksamkeit beobachtet werden. Er aktiviert einen Test von 1,3879. Ein Bruch von 1,3879 aktiviert weitere Schwäche, die mit einem Bruch von 1,38008 Bestätigung findet und ihre gravitatives Zentrum bei 1,3679 aufweist. Hier wartet eine Unterstützung, die über den weiteren langfristigen Trendverlauf entscheidet. Wir müssen dann das Preis Zeit Muster analysieren, um einschätzen zu können, ob der Aufwärstrend in Richtung 1,43 fortgesetzt wird, oder ob der Euro tendenziell wieder in Richtung 1,31 abgleitet.

 

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Euro/Dollar

In der letzten Euro Analyse am 19.09.2011 haben wir die Fortsetzung des Abwärtstrends prognostiziert.  Temporäre Korrekturen haben 1,382 nicht überschritten, womit der Downtrend intakt blieb. Das Kurzsiel 1,343 wurde erreicht von wo aus eine kurze Erholung gestartet wurde. Danach ging es abermals abwärts mit dem aktuellen Tief bei 1,314. 

Bislang konnte man short einfach ohne Bedenken  laufen lassen. Die technische Situation bietet nun erstmals wieder die Chance auf eine bullische Trendwende. Solange 1,3238 nicht unterschritten wird, dürfen wir eine Erholung in Richtung 1,3504 erwarten.  In diesem Bereich wartet ein wichtiger Widerstand, der über den weiteren Trendverlauf entscheiden sollte. Ein Überwinden der Marke macht eine Fortsetzung der Erholung in Richtung 1,363 wahrscheinlich.

Ein Bruch von 1,3238 aktiviert 1,314 als Ziel. Dieser Bereich sollte sich als bedeutsame Unterstützung herrausstellen. Ein Bruch führt mit hoher Wahrscheinlichkeit in den Bereich 1,303 von wo aus eine längerfristige Erholung starten sollte

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Euro/Dollar

Share

Wir haben in der letzten Analyse am 09.09.2011 der Fortsetzung des Abwärtstrend  in Richtung 1,366 die größte Wahrscheinlichkeit geben, solange 1,39804 nicht überschritten wird.  Die temporäre Erholung hat ihre maximales Ausdehnungspotential bis 1,3935 nicht erreicht und den Abwärstrend bereits frühzeitig wieder aufgenommen.  Der folgende Downmove hat das Ziel 1,366 realisiert  und letztendlich ein Tief bei 1,349 ausgeformt.

Die technische Situation weist darauf hin, dass die Erholungsbewegung bereits ihren Abschluss gefunden hat und der Euro seine Abwärtstendenz wieder aufnimmt.  Temporäre  Korrekturen  dürfen nun bis 1,382 führen, ohne dass die Abwärtstendenz verloren geht. Kurzfristig öffnet ein Bruch von  1,37517 Potential bis 1,382. Erst oberhalb von 1,382 wird das technische Bild wieder bullisch, darunter bleibt der Abwärstrend intakt mit dem nächsten Kursziel bei 1,34367. 

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Euro/Dollar

Der Euro hat sein Schwingungsmuster um 1,445 stabilisiert. Der Bruch  der Triggerline  1,4316 (Tippfehler in der letzten Analyse) hat zum gravitativen Bereich 1,423  geführtDer Bruch von 1,420 hat umgehend zum Ziel 1,405 geführt. Wir haben 1,405 als entscheidend für den weiteren Trendverlauf genannt. Mit dem Bruch von 1,405 wurde das bullische Bios neutralisert und das Rennen zum  nächste Kursziel 1,38 eröffnet

1,38 ist nun eine Unterstützungsbereich der durchaus Kraft besitzt, um dem Kursverfall temporär Einhalt zu gebietenEin Überschreiten von 1,38175 aktivert den Zielbereich 1,3935. Wir erachten in diesem Bereich die Wahrscheinlichkeit als hoch an, dass der Euro dann seinen Abwärstrend in Richtung Ziel  1,366 fortsetzt.

Ein Überschreiten von 1,39804  neutralisiert das bärische Szenario und macht eine  Seitwärtsbewegung um die Marke 1,40 wahrscheinlich .

 

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Euro/Dollar

Weitere Beiträge...

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

11

Perfect-Trader Life & Style

Newsletter

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

EUR/USD Chart 5Tage

Trend Scanner

Life & Style