Status EUREuro Crossrate Start Pause
Status USDDollar Crossrate Start Pause

Euro/Dollar

Rückblick:

Der Euro hat die bärische Erwartung der letzten Analyse erfüllt. 1,1486 wurde nicht überschritten. Damit wurde die Bedingung erfüllt, dass der Bruch von 1,119 ein Schwächesignal generiert

Prognose:

Wir dürfen weiterhin daran festhalten, dass 1,0638 erreicht wird. Solange 1,1284 nicht überschritten wird, sieht das Primärszenario sogar dynamische Kursverluste vor. Ein Bruch von 1,1284 würde das bärische Szenario zwar nicht neutralisieren, die Dynamik der Verkaufswelle jedoch einschränken

Eur/Usd 4 Stundenchart (Klicken  zum vergrößern)

 


Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Euro/Dollar

Rückblick.

Der Euro hat nach der letzten Analyse 1,088 unterschritten, und damit 1,063 als Ziel aktiviert

Prognose

Der Weg dorthin führt diesesmal über einen größeren Umweg zum ZielViel weiter darf es allerdings nicht mehr aufwärts gehen, um am Ziel 1,063 festhalten zu können. Idealerweise sollte 1,1486 nicht überschritten werden, dann würde in Bruch von 1,119 das Erholungsende signalisieren und einen weiteren Test von 1,088 wahrscheinlich machen. Wir würden dann weiterhin einen Test von 1,0638 erwarten

Sollte 1,1486 überwunden werden gerät das bärische Szenario in Gefahr. Es muss dann auf den Test von 1,1556  geachtet werden. Sollte die Marke überschritten werden, würde dies auf die Trendfortsetzung in Richtung 1,17   hindeuten und dass Erreichen von 1,0638 unwahrscheinlich machen

Eur/Usd 4 Stunden Chart (Chart vergrößern)

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Euro/Dollar

Rückblick:

Wie zuletzt vermutet, hat der Euro die bullische Trendwende vollzogen und eine dynamische Aufwärtswelle gestartet. Die bullischen Triggermarken wurden erfüllt, mit einem kleinen Schönheitsfehler: 1,0638 wurde vor dem Longsignal nicht mehr ganz erreicht

Prognose:

Korrekturen dürfen bis 1,088 führen, ohne dass der Aufwärtstrend neutralisiert wird. Solange 1,088 nicht unterschritten wird, bleibt das Bild bullisch und wir dürfen nach Abschluss der laufenenden Korrekturwelle die Trendfortsetzung aufwärts in Richtung 1,197 erwarten.

Ein Bruch von 1,088 macht einen Test von 1,063 wahrscheinlich. Sollte 1,063 unterschritten werden, würden wir als nächstes einen Test von  1,046 erwarten

Eur/Usd Stundenchart (Chart vergrößern)

 

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Euro/Dollar

Rückblick:

Das Euro Drama hat sich seit der letzten Analyse im Dezember 2014  ungehindert fortgesetzt. Die zwischenzeitliche Erholung konnte 1,22 nicht erreicht, stattdessen wurde der Abwärtstrend zügig fortgesetzt. Da 1,237 nicht überschritten wurde, blieb unsere Bedingung für die Trendfortsetzung abwärts erfüllt. Man durfte langfristige Shortpositionen einfach laufen lassen.

Prognose:

Wir waren in unseren Prognosen seit Mai 2014 für den Euro bärisch und haben damit ziemlich genau den Hochbereich um 1,38 erwischt. Erstmals seit Mai 2014 könnte sich die Sichtweise nun ernsthaft ändern, denn der Euro bastelt an Trendwendesignalen. Diese wurden jedoch noch nicht getriggert, die Preis Zeit Struktur entwickelt lediglich Optionen auf neue bullische Szenarien.

Sollte mindestens  1,063 erreicht werden, 1,0351 jedoch nicht unterschritten werden, so wäre ein nachfolgender Bruch von 1,0766 ein Longsignal mit Mindestziel 1,102. Ein nachfolgender Bruch von 1,1051 würde langfristige Trendwendeszenarien ins Spiel bringen und sogar explosive Aufwärtsbewegungen ermöglichen

Sollte 1,063 erreicht werden, 1,0458 jedoch nicht unterschritten werden, so wäre ein nachfolgender Bruch von 1,0766 als noch bullischeres Signal zu werten. Ein nachfolgender Bruch von 1,0861 würde das bullische Bild bestätigen und einen Test von 1,102 erwarten lassen. Danach gilt das bereits Gesagte: Ein Bruch von 1,1051 wäre langfristig bullisch.

Sollte 1,0351 unterschritten werden, werden die oben genannten Trendwendesignale neutralisiert

Eur/Usd 4Stunden Chart (vergrößern)

 

Eur/Usd Tageschart

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Euro/Dollar

Rückblick:

Der Abwärtstrend wurde prognosekonform fortgesetzt und das Ziel 1,2034 erreicht

Prognose:

Man muss kein übertriebener Bulle sein, um jetzt eine temporäre Erholung zu erwarten. Als Minimumziel darf 1,22 angenommen, für unser Primärszenario ist das Erreichen von 1,22 jedoch nicht zwingend. Solange die Erholung 1,2376 nicht überschreitet, darf nach Abschluss der Erholung eine weitere Abwärtswelle eingerechnet werden, die neue Tiefs setzt.  Bei einem Bruch von 1,2376 werden längerfristige Trendwendeszenarien ermöglich.  Wir müssen dann für eine detailierte Einschätzung die Preis Zeit Struktur erneut analysiert

Chart vergrößern


Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Euro/Dollar

Weitere Beiträge...

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Start
Zurück
1

Perfect-Trader Life & Style

Newsletter

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

EUR/USD Chart 5Tage

Trend Scanner

Life & Style