SPX500 Perfect-Trader.com ist das Portal für professionelles Daytrading und Swingtrading. http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=category&id=49&layout=blog&Itemid=169 Mon, 21 Apr 2014 12:10:45 +0000 Joomla! 1.5 - Open Source Content Management de-de S&p 500 Chartanalyse 29.03.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5989:sap-500-chartanalyse-29032014&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5989:sap-500-chartanalyse-29032014&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P 500 hat sich nicht an das präferierte Szenario der letzten Analyse gehalten. 1871 wurde überschritten, trotzdem wurde nicht 1885, sondern 1840 angesteuert.  1840 wurde verteidigt, womit bestehende Shortpositionen in Gefahr geraten sind.

Prognose

Die Abwärtsbewegung seit dem 07.03.2014 könnte sich als grausame Bärenfalle herausstellen.  Ein Bruch von 1876, setzt weiteres Aufwärtspotential bis 1879 frei. Dort besteht unserer Ansicht nach eine erhöhte Wahrscheinlichkeit dafür, dass eine temporäre Korrektur einsetzt. Diese darf großzügig ausfallen und bis in den Bereich 1855 vordringen, ohne dass die Bullenpower verloren geht. Ein Bruch von 1862 würde weiteres korrektives Potential bis 1855 eröffnen. Solange 1855 nicht unterschritten wird, muss nach Abschluss der Korrektur eine Bewegung in Richtung 1884 eingerechnet werden. Ein Bruch von 1844 würde einen dynamischen Aufwärtsschub wahrscheinlich machen, der bis 1920 Potential hat. 

Sollte 1855 unterschritten werden, muss als nächstes auf 1839 geachtet werden. Ein Bruch aktiviert 1806 als nächtes Ziel

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 01 Apr 2014 04:33:15 +0000
S&P 500 Chartanalyse 25.03.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5986:sap-500-chartanalyse-25032014&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5986:sap-500-chartanalyse-25032014&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Die Situation war komplexDer S&P 500 hat nach der letzten Analyse 1852,4 nicht unterschritten und damit die Bedingung erfüllt, um   das Erholungsziel 1865 zu erreichen. Wir hatten bei 1865  Widerstand  eingerechnet. Doch konnte  1865  von den Bären nicht genutzt werden , um die Erholung zu beenden. Stattdessen wurde 1869 überschritten und die neu aktivierte Zielmarke 1875 angesteuert. Dieser wichtige Widerstand hat  im ersten Versuch gehalten, die folgende Verkaufswelle hat 1852,4 unterschritten und damit ein bärisches Signal geliefert. Das damit aktivierte Ziel 1837 wurde jedoch nicht erreicht. Stattdessen wurde mit dem nachfolgenden Bruch von 1875 eine Bewegung in Richtung 1890 gestartet. 

Prognose:

Ein Bruch von 1865 setzt weiteres Erholungspotential bis 1871 frei. 

Solange 1871 nicht überschritten wird, bleibt die Schwäche erhalten, das nächste Ziel liegt bei 1840. Sollte es den Bullen gelingen 1840 zu verteidigen, ist für Shortpositionen vorsicht angebraucht, wir müssen dann auf die Marke 1860 achten. Ein Bruch würde weiteres Aufwärtspotential bis 1880 wahrscheinlich machen. Gelingt es 1840 und nachfolgend 1837 zu unterschreiten, muss eine dynamische Verkaufswelle erwartet werden, die ihr nächstes Ziel bei  1811 verfolgt. In diesem Szenario ist es sehr wahrscheinlich, dass auch ein längerfristiges Top manifestiert wurde

Sollte 1871 überschritten werden, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass als nächstes 1885 angesteuert wird, als dass 1840 erreicht wird. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 25 Mar 2014 11:06:59 +0000
S&P 500 Chartanalyse 18.03.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5979:sap-500-chartanalyse-18032014&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5979:sap-500-chartanalyse-18032014&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick

Der S&P 500 hat nach der letzten Analyse 1861 unterschritten und damit das technische Bild negativ gefärbt. Der  Bruch von 1854,5 hat den Aufwärtstrend endgültig neutralisiert und zum erwarteten Ziel 1835 geführt. Am  Unterstützungsbereich 1835  konnte eine Erholungsbewegung gestartet werden.

Prognose:

Wir haben zuletzt festgehalten, dass mit dem Bruch von 1854,5 ein längerfristig bärisches Signal generiert wird. An dieser Einschätzung kann bislang noch festgehalten werden. Wir interpretieren die laufende Aufwärtsbewegung als temporäre Erholung, die noch Potential bis 1865. Spätestens dort ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die Bären eine neue Attacke starten werden.  Sollte 1852,4 unterschritten werden, steigt die Wahrscheinlichkeit dafür, dass die Erholung beendet ist und eine weitere Verkaufswelle startet, die ihr nächstes Ziel bei 1837 verfolgt. Ein Bruch von 1837 macht  als nächstes einen Test von 1811  wahrscheinlich

Sollte 1869 überschritten werden, muss auf die Marke  1875 geachtet werden. Ein Bruch von 1875 würde das technische Bild wieder aufhellen und eine Bewegung in Richtung 1890 ermöglichen.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 18 Mar 2014 11:32:51 +0000
S&P 500 Chartanalyse 12.03.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5974:sap-500-chartanalyse-12032014&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5974:sap-500-chartanalyse-12032014&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P 500 hat es uns nach der letzten Analyse leicht gemacht. 1849 wurde überschritten, das bärische Szenario neutralisiert und das nächste Ziel im Aufwärtstrend bei 1880 erreicht. Im Widerstandsbereich um 1880 hat eine temporäre Korrektur eingesetzt.

Prognose:

Der Aufwärtstrend bleibt voll intakt, solange 1854,5 nicht unterschritten wird.  Solange die Bedingung erfüllt ist, bleibt  das nächste Ziel 1900   aktiv. Sollte zusätzlich die Sekundärbedingung erfüllt werden, dass 1861 nicht unterschritten wird, dann interpretieren wir den  Bruch von 1875 als Longsignal, mit Stop Loss 1860 und  Ziel 1900.

Ein Bruch von 1854,5 neutralisiert das bullische Szenario  . Wir müssen dann einen Test von 1835 ins Auge fassen

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 12 Mar 2014 00:08:29 +0000
S&P 500 Chartanalyse 23.02.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5964:sap-500-chartanalyse-23022014&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5964:sap-500-chartanalyse-23022014&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P 500 hat das letzte Szenario perfekt efüllt. Das Mindestziel für die Korrektur wurde erreicht, 1800 jedoch nicht unterschritten. Damit wurde die Bedingung für den Erhalt des Aufwärtstrends erfüllt. Unser Ziel 1850 wurde bereits annäherungsweise erreicht

Prognose:

Wie zuletzt festgehalten, müssen wir im Bereich um 1850 verstärkt auf Trendwendesignale achten. Sollte 1849 nicht mehr überschritten werden, interpretieren wir den Bruch von 1819 als Shortsignal.  1790 sollte dan mindestens erreicht werden. Die Verkaufswelle hat Potential bis  1750, dort muss dann wieder mit der verstärkten Gegenwehr der Bullen gerechnet werden

Gelingt es den Bullen 1849 zu überwinden, wird das Shortszenario neutralisiert.  Wir müssen dann 1880 als nächste Anlaufstelle im Aufwärtstrend einrechnen

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Sun, 23 Feb 2014 10:36:19 +0000
S&P Chartanalyse 12.02.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5961:sap-chartanalyse-12022014&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5961:sap-chartanalyse-12022014&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse den Unterstützungsbereich 1810-1800 unterschritten und die Korrektur bis 1740 fortgesetzt. Die Korrektur ist damit länger gelaufen, als es für das bullische Szenario wünschenswert gewesen wäre.  Wir sind zuletzt davon ausgegangen, dass nach Abschluss der Korrektur eine weitere dynamische Aufwärtsbewegung startet, die maximal bis 1895 führen sollte, letzendlich jedoch 1895 nicht überschreiten sollte. Zwar gibt der Index Signale, dass neue Allzeithochs angesteuert werden, der Bruch von 1800 hat unserer Ansicht nach aber die Bullen geschwächt. Es erscheint unwahrscheinlich, dass wir die oberen Potentiale der Aufwärtswelle ausreizen können.   

Prognose:

Wir müssen jetzt Schritt für Schritt  die Hochs der neuen Aufwärtswelle abarbeiten und das charttechnische Bild kontinuierlich auf Schwächesignale untersuchen. Grundsätzlich bleibt der Aufwärtstrend mit dem nächsten Zielbereich 1850 intakt, solange 1800 nicht unterschritten wird. Ein Bruch von 1800 setzt weiteres Korrekturpotential bis 1785 frei. 

Folgendes Szenario wird derzeit favorisiert: Wir erwarten für die Welle seit  dem Unterstützungsbereich 1740 noch mindestens eine größere Korrektur, die mindestens die durchgezogene Trendlinie erreichen sollte, die Marke 1785 jedoch nicht unterschreiten sollte. Nach Abschluss der Korrektur wird eine weitere Aufwärtsbewegung in Richtung 1850 wahrscheinlich. Dort besteht die Gefahr, dass wir längerfristige Trendwendesignale generieren und in eine Schwächephase übergehen. Das ist erstmal nur ein Potential, das sich aus dem charttechnischen Verlauf ergibt. Letztendlich muss aber die Preis-Zeit Struktur untersucht werden, um Bestätigung für  längerfristige Trendwendesignale zu erhalten. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 12 Feb 2014 13:14:01 +0000
S&P 500 Chartanalyse 24.01.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5951:sap-500-chartanalyse-24012014&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5951:sap-500-chartanalyse-24012014&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

 Der S&P hat nach der letzten Analyse 1824,9 unterschritten,  das Korrekturpotential bis 1810 jedoch nicht sofort ausgenützt. Stattdessen wurde 1843,3 überschritten und damit unser bärisches Szenario neutralisiert. Von hier aus war die Markteinschätzung also  neutral. Der S&P 500 hat in weiterer Folge eine breite Seitwärtsbewegung zwischen 1850 und 1815 vollzogen.   Wir ziehen es vor, in einer solch volatilen Seitwärtsbewegung im Swingtrading Zeitfenster nicht im Markt zu sein. Das Risiko, dass Stops ausgelöst werden, ist erhöht.

Prognose:

Wie lange kann die laufende Korrekturphase noch anahlten?  1810 sollte mindestens noch erreicht werden, dort wartet Unterstützung.   Gelingt es den Bullen, den Unterstützungsbereich zwischen 1810 und 1800 zu verteidigen, muss mit einer weiteren dynamsichen Aufwärtsbewegung gerechnet werden. Die nachfolgende Aufwärtswelle sollte unserem Szenario gemäß 1895 nicht überschreiten und nach deren Abschluss eine stärkere Korrekturbewegung einsetzen

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Fri, 24 Jan 2014 13:51:41 +0000
S&P500 Chartanalyse 06.01.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5934:sap500-chartanalyse-06012014&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5934:sap500-chartanalyse-06012014&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Die Tapering Hysterie hat für große Kursauschläge gesorgt und uns im S&P 500 ein Fehlsignal verschafft. Nach der letzten Analyse wurde 1774 unterschritten, der Zielbereich 1750 allerdings nicht erreicht .  Der Bruch von 1790 hat das bärische Bild wie erwartet neutralisiert und den Bereich 1810 aktiviert. Der S&P 500 hat ein dynamische Aufwärtsbewegung bis in den Bereich 1850 vollzogen.

Prognose:

 Der Verkaufsdruck bleibt aufrecht, solange 1843,3 nicht überschritten wird. Zwischenzeitliche Erholungen dürfen in den Bereich 1840 führen, ohne dass das bärische Bild eine Veränderung erfährt.

Ein Bruch von 1824,9 generiert weiteres Verkaufspotential. Die nächste Station liegt dann bei 1810. 

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 06 Jan 2014 17:00:07 +0000
S&P 500 Chartanalyse 16.12.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5919:sap-500-chartanalyse-16122013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5919:sap-500-chartanalyse-16122013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P 500 hat das letzte Szenario perfekt erfüllt.  1794 wurde nicht überschritten und damit die Bedingung für die Trendfortsetzung abwärts erfüllt. Das Ziel 1765 wurde annäherungsweise erreicht und dort die erwartete Erholung eingeleitet

Prognose

Die Aufwärtsbewegung seit dem Tief bei 1767 am 16.12.2013 hat Potential bis 1796 und bleibt aktiv, solange 1774 nicht unterschritten wird.  

Sollte 1796 nicht überschritten werden und 1774 gebrochen werden, deuten wir das als bärisches Signal, das weiteres Verkaufspotential bis 1750 aktiviert.

Ein Bruch von 1796 würde das charttechnische Bild aufhellen und einen Test von 1810 wahrscheinlich machen

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 16 Dec 2013 14:49:35 +0000
S&P 500 Chartanalyse 12.12.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5910:sap-500-chartanalyse-12122013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5910:sap-500-chartanalyse-12122013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P 500 hat nach der letzten Analyse die Bedingungen für das bärische Szenario erfüllt. 1814 wurde nicht überschritten und 1805,10 gebrochen und damit das Ziel 1801,3 aktiviert. Der Bruch von 1801,3 hat zum nächsten Ziel 1796 geführt. Der Bruch von 1796 hat den Aufwärtstrend seit dem Tief von 04.12.2013 endgültig beendet und den S&P  auf 1777 geschickt

Prognose:

Wir erwarten eine Erholung, die maximal bis 1794 führen sollte, standardmäßig darf der Bereich  1791 als Ziel angenommen werden. Nach Abschluss der Erholung wird eine weitere Verkaufswelle wahrscheinlich, die maximal bis in den Bereich 1765 vordringen sollte. Dort wird eine temporäre Erholung wahrscheinlich.

Ein Bruch von 1801,3 signalisiert die Neutralisation des bärischen Szenarios, ein Test von 1814 wird dann wahrscheinlich

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Thu, 12 Dec 2013 07:47:31 +0000
S&P 500 Chartanalyse 10.12.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5908:sap-500-chartanalyse-10122013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5908:sap-500-chartanalyse-10122013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P 500 hat nach der letzten Analyse noch die vermutete Seitwärtsbewegung vollzogen, nach deren Abschluss allerdings den Abwärtstrend nicht fortgesetzt. Der Bruch von 1789 hat das bärische Bild entschärft und zum aktivierten Ziel 1800 geführt. Der Bruch von 1800 hat zum nächsten Ziel 1803 geführt. Der Widerstand 1803 wurde als trendsignifikant interpretiert, dessen Bruch eine Neueinschätzung des Szenarios nötig machen würde

Prognose:

Also, hat der Bruch von 1803 die Bären  völlig entkräftet und stehen neue Allzeithochs kurz bevor? Tatsächlich hat sich das charttechnische Bild wieder aufgebessert.  Solange 1796 nicht unterschritten wird, muss die Trendfortsetzung aufwärts eingerechnet werden. Ein Bruch von 1814 lässt weitere Kursgewinne bis 1825 erwarten

Solange 1814 nicht überschritten wird, interpretieren wir einen Bruch von 1805,1 als kurzfristig bärisches Signal, das einen Test von 1801,3 wahrscheinlich macht. Sollte 1801,3 nicht halten und durchbrochen werden, erwarten wir einen Test von 1796.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 09 Dec 2013 23:19:25 +0000
S&P500 Chartanalyse 05.12.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5905:sap500-chartanalyse-05122013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5905:sap500-chartanalyse-05122013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Das bärische Szenario wurde perfekt erfüllt. 1803 wurde nicht überschritten, der  S&P hat die erwartete Verkaufswelle in Richtung 1777 vollzogen.

Prognose:

Die Abwärtsbewegung seit dem Hoch vom 29.11 ist noch aktiv, allerdings ist der Start der nächsten Verkaufswelle derzeit noch unwahrscheinlich. Diverse Erholungsszenarien sind an dieser Stelle möglich, wir würden eine Seitwärtsbewegung präferieren. Das technische Bild bleibt stark bärisch, solange 1798 nicht überschritten wird.  Ein Bruch von 1798 würde einen Test von  1800 wahrscheinlich machen. Ein  Bruch von 1800 aktiviert 1803 als Ziel, dort muss das bärische Szenario erneut überprüft werden

Solange 1803 hält, rechnen wir nach Abschluss der Erholung mit dem Start einer weiteren Verkaufswelle, die ihr Ziel bei 1765 sucht.  Ein Bruch von 1803 neutralisiert das bärische Szenario noch nicht, macht aber eine neuerliche Analyse der Preis Zeit Struktur notwendig

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Thu, 05 Dec 2013 15:45:04 +0000
S&P500 Chartanalyse 04.12.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5901:sap500-chartanalyse-&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5901:sap500-chartanalyse-&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P 500 hat zwar die erwartete Korrekturbewegung vollzogen, die Aktivierungsmarken  waren allerdings ungenau. Wir hätten uns für die Aktivierung des bärischen Szenarios gewünscht, dass 1808 nicht mehr überschritten wird, bevor 1800 gebrochen wird.  Obwohl das Korrekturszenario nicht ganz nach Plan verlaufen ist, wurde nach dem Bruch von 1800 der Zielbereich 1795-1790 erreicht und zwei kleinere Erholungswellen gestartet. Das Tief wurde bei 1786 gefunden.

Prognose:

Ist die Korrektur vom Hoch bei 1813 bereits vorüber und der S&P wieder uf dem Weg zu neuen Allzeithochs? Wir rechnen noch mit einer weiteren Verkaufswelle, die mindenstens bis 1777 führen sollte. Dort muss wieder mit erhöhtem Kaufinteresse gerechnet werden.

Vor allem solange 1803 nicht überschritten wird, interpretieren wir das charttechnische Bild noch als bärisch. Ein Bruch von 1083 würde weiteres Erholungspotential bis 1808 eröffnen. Die aktuelle Erholung seit dem Tief von 1886  hat bis 1808 Platz, ohne dass das bärische Szenario neutralisiert wird. Ein Bruch von 1791 würde einen Hinweise darauf geben, dass die nächste Verkaufswelle aktiviet wurde und 1785 in Aussicht stellen. Ein Bruch von 1785 macht einen Test von 1777 wahrscheinlich

Chart in hoher Auflösung unter: https://twitter.com/perfecttrader/status/408275400444215298/photo/1/large

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 04 Dec 2013 17:05:12 +0000
S&P500 Chartanalyse 02.12.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5898:sap500-chartanalyse-02122013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5898:sap500-chartanalyse-02122013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P 500 hat nach der letzten Analyse 1800 verteidigt und 1808 überschritten. Damit wurde die Bedingung für die Trendfortsetzung aufwärts erfüllt. Der Widerstandsbereich 1830 wurde allerdings nicht mehr erreicht, der Index hat bei  1813,5 ein Hoch ausgebildet und eine neuerliche Korrekturbewegung gestartet

Prognose

Solange 1800 nicht unterschritten wird, ist eine weitere Aufwärtsbewegung in Richtung 1830 nicht auszuschließen  Solange 1800 hält, ist ein neuerlicher Bruch von 1808 ein bullisches Zeichen, ein Test von 10809 wird wahrscheinlich. Ein Bruch von 1809 aktiviert 1814. Ein Bruch von 1814 ermöglicht weitere Kursgewinne bis 1830

Sollte 1808 nicht überschritten werden, ist ein Bruch von 1800 ein bärisches Signal, wir rechnen dann ´mit einer  Bewegung bis 1795. Zwischen 1795 und 1790 besteht wieder eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine temporäre Erholung bis zur  eingezeichneten Trendlinie

Wie hoch sind die Chancen dafür, dass wir  das bärische Szeanrio vollziehen?  Wenngleich es derzeit schon fast ein Verbrechen ist, an fallende Kurse zu denken, würden wir  den Bären höhere Chancen einräumen. Auch der Dow Jones gibt Signale für eine größere Korrekturbewegung. Doch die Signale sind  mit Vorsicht zu deuten, es kann hier jederzeit wieder zu einer Kaufpanik kommen, die einen weiteren dynamischen Aufwärtsschub setzt und die letzten verbleibenden Bären aus dem Markt räumt

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 02 Dec 2013 15:58:14 +0000
S&P500 Chartanalyse 26.11.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5886:sap500-chartanalyse-26112013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5886:sap500-chartanalyse-26112013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Im S&P500 hat nach der letzten Analyse die Korrekturbewegung etwas länger gedauert als erwartet.  Zwar konnte 1794 überwunden werden und damit das bullische Trendfortsetzungssignal gesetzt werden, der S&P vollzog jedoch noch eine weitere Korrekturwelle in Richtung 1779 , bevor der Zielbereich 1810 angesteuert werden konnte

Prognose:

Der S&P staft unsere zyklischen Modelle weiterhin lügen, der Aufwärtstrend ist technisch betrachtet noch voll intakt. Solange 1800 nicht unterschritten wird, ist der Bruch von 1808 ein bullisches Signal, eine weitere Kaufwelle in Richtung 1830 wird dann wahrscheinlich

Ein Bruch von 1800 aktiviert Schwäche , ein Test von  1789 wird dann wahrscheinlich. Ein Bruch von 1789 setzt weiteres Korrekturpotential bis 1779 frei.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 26 Nov 2013 14:04:45 +0000
S&P500 Chartanalyse 19.11.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5874:sap500-chartanalyse-19112013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5874:sap500-chartanalyse-19112013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse die gelbe Trendlinie unterschritten und planmäßig 1789 erreicht.  Das weitere Korrekturpotentials bis 1787 wurde ausgenützt und ein Bodenbildungsversuch im Bereich 1785 gestartet.

Prognose:

Die Chancen stehen gut, dass die Korrektur bereits vorüber ist. Solange 1786 nicht unterschritten wird, ist ein Bruch von 1794 ein bullisches Signal, ein Test von 1796 wird dann wahrscheinlich. Ein Bruch von 1796 aktiviert das nächste Ziel 1802.  Die Aufwärtswelle hat Potential bis 1810, spätestens dort wird eine weitere Korrektur wahrscheinlich.

Sollte 1786 unterschritten wird, muss ein Test von 1783 eingerechnet werden.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 19 Nov 2013 21:28:35 +0000
S&P500 Chartanalyse 18.11.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5873:sap500-chartanalyse-18112013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5873:sap500-chartanalyse-18112013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1764 unterschritten und 1752 angesteuert, aber nicht unterschritten. Die nachfolgende Rally fiel explosiv aus. Sie hat sogar  den Widerstand 1789 überschritten, den wir in früheren Analysen als Maximalbereich für die Aufwärtswelle seit dem Tief vom 09.10.2013 definiert hatten. Damit fällt die Rally stärker aus, als innerhalb unseres Primärszenarios zu erwarten war.

Prognose:

Die Vermutungen einer möglichen Trendwende bis 1789 wurden technich nicht bestätigtWie im Dow Jones und im Dax, wurden  auch im S&P noch keine Shortsignale getriggert. Der Aufwärtstrend in Richtung 1810 bleibt intakt, solange 1791 nicht unteschritten wird

Zwischenzeitliche Korrekturen dürfen bis 1795 laufen, ohne dass der Aufwärtstrend in Gefahr gerät. Erst ein Bruch der gelben Trendlinie würde einen Test von 1791 wahrscheinlich machen. Ein Bruch von 1791 verlängert das Korrekturpotential bis 1787, standardmäßig darf man einen Test von 1789 erwarten

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 18 Nov 2013 14:48:21 +0000
S&P500 Chartanalyse 11.11.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5867:sap500-chartanalyse-11112013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5867:sap500-chartanalyse-11112013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse seinen Aufwärtszug fortgesetzt und bei 1778 ein Hoch ausgeformt. Der Bruch von 1750 hat zum Ziel 1739,5 geführt.  Wichtig ist, dass die Unterstützung 1739,5 gehalten hat. Dennoch muss der Bruch von 1750 als erstes Schwächesignal interpretiert werden.

Prognose:

Solange 1779 nicht überschritten wird, interpretieren wir einen Bruch von 1764 als weiteres Schwächesignal. Ein Test von 1752 wird dann wahrscheinlich.  Sollte 1752 nicht halten, muss ein Test von 1739,5 eingerechnet werden. Ein Bruch von 1739 aktiviert als nächstes Ziel 1727.

Sollte 1764 nicht gebrochen werden, wäre ein Überschreiten von 1779 ein Trendfortsetzungssignal. 1789 steht dann wieder offen

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 11 Nov 2013 19:22:45 +0000
S&P500 Chartanalyse 29.10.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5849:sap500-chartanalyse-29102013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5849:sap500-chartanalyse-29102013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse (link) 1677 unterschritten und die nächsten Anlaufstellen 1664  und 1653 erreicht.  Der Boden wurde bei 1646 gefundenDamit wurde die untere Grenze des Korrekturszenarios ausgelotet. Nach Abschluss der Korrektur hat der S&P die erwartete Trendfortsetzung eingeleitet. Wie am 26.09.2013 für dieses Trendfortsetzungsszenario festgelegt (link), hat der S&P das Minimalziel 1720 mit einer dynamischen Bewegung erreicht.  Auch unser erwartetes Standardziel 1740 wurde erreicht. Am Maximalziel 1789 kann weiterhin festgehalten werden, idealerweise sollte die Marke im Herbst nicht überschritten werden

Prognose:

Damit liegt der S&P, wie auch der Dax und der Dow Jones noch auf Kurs des Primärszenarios. Aufgrund der zyklischen Situation erachten wir die Wahrscheinlichkeit noch immer als hoch, dass nach Abschluss der aktuellen Aufwärtsbewegung ( seit dem Tief vom 09.10.2013) spätestens bei 1789 eine größere Korrekturbewegung einsetzt. 

Für die Bestätigung dieser Vermutung müssen wir Trendumkehrsignale abwarten.  Solange der S&P500 1750 nicht unterschreitet, bleibt der Aufwärtstrend intakt. Solange diese Bedingung nicht erfüllt wird,  können wir  Kurse über 1789 nicht ausschließen. Erst ein Bruch von 1750 wurde den Bären Kraft geben. Wir würden dann einen Test von 1739,5 erwarten. Ein Bruch von 1739,5 würde weiteres Potential bis 1723 eröffnen. Ein Bruch von 1723 aktiviert als nächstes Ziel 1692.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 28 Oct 2013 23:02:38 +0000
S&P500 Chartanalyse 07.10.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5835:sap500-chartanalyse-07102013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5835:sap500-chartanalyse-07102013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Die Korrektur im S&P fällt stärker aus, als erwartet. Wir hatten den Start einer neuen Aufwärtswelle bereits um 1687 erwartet. Die Verlängerung der Korrektur ändert bislang jedoch nichts an der längerfristigen Einschätzung, dass wir das Herbsthoch noch nicht makiert haben und eine weitere Kaufwelle fehlt, bevor eine gröbere Abwärtsdynamik einsetzten kann

Prognose:

Mit dem Bruch von 1687 haben die Bären sich weiteres Korrekturpotential bis 1664 erarbeitet.  Ein Bruch von 1664 würde weiteres Schwächepotential bis 1653 eröffnen.

Kurzfristig wäre ein Bruch von 1677 ein Signal für Schwäche und würde einen Test des Unterstützungsbereiches um 1666-1664 erwarten lassen. Dort besteht für die Bullen die Chance für die Trendfortsetzung aufwärts, solange 1664 nicht unterschritten wird

Sollte 1677 nicht mehr unterschritten werden und 1692 überboten werden, wäre dies ein Signal für den vorzeitigen Start der Kaufdynamik. Ein Test von 1710 wird dann wahrscheinlich

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 07 Oct 2013 16:35:19 +0000
S&P500 Chartanalyse 26.09.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5825:sap500-chartanalyse-26092013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5825:sap500-chartanalyse-26092013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:
 
Der S&P500 hat nach der letzten Analyse das eingezeichnete Szenario erfüllt. Die Erholung hat 1673 nicht überschritten, womit das Verkaufsszenario in Richtung 1620 aktiv blieb.  1620 wurde nicht gebrochen,  der Index hat im Unterstützungsbereich 1628 halt gefunden. Der Bruch von 1673 hat dem S&P dann das Potential bis 1740 eröffnet.
 
Prognose:
 
Sollte im Zuge der aktuellen Korrekturbewegung 1676 unterschritten werden, schwindet die Wahrscheinlichkeit für eine dynamische Aufwärtsbewegung, zwischenzeitlich wird dann 1640 angesteuert. Der Bruch von 1676 ist jedoch unwahrscheinlich.
 
Primärszenario mit höchster Wahrscheinlichkeit: Die Korrekturbewegung sollte preislich das Tief spätestens bei 1687 gefunden haben, zeitlich kann eine fortgesetzte Seitwärtsbewegung über mehrere Tage jedoch nicht ausgeschlossen werden. Nach Abschluss der aktuellen Korrekturbewegung rechnen wir mit einer weiteren dynamischen Aufwärtswelle bis in den Bereich 1740. Das Mindestziel liegt bei 1720, maximal sollte jedoch 1789 nicht überschritten werden
 
 Wir erwarten, dass der S&P nach Abschluss dieser Aufwärtswelle eine mehrwöchige Korrekturbewegung einleiten wird. Diese hat Potential, sehr dynamisch auszufallen und könnte sich sogar über mehrere Monate hinziehen. Für eine genaue Prognose müssen wir die Preis Zeit Struktur im kritischen Widerstandsbereich zwischen 1720-1789  abwarten

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Thu, 26 Sep 2013 01:01:00 +0000
S&P 500 Chartanalyse 23.08.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5790:sap-500-chartanalyse-23082013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5790:sap-500-chartanalyse-23082013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P 500 hat die Abwärtsbewegung fortgesetzt und den Standardzielbereich 1636 erreicht. 1626 wurde noch nicht unterschritten, womit das aufwärtsgerichtete Trendfortsetzungsszenario noch nicht neutralisiert wurde.

Prognose:

Wie zuletzt festgehalten, haben sich die Bullen im S&P 500, zumindest technisch betrachtet, noch die Option auf eine weitere Kaufwelle Richtung 1740 offen gehalten. Dafür sollten nun zwei Bedinungen erfüllt werden. 1634 sollte nicht mehr unterschritten werden und 1673 sollte zügig erreicht werden.  Der Bereich um 1673 ist jedoch ein großes Hindernis, es besteht hier die Gefahr, dass die Erholungsbewegung endet und eine weitere Verkaufswelle in Richtung 1620 startetEin Bruch von 1673 würde diese Gefahr neutralisieren und einen Test von 1681 wahrscheinlich machen. Ein Bruch von 1681 signalisiert Stärke und wird bestätigt, wenn 1689 überboten wird. Wir rechnen dann mit einem Test von 1710.  Das bullische Szenario mit Ziel 1740 gewinnt an Wahrscheinlichkeit, wenn 1689 überschritten wird, ohne dass 1644 zuvor noch gebrochen wird.

Sollte es den Bullen nicht gelingen, 1673 zu überbieten, wäre ein Bruch von 1634 ein Alarmsignal. Ein Test von 1620 wird dann wahrscheinlich.  Ein Bruch von 1620 aktiviert als nächstes Ziel 1560.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Thu, 22 Aug 2013 22:36:47 +0000
S&P500 17.08.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5786:sap500-17082013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5786:sap500-17082013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P hat nach der letzten Analyse 1702 nicht überschritten und damit die Abwärtskorrektur erwartungsgemäß fortgesetzt. Der Bruch von 1688 hat zum Ziel 1680 geführt. Wie prognostiziert, haben die Bullen im Bereich 1680 den Start einer neuen Aufwärtswelle versucht. Nach deren Scheitern wurde der Unterstützungsbereich 1680 nachhaltig gebrochen und das Ziel 1668 erreicht.

Die Abwärtsbewegung hat noch standardmäßig Platz bis 1636. Solange 1626 nicht unterschritten wird,muss nach Abschluss der Korrekturbewegung eine weitere Aufwärtswelle mit Ziel 1740 eingerechnet werden. Ein Bruch von 1626 würde einen Test 1575 wahrscheinlich machen

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Sat, 17 Aug 2013 08:52:01 +0000
S&P 500 Chartanalyse 07.08.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5775:sap-500-chartanalyse-07082013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5775:sap-500-chartanalyse-07082013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Das Shortszenario der letzten Analyse wurde nicht aktiviert. Der Aufwärtstrend wurde zwar mühsam fortgesetzt, wie prognostiziert, war der Ausbruch über 1700 jedoch keine Freikarte mehr für rasche Kursgewinne. Die Bullen müssen hart arbeiten, um den Aufwärtstrend weiter fortzusetzen.

Prognose

Ein Bruch von 1702 würde einen weiteren Test von 1710 wahrscheinlich machen. Ein dynamischer Bruch von 1710 aktiviert als nächstes 1740 als Ziel.

Doch die Korrektur vom Hoch ist noch nicht beendet. Solange 1702 nicht überschritten wird, ist eine weitere Abwärtsbewegung in Richtung 1688 wahrscheinlich.  Ein Bruch von 1688 würde eine Korrekturfortsetzung bis 1680 implizieren. Sollte der Unterstützungsbereich 1680 nicht halten, muss als nächstes ein Test von 1668 ins Auge gefasst werden.  1680 ist auch beudeutsam für den längerfristigen Trend. 

Die Bullen weigern sich noch mit aller Kraft gegen eine längerfristige Korrektur. Wir müssen damit rechnen, dass sie spätestens im Bereich um 1680  den Startversuch einer weiteren dynamischen Kaufwelle mit Ziel 1440 starten.  Sollte der Unterstützungsbereich 1680 erreicht werden, muss eine weitere Analyse der Preis Zeit Struktur klären, ob sich die Bullen abermals durchsetzen können.

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 06 Aug 2013 22:48:35 +0000
S&P 500 Chartanalyse 01.08.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5766:sap-500-chartanalyse-01082013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5766:sap-500-chartanalyse-01082013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P hat sich nach dem prognostizierten Szenario verhalten. Nach der letzten Analyse hat die erwartete Korrektur eingesetzt. Diese hat 1677 nicht unterschritten. Danach wurde der Aufwärtstrend fortgesetzt und das Ziel 1700 erreicht

Nachdem 1700 überschritten wurde, hat der Bruch von 1679 ein trendkritisches Signal geliefert.  1669 wurde jedoch bislang verteidigt, womit noch keine Bestätigung für eine neue Abwärtswelle gesetzt wurde.

Prognose: 

Der S&P hat bislang die Bedingungen für die Trendfortsetzung erfüllt.  Dennoch bleibt die Lage kritisch, die Bullen haben von hier aus keine Freikarten mehr für die Fortsetzung ihrer Liquiditätsparty. Ein möglicher Ausbruch nach oben hin muss hart erarbeitet werden. 

Sollte 1700 nicht mehr überschritten werden, dann ist ein Bruch von 1679 ein Alarmsignal, ein Test von 1675 muss dann eingerechnet werden. Ein Bruch von 1675 macht einen Test von 1668 wahrscheinlich. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 31 Jul 2013 22:45:32 +0000
S&P 500 Chartanalyse 18.07.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5748:sap-500-chartanalyse-18072013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5748:sap-500-chartanalyse-18072013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1669 nicht gebrochen und damit die Bedingung für die Aufwärtstrendfortsetzung erfüllt. Das Ziel 1688 wurde erreicht.

Prognose:

Eine temporäre Korrektur ist wahrscheinlich. Diese darf bis 1677  führen, ohne dass der Aufwärtstrend gebrochen wird.  Ideal wäre es, wenn 1685 nicht unterschritten wirdNach Abschluss der Korrektur sollte 1700 kein Problem sein, maximal sollte die Aufwärtswelle bis 1712 führen.  Spätestens dort wird eine längere Korrekturbewegung wahrscheinlich, die Minimum bis 1687 führen sollte.Sollte 1700 überschritten werden, würde bei einem nachfolgenden Bruch von 1679   der Aufwärtstrend in Gefahr geraten, wir müssen dann das charttechnische Bild auf Trendumkehrsignale überprüfen. Ein Bruch von 1665 würde die Schwäche bestätigen und 1643 als Ziel aktivieren.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Thu, 18 Jul 2013 19:20:06 +0000
S&P500 Chartanalyse 12.07.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5741:sap500-chartanalyse-12072013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5741:sap500-chartanalyse-12072013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1541 überschritten, damit das Abwärtsszenario neutralisiert und das nächste Ziel 1654 aktiviert. 1654 wurden vom Aufwärtstrend rasch erreicht und der Widerstandsbereich 1680 angesteuert.

Prognose: 

Der Aufwärtstrend bleibt ungefährdet, solange 1669 nicht überschritten wird. Der nächste Zielbereich lautet solange 1688.  Ein Bruch von 1669 ist ein Warnsignal, ein Test von 1665 ist dann wahrscheinlich.  Ein Bruch von 1665 lässt 1658 erwarten.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Fri, 12 Jul 2013 14:04:30 +0000
S&P 500 Chartanalyse 05.07.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5730:sap-500-chartanalyse-05072013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5730:sap-500-chartanalyse-05072013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Wir haben in der letzten Analyse nach Abschluss der temporären Korrektur eine Bewegung in Richtung 1640 vorhergesagt. Der S&P hat 1587 nicht unterschritten und damit die Fortsetzungsbedingungen für das bullische Szenario erfüllt

Prognose:

Zwischenzeitlich kann es nochmals bis 1520 gehen, ehe der Zielbereich 1540 erreicht wird. (Tippfehler, gemeint  waren 1620 und 1640)  Der Widerstandsbereich hat sich inzwischen konkretisiert und kann jetzt um 1635 veranschlagt werden.  Das Primärszenario sieht in dem Bereich den Start einer dynamischne Abwärtswelle in Richtung 1550 vor. Das Szenario bleibt aktiv, solange 1641 nicht überschritten wird. Ein Bruch der Marke lässt als nächstes einen Test von 1654 erwarten

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Fri, 05 Jul 2013 12:59:07 +0000
S&P 500 Chartanalyse 03.07.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5727:sap-500-chartanalyse-03072013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5727:sap-500-chartanalyse-03072013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1624 nicht überschritten und nach  dem Bruch von 1609 den Zielbereich 1600 wie prognostiziert erreicht. Dort wurde eine weitere Aufwärtswelle gestartet, die 1624 erreicht und marginal überschritten hat.

Prognose.

Wir haben in der letzten Analyse festgehalten, dass nach Abschluss der Korrektur eine Aufwärtswelle bis in den Bereich 1650 erwartet werden kann.  Grundsätzlich kann daran festgehalten werden. Die Korrektur ist noch nicht abgeschlossen und sollte bis maximal 1594 führen, wo eine weitere Aufwärtswelle in Richtung  1640 starten könnte.  1640 ist wieder eine signifikante Widerstandszone, wo man mit Gegenwehr der Bären rechnen muss.  Ein Bruch macht 1650 wahrscheinlich

Sollte 1587 unterschritten werden, wird das bullische Szenario neutralisiert. Ein Test von 1560 muss dann erwartet werden

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 03 Jul 2013 14:26:25 +0000
S&P500 Chartanalyse 28.06.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5720:sap500-chartanalyse-28062013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5720:sap500-chartanalyse-28062013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1625 nicht überschritten und damit den Abwärstrend erwartungsgemäß fortgesetzt. Der Bruch von 1591 hat die temporäre Erholung beendet, danach wurde eine weitere Verkaufswelle in Richtung 1569 gestartet. Das Maximalziel 1536 wurde nicht mehr erreicht

Prognose:

Solange 1624 nicht überschritten wird, ist ein Bruch von 1609 ein bärisches Signal.  Wir erwarten dann einen Test von 1600.  Die Korrektur darf für die Bullen bis maximal 1583 führen,  Ein Bruch der Marke würde die Wahrscheinlichkeit für dynamische Aufwärtsbewegungen vermindern und einen Test von 1560 wahrscheinlich machen

Gelingt es den Bullen 1583 zu verteidigen, wartet nach Abschluss der Korrektur als nächstes eine Aufwärtswelle mit Ziel 1650.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Fri, 28 Jun 2013 12:49:30 +0000
S&P 500 Chartanalyse 21.06.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5716:sap-500-chartanalyse-21062013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5716:sap-500-chartanalyse-21062013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1623 überschritten und damit das Ziel 1644 aktiviert und erreicht. Nach Abschluss der Erholung hat eine weitere dynamische Verkaufswelle eingesetzt

Prognose:

Solange 1591 nicht unterschritten wird, bleibt die Erholung aktiv,  Zielbereich 1610. Solange 1625 nicht überschritten wird, rechnen wir mit einer weiteren Abwärtsbewegung. Die Verkaufsbewegung  hat noch genügend Platz nach unten, die nächste Unterstützung wartet bei 1569.  Dort wird die nächste Erholung wahrscheinlich.   Danach muss eine weitere Verkaufswelle in Richtung 1536 eingerechnet werden

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Fri, 21 Jun 2013 15:29:33 +0000
S&P500 Chartanalyse 13.06.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5697:sap500-chartanalyse-13062013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5697:sap500-chartanalyse-13062013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1610 unterschritten und danach das Ziel 1600 erreicht . Danach wurden 1600 unterschritten und damit ein bärisches Signal geliefert. Von hier an war klar, dass die nachfolgende Erholungsbewegung keine neuen Hochs mehr erreichen konnte.  1656 wurde nicht überschritten und damit  das bärische Szenario nicht neutralisiert. In der prognostizierten Widerstandszone 1647-1656 wurde eine weitere Verkaufswelle gestartet

Prognose

Die Erholung darf bis 1623 führen, ohne dass der Abwärstrend neutralisiert wirdNach Abschluss der Erholung muss eine weitere Verkaufswelle eingerechnet werden. Der Zielbereich der letzten Analyse ist noch offen, nämlich  1593.

Das bärische Szenario wird neutralisiert, wenn 1623 überwunden wird. Ein Test von 1644 wird dann wahrscheinlich.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Thu, 13 Jun 2013 15:49:34 +0000
S&P 500 Chartanalyse 06.06.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5680:sap-500-chartanalyse-05062013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5680:sap-500-chartanalyse-05062013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1649 nicht überschritten und damit die Bedinungen erfüllt, um den Trend in Richtung 1625 fortsetzen zu können. Der Bruch von 1625 hat zu den Zielen 1621 und 1610 geführt.

Prognose

Viele Trader warten sehnsüchtig auf die Trendwende. Ist es nun endlich so weitWir haben in vergangenen Beiträgen festgehalten, dass wir aus Sicht der Zyklusanalyse mit einem langfristigen Hoch erst Anfang Herbst rechnen. Charttechnisch betrachtet muss jedoch bereits jetzt auf Trendumkehrsignale geachtet werden

Langfristig: Solange der S&P500 1600 verteidigt, haben die Bullen die Chance, auf neue Allzeithochs. Ein Bruch von 1600 wäre längerfristig ein bärisches Signal. Ein Test von 1593 wird dann wahrscheinlich. Ein Bruch von 1593 bestätigt die Schwäche. Die Bären hätten dann im Sommer das Sagen. 1540 wird dann als nächstes Ziel ins Visier genommen

Kurzfristig: Ein Bruch von 1610 macht einen Test von 1600 wahrscheinlich. Wenn 1600 hält, aktiviert der Bruch von 1620 eine Erholung mit dem nächsten Ziel bei 1631. Ein Bruch von 1631 verlängert das Erholungspotential bis 1647.

Über 1647 hellt sich das charttechnische Bild auf. Die positive Tendenz wird bestätigt, wenn 1656 überwunden wird, ein neues Alltime High wird dann wahrscheinlich.  Zwischen 1647 und 1656 befindet sich auch eine wichtige Zone für den langfristigen Aufwärstrend. Solange die Marke 1656 nicht überschritten wird, müssen die Bullen sehr vorsichtig bleiben

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Thu, 06 Jun 2013 14:28:30 +0000
S&P500 Chartanalyse 03.06.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5677:sap500-chartanalyse-03062013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5677:sap500-chartanalyse-03062013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1660 überschritten, das weitere Erholungspotential bis 1682 allerdings nicht ausgenützt.  Der Index hat seine Bewegung in Richtung 1625 weiter fortgesetzt

Prognose

Das Ziel 1625 bleibt aufrecht, solange 1649 nicht überschritten wirdEin Bruch von 1649 aktiviert 1656,69. Ein Bruch von 1656,69 aktiviert 1670.  Ein Bruch von 1670 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu 1682. 

Sollte 1625 unterschritten werden, wird 1621 getestet.  Unterhalb von 1621 wartet als nächste Unterstützung 1610 

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 03 Jun 2013 14:42:32 +0000
S&P 500 Chartanalyse 29.05.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5666:sap-500-chartanalyse-29052013-&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5666:sap-500-chartanalyse-29052013-&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse die erwartete Erholung eingeleitet. Der Bruch von 1655 hat zum Ziel 1667 geführt. Der Bruch von 1667 hat den Verkaufsdruck und das Ziel 1625 neutralisiert.  Das Ziel  1682  wurde   noch nicht erreicht , ist aber noch aktiv

Prognose: 

Wie für den Dax müssen wir auch für denS&P erstmal eine Seitwärtsbewegung annehmen. Die Ausdehnungsgrenzen sind 1682 und 1625. Solange 1682 hält, tendieren wir Richtung 1625.  Ein Bruch von 1636 macht dann einen Test von 1625 noch wahrscheinlicher.  Ein Überwinden von 1660 gibt eine  weitere Angriffsmöglichkeit auf  1682.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 29 May 2013 15:17:32 +0000
S&P500 Chartanalyse 23.05.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5645:sap500-chartanalyse-23052013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5645:sap500-chartanalyse-23052013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P hat die Marken der letzten Analyse perfekt erfülltNach der letzten Prognose hat der S&P 500 1655 nicht unterschrittenseinen Aufwärstrend fortgesetzt und unser nächstes Ziel 1682 erreicht. Dort hat der Index eine dynamische Verkaufswelle gestartet und den Unterstützungsbereich 1655 unterschritten, womit ein bärishes Signal geliefert wurde.  Unsere  Ziele 1646 und 1636 wurden bereits erreicht

Prognose

Das nächste Ziel wartet bei 1625. Erholungen dürfen standardmäßig bis 1655 führen, ohne dass der Verkaufsdruck unterbrochen wird. Ein Bruch von 1655 verlängert die Erholung bis 1667. Solange 1667 nicht unterschritten wird, bleibt das nächste Ziel 1625 aufrecht.  Ein Bruch von 1667 neutralisiert  das Ziel 1625 und lässt eine erneute Bewegung in den Bereich 1682 erwarten.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Thu, 23 May 2013 12:10:06 +0000
Chartanalyse S&P500 21.05.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5636:chartanalyse-sap500-21052013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5636:chartanalyse-sap500-21052013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der  S&P500 hat nach der letzten Anaylse 1640 nicht unterschritten, womit der Aufwärstrend intakt blieb. Die Ziele 1653, 1658 und  1664 wurden erreicht

Prognose:

Korrekturen dürfen bis in den Bereich 1655 führen, ohne dass der Aufwärstzug unterbrochen wird. Das nächste Ziel wartet bei 1682.  Ein Bruch von 1657 macht einen Test von 1655 wahrscheinlich. Ein Bruch 1655 macht einen Test von 1646 wahrscheinlich. Ein Bruch von 1646 ist ein längerfristiges Schwächesignal und eröffnet weiteres Korrekturpotential bis 1636. 

Doch solange 1655 nicht unterschritten wird, lautet das Ziel 1682 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 21 May 2013 15:43:22 +0000
S&P500 Chartanalyse 15.05.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5626:sap500-chartanalyse-15052013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5626:sap500-chartanalyse-15052013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1625 unterschritten und eine Seitwärtsbewegung eingeleitet. 1620 wurde nicht unterschritten, womit der Aufwärstrend in Richtung  1645 fortgesetzt  werden konnte.

Prognose

Die Korrektur darf bis 1640 führen, ohne dass der Aufwärstrend an Momentum verliert.  Ein Bruch von 1640 führt mit hoher  Wahrscheinlichkeit in den Bereich von 1637. Spätestens bei 1634 muss der Aufwärstrend wieder einsetzen und seinen Zug in Richtung der nächsten Ziele 1653, 1658 und 1664 fortsetzten.  Das bullishe Szenario bleibt also intakt, solange 1634 nicht unterschritten wird

Ein Bruch von 1634 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Test von 1624

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 15 May 2013 10:26:07 +0000
S&P500 Chartanalyse 09.05.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5615:sap500-chartanalyse-09052013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5615:sap500-chartanalyse-09052013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1580 nicht unterschritten und damit das Shortszenario nicht aktiviert. Stattdessen wurde der Aufwärtstrend kraftvoll fortgesetzt und auf das Niveau von 1630 getrieben.

Prognose:

Der Aufwärstrend hat weiteres Potential bis 1645. Der Aufwärtszug bleibt voll intakt, solange 1625 nicht unterschritten wird. Ein Bruch von 1625 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Test von 1620. Ein Bruch von 1620 verlängert die Korrektur bis 1613

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Thu, 09 May 2013 08:35:04 +0000
S&P500 Chartanalyse 02.05.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5600:sap500-chartanalyse-02052013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5600:sap500-chartanalyse-02052013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1590 unterschritten und die Kursziele 1572, 1563 und 1539 erreicht.  Das Tief wurde bei 1536 ausgeformt.

 

Prognose:

Ein Bruch von 1580 ist ein Shortsignal, ein Test von 1575 ist dann wahrscheinlich. Ein Bruch von 1575 aktiviert als nächstes  1560 als Ziel

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Thu, 02 May 2013 13:59:19 +0000
S&P500 Chartanalyse 12.04.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5582:sap500-chartanalyse-12042013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5582:sap500-chartanalyse-12042013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1563 überschritten und damit wie prognostiziert die Korrekturbewegung neutralisiert. 1575 wurde getestet und überschritten. Mit dem Bruch der Marke 1575 war zugleich der Weg frei für die Trendfortsetzung nach oben. Mit 1597 wurde zumindest nominell ein neues Allzeithoch ausgeformt, inflationsbereinigt ist er noch deutlich davon entfernt.

Prognose

Der S&P befindet sich knapp vor der Marke 1600 die von uns häufig als langfristiges Kursziel für den Aufwärstrend genannt wurde. Zyklisch betrachtet wäre der Herbst für eine Hochbildungsphase ideal, das Primärszenario ist bislang von einer Trendwende zu diesem Zeitpunkt ausgegangen (link). Müssen wir vorzeitig nach Trendumkehrsignalen  Ausschau halten?  Ja, Vorsicht ist angebracht, aber die langfristige Lage wird in einem gesonderten Beitrag behandelt werden. An dieser Stelle sei nur erwähnt, dass dies mit hoher Wahrscheinlichkeit der Start für den letzten großen Aufwärtsschub der Bewegung seit dem Tief vom 16.11.2012 ist, lediglich die verbleibenden Zielpotentiale müssen noch ausgelotet werden. Danach sollte eine Abwärtsbewegung einsetzten, die Minimum bis 1470 führt

Kurzfristig: Ein Bruch von 1590 macht eine temporäre Korrektur wahrscheinlich. Diese darf bis 1572 führen, ohne das die Aufwärtsbewegung seit dem Tief 1539 in  Gefahr gerät. Ein Bruch von 1572 macht die  Korrekturfortsetzung bis 1563 wahrscheinlich. Erst ein Bruch von 1563 ist ein Alarmsignal dafür, dass der Kursschub seit   dem 05.04.2013 ausgesetzt wird und ein Angriff  auf neue Hochs zumindest mit dieser Trendbewegung nicht mehr möglich ist. Ein Test von  1539 wird stattdessen wahrscheinlich

Solange der S&P über 1563 notiert, bleibt das Kaufmomentum intakt, Ziele um 1615 sind dann möglich.  Ein Bruch von 1615 setzt weiteres Rallypotential bis 1630 frei

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Fri, 12 Apr 2013 01:42:56 +0000
S&P 500 Chartanalyse 07.04.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5579:sap-500-chartanalyse-07042013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5579:sap-500-chartanalyse-07042013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1560 überschritten und seinen Aufwärstrend  fortgesetzt.  Ein Hoch wurde am 02.04.2013 bei 1573 ausgeformt und eine Korrektur gestartet.   

Prognose:

Die Korrektur bleibt aktiv, solange 1563 nicht überschritten wird. Die nächsten Ziele für die Korrektur liegt bei 1529 und 1515.  Ein Bruch von 1563 macht einen Test von 1575 wahrscheinlich

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Sun, 07 Apr 2013 00:25:34 +0000
S&P500 Chartanalyse 24.03.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5568:sap500-chartanalyse-24032013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5568:sap500-chartanalyse-24032013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat das Ziel 1565 näherungsweise erreicht und dort wie erwartet eine Korrektur eingeleitet. Der Bruch von 1554 hat zum erwarteten Ziel 1542 geführt.

Prognose

In der letzten Analyse wurde festgehalten, dass der langfristige Aufwärtstrend mit Ziel 1600 intakt bleibt, solange 1542 nicht gebrochen wird. Die Marke  1542 wurde jedoch mit 4 Punkte unterschritten. Ist das die Trendwende? Grundsätzlich wurde mit dem marginalen Bruch ein bärisches Signal geliefert,sodass wir eine weitere Verkaufswelle bis maximal 1529 nicht ausschließen können. Der Zug in Richtung 1600 wurde ausgesetzt und der Korrekturmodus eingeleitetFür eine langfristige Trendwende müssen jedoch noch weitere charttechnische Bestätigungssignale abgewartet werden.

 Derzeit erscheint eine Seitwärtsbewegung zwischen 1560 und 1544 mit anschließender Trendfortsetzung in Richtung 1600 als wahrscheinlichstes Szenario. Ein Bruch von 1544 wäre kurzfristig ein  Signal dafür, dass das Korrekturpotential bis 1529 verlängert wird. Spätestens bei 1529 müssen die Bullen eine weitere Aufwärtsbewegung starten und 1560 zügig zurückerobern. Ein Bruch von 1560 wäre dann ein deutlicher Hinweis für neue Jahreshochs und einen weiteren Strumlauf der Bullen in Richtung 1600.

Sollte dieses Szenario erfüllt werden, herrscht im Bereich um 1600 erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine langfristige Trendwende. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Sun, 24 Mar 2013 14:05:40 +0000
S&P500 Chartanalyse 14.03.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5561:sap500-chartanalyse-14032013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5561:sap500-chartanalyse-14032013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat 1534 zu keiner Zeit angesteuert, der Aufwärtstrend blieb damit ungefährdet. Selbst das minimale Korrekturpotential bis 1547 wurde nicht angetastet. Das  Ziel 1556 wurde im Aufwärtstrend erwartungsgemäß angesteuert. Auch das nächste Ziel 1565 befindet sich in greifbarer Nähe

Prognose:

1565 ist eine Marke, die für kurzfristigen Widerstand sorgen kann.  Korrekturen dürfen dann bis 1554 führen, ohne dass das kurzfristige Kaufmomentum verloren geht. Ein Bruch von 1554 verlängert das Korrekturpotential bis  1542.  Solange 1542 nicht unterschritten wird, bliebt der langfristige Aufwärtstrend intakt. Wir dürfen solange weiterhin am langfristigen Kursziel 1600 festhalten

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Thu, 14 Mar 2013 17:48:34 +0000
S&P500 Chartanalyse 11.03.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5558:sap500-chartanalyse-11032013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5558:sap500-chartanalyse-11032013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Wir haben in der letzten Analyse eine Fortsetzung der Seitwärtsbewegung 1530-1484 mit anschießender Trendfortsetzung aufwärts vorhergesagt. Die Seitwärtswärtsbewegung wurde jedoch früher beendet als erwartet. Der S&P500 setzt seinen Aufwärstrend mit dem langfristigen Kursziel 1600 fort.

Prognose

Der Aufwärtstrend bleit intakt, solange 1534 nicht unterschritten wird. Die nächsten Etappenziele liegen solange bei 1556 und 1565. Temporäre Korrekturen dürfen bis 1547 führen, ohne das die Herrschaft der Bullen in Frage gestellt wird. Ein Bruch von 1547 mahnt zur Vorsicht, ein Test von 1543 wird dann wahrscheinlich.  Ein Bruch von 1543 gibt der Korrektur weiteres Potential bis 1538 und 1534. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 11 Mar 2013 17:36:31 +0000
S&P500 Chartanalyse 05.03.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5548:sap500-chartanalyse-05032013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5548:sap500-chartanalyse-05032013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat1507 durchbrochen und 1518 erwartungsmäßig angesteuert. Allerdings konnte der Bruch von 1518 den Bullen nicht die erhoffte Erleichterung bis 1540 bringen.  Wir haben in der letzten Analyse festgehaltendass Erholungsbewegungen bis 1518 eher als Vorbereitung für eine neue Verkaufswelle dienen.  Die bärische Sichtweise hat sich  durchgesetzt. 1495 wurde danach tatsächlich nocheinmal  angesteuert. Nach dem Bruch von 1495 wurde 1476 allerdings nicht mehr erreicht

Prognose:

Der S&P500 befindet sich damit weiterhin in der Korrekturphase. Unser Primärszenario sieht eine Seitwärtsbewegung zwischen 1530 und 1484 vorFür einen bullischen Breakout wäre die zeitliche Komponente  noch nicht ideal. Wahrscheinlicher ist, dass die Seitwärtsbewegung noch fortgesetzt wird und wir  wieder in den Bereich um 1495 abtauchen. Ein Bruch von 1484 wäre ein Signalgeber für weitere Schwäche, 1455 muss dann als nächste Anlaufstelle anvisiert werden.

Doch die Bullen wehren sich mit aller Kraft. Es ist sehr wahrscheinlich, dass wir nach Ende der Seitwärtsbewegung eine Trendfortsetzung aufwärts sehen. Der S&P500 wird dann 1600 ansteuern

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 05 Mar 2013 12:51:12 +0000
S&P 500 Chartanalyse 22.02.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5534:sap-500-chartanalyse-22022013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5534:sap-500-chartanalyse-22022013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P500 hat nach der letzten Analyse den Aufwärstrend in Richtung 1530 fortgesetzt und ist dort erwartungsgemäß auf Widerstand getroffen.  Der Bruch von 1514 hat eine korrektive Bewegung eingeleitet und die nächsten Zielmarken 1506 und 1495 angesteuert

Für den weiteren Trendverlauf befinden wir uns nun in einer wichtigen Entscheidungsphase. Ein Bruch von 1495 verlängert die korrektive Bewgung  bis in den Bereich 1476. Ein Bruch von 1476 eröffnet weiteres Potential bis 1455. Außerdem würde damit ein Signal für längere Schwäche entstehen, die bis in den Bereich 1400 anhalten kann.

Ein Bruch von 1507 eröffnet Potential bis 1518. Solange 1495 hält, dürfen Erholungen bis 1518 führen, ohne dass die korrektive Abwärtsbewegung  seit dem Hoch 1531 neutralisiert wird. Daher, alle Kursverläufe unterhalb von 1518 dürfen eher als Vorbereitungen für eine neue Verkaufswelle interpretiert werden. Erst über 1518 gewinnen die Bullen wieder an Kraft , 1540 rückt dann als nächstes Ziel auf die Liste

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Fri, 22 Feb 2013 07:34:57 +0000
S&P 500 Chartanalyse 17.02.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5523:sap-500-chartanalyse-17022013&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5523:sap-500-chartanalyse-17022013&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der Bereich um 1455 hat im September 2012 wie damals  vermuteteinen temporären Widerstand  dargestellt und den S&P bis  auf 1343  geführt. Von diesem Novembertief aus konnte der Index seinen langfristigen Aufwärstrend wieder aufnehmen und im Februar ein neues Jahreshoch bei 1524 einnehmen.

Prognose:

Der Aufwärtstrend bleibt  intakt, solange 1514 nicht unterschirtten wird. Solange 1514 hält, steuert der S&P auf neue Jahreshochs, allerdings erweist sich bereits der Bereich um 1530 als Widerstand, der für den Index schwer zu überwinden sein wird. Explosive Aufwärtsbewegung  sind im Februar ein unwahrscheinliches Szenario

Ein Bruch von 1514  versetzt den S&P500 in Korrekturmodus, ein Test von 1506 ist dann ein wahrscheinliches Szenario.  Ein Bruch von 1506 setzt weitere Schwäche frei und eröffnet dem Index 1495 als nächste Anlaufstelle

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Sun, 17 Feb 2013 03:43:29 +0000
S&P500 Chartanalyse 10.09.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5488:chartanalyse-sap50-10092012&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5488:chartanalyse-sap50-10092012&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat sich an die Marken der letzten Prognose gehalten. Der Widerstand 1426 hat eine temporäre Korrektur eingeleitet. Der Bruch von 1403 hat zu einem Test des Unterstützungsbereiches um 1395 geführt. 1395 wurde nicht mehr unterschritten, womit die Korrektur keinen weiteren Nährboden mehr gefunden hat.  Der Stop Loss für die Longposition hat gehalten, man durfte weiterhin vom Aufwärtstrend profitieren.

Prognose:

Kurzfristig ist die Lage überhitzt, ein temporärer Rückfall bis   1420 muss eigerechnet werden.  Solange 1413 nicht unterschritten wird, haben die Bullen keinen Grund zur Sorge. Der Aufwärstrend in Richtung des nächsten Ziels 1455 bei bleibt erhalten, solange 1395. Der Stop Loss für die verlbeibende Longposition kann auf 1395 belassen werden

Ab 1455 gerät der S&P in einen Widerstandsbereich, der ihn für einen Shorteinstieg interessant macht. Eine Analyse der Preis Zeit Struktur muss diese Vermutung dann bestätigen

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 10 Sep 2012 06:36:37 +0000
S&P500 Chartanalyse 18.08.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5480:sap500-chartanalyse-18082012&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5480:sap500-chartanalyse-18082012&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Die Marke 1323 wurde nicht unterschritten, womit das bullishe Szenario aktiv blieb. Der S&P500 hat die nächsten Kursziele 1352 , 1363 , 1380 erreicht und befindet sich kurz davor das Ziel bei 1426 einzulösen.  Der Stop Loss für die Longposition bei 1307 hat gehalten. Man konnte die Gewinne im Aufwärstrend bequem laufen lassen

Prognose

Der S&P500 tritt in eine starke Widerstandszone bei 1420-1426 ein, die eine hohe Wahrscheinlichkeit für eine temporäre Korrektur aufweist.  Ein Bruch von 1403 führt zu einem Test von 1395.  Ein Bruch von 1395 leitet die Korrektur ein.  Das erste Ziel liegt bei 1386. Ein Bruch von 1386 verlängert die Korrektur bis 1363.   Die Auslaufzone der Korrekturbewegung liegt bei 1323. Spätestens dort muss der S&P500 seinen langfristigen Aufwärstrend wieder aufnehmen, ansonsten werden die Bären versuchen ihre Chance auf eine Trendwende wahrzunehmen und den Bereich 1265 in Angriff nehmen

Die charttechnische Lage legt Gewinnmitnahmen auf dem derzeitigen Niveau um 1420 nahe. Der Stop Loss für den Rest kann auf 1319 nachgezogen werden

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Sat, 18 Aug 2012 19:14:18 +0000
S&P500 Chartanalyse 23.07.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5473:sap500-chartanalyse-23072012&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5473:sap500-chartanalyse-23072012&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Zu der erwarteten Seitwärtsbewegung kam es nicht. Der S&P500 hat 1331 zwar unterschritten, den Aufwärstrend  mit Ziel 1380 aber dynamisch fortgesetzt.  Der Stop Loss für die Longposition bei  1302 hat gehalten

Prognose:

Ein Bruch von 1323 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Test von 1307.  Solange 1307 verteidigt wird, bleibt der Aufwärstrend intakt, das nächste Ziel lautet 1426. Eine Rückeroberung von 1352 verlängert den Kaufdruck bis 1363. Ein Überwinden von 1363 signalisiert einen neuen Angriff auf 1380.  Ein Bruch von 1307 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Test von 1265. 1265 ist für die langfristige Trendentwicklung von hoher Signifikanz. Ein Bruch  führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer dynamischen Verkaufswelle mit  dem Ziel 1220. 

Für die verbleibende  Longposition wird es eng. Der Stop Loss muss von 1302 auf 1307 nachgezogen werden.

 

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 23 Jul 2012 15:55:34 +0000
S&P500 Chartanalyse 11.07.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5465:sap500-chartanalyse-11072012&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5465:sap500-chartanalyse-11072012&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat 1307 verteidigt und erwartungsgemäß das bullische Szenario fortgesetzt. Mit dem Bruch von 1340 wurde das Ziel 13265 erreicht.  Der Bruch von 1365 hat das nächste Ziel 1380 angesteuert, allerdings noch nicht ganz erreicht.

Prognose:

Wir achten nun auf 1331.  Darüber bleibt der Aufwärtstrend intakt und das nächste Kursziel 1380 aufrecht.  Ein Bruch von 1380 verlängert die Stärke bis zur nächsten Anlaufstelle 1410. 

Ein Bruch von 1331 bringt Schwäche in den Markt.  Wir treten dann mit hoher Wahrscheinlichkeit in eine Seitwärtsbewegung ein, die zwischen 1330 und 1307 oszilliert, mit gravitativem Zentrum 1320.  Spätestens bei 1307 muss die Korrektur zum Abschluss kommen und den Aufwärstrend in Richtung 1380 wieder aufnehmen.  Ein Bruch von 1307 wäre ein bärisches Signal, dann muss 1290 als nächste Anlaufstelle eingerechnet werden.  Die Bullen geraten massiv unter Druck, wenn 1290 unterschritten wird. Wir müssen dann 1265 als nächstes Ziel anvisieren. Ein Bruch von 1265 neutralisiert den Aufwärtstrend und rechtfertigt die Suche nach günstigen Einstiegspunkten für short. 

Wir haben in der letzten Analyse die längerfristige Positionierung  auf long belassen. Der Stop Loss für die verbleibende Position kann unverändert auf 1302 belassen werden. Für mögliche, längerfristige Shorteinstiege muss der Bereich 1265 im Auge behalten werden

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 11 Jul 2012 09:28:20 +0000
S&P 500 Chartanalyse 26.06.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5458:sap-500-chartanalyse-26062012&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5458:sap-500-chartanalyse-26062012&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

1281 wurde nicht mehr unterschritten, womit der S&P500 seinen Aufwärtszug fortsetzen konnte.  Der Bruch von 1340 hat zu der erwarteten Bewegung auf 1365 geführt.  Risikofreudige Trader, die bereits bei 1330 den Markt betraten, wurden mit einer explosiven Bewegung belohnt. Auch zeitlich hat sich der S&P an unser Szenario gehalten, der Ausbruch erfolgte nicht vor dem 14.6.2012.   Ohne dem Bruch von 1365 fehlte den Bullen   die Kraft für den nächsten Schub auf 1380. Die  Folge davon war ein Rückfall in den Bereich 1310.

Prognose:

Für die Bullen ist die Situation noch nicht verloren.  Solange 1307 nicht verletzt wird, bleibt das Bild noch positiv. Ein Überwinden von 1340  führt dann mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem neuerlichen Test von 1365. Es bleibt weiterhin dabei, dass ein Bruch von 1365 als nächstes 1380 aktiviert.  Ein Bruch von 1307 verlegt die Eintscheidung auf 1302. Ein Verletzen der Marke wäre ein deutliches Signal dafür, dass die Bären wieder das Zepter übernehmen und in Richtung 1280 steuern.    Ein Bruch von 1280 bestätigt die Schwäche und aktiviert 1265.  Die Bären bekommen dann eine weitere Chance für ihr Lieblingsziel 1253. Der Stop Loss für verbleibende Longpositionen kann auf 1302 verlegt werden

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 26 Jun 2012 11:56:52 +0000
S&P500 Chartanalyse 12.06.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5444:sap500-chartanalyse-12062012&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5444:sap500-chartanalyse-12062012&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse am 24.05.2012  1329  überwunden, die Marke 1340 jedoch nicht mehr ganz erreicht.  1340 wurde als wichtiger Widerstandsbereich von uns  herausgehoben.  Wir haben festgehalten, dass, solange der S&P500 den Bereich 1340 nicht durchbricht, der Index  neutral bleibt und  zwischen 1340-1295  seitwärts laufen sollte.  Der Index hat diese Seitwärsbewegung bis zum 01.06.2012 vollzogen.  Der Bruch von  1295 hat dann zum erwarteten Ziel 1281 geführt. Der Bruch von 1281 hat den Index mit weiterer Schwäche versorgt und  zum Tief 1266 am 04. Juni geführt. Unser  Wunschbereich für mögliche Longeinstiege 1253 wurde aber nicht mehr erreicht.

Prognose:

Ist die Zeit jetzt reif für long? Man könnte mit dem Korrekturmuster, das der S&P seit dem  Hoch im April 2012 entwickelt hat, zufrieden sein, wäre  der Bereich 1253 erreicht worden.  Das Tief bei 1266 ist ein Schönheitsfleck der darauf hindeutet, dass die Bären mit ihrer gemachten Beute noch nicht ganz zufrieden sind.  Trotz dieses Makels hat sich das charttechnische Bild gebessert. Die Stimmung bleibt positiv, solange 1281  nicht unterschritten wird. Solange 1281 hält, ist ein Bruch von 1340 ein Signal für eine dynamische Bewegung bis 1365. Risikofreudige Trader versuchen sich bereits frühzeitig bei einem Bruch 1330 long zu positionieren, Stop Loss 1281, maximales Risiko 2% des Spekulationskapitals. Zeitlich betrachtet muss man sich auf eine Geduldsprobe einstellen, das Primärszenario vollzieht den Ausbruch aus der Seitwärtsbewegung 1340-1290 nicht vor dem 14.6.2012.  Ein Überschreiten von 1365 gibt weiteres  Potential bis 1380.  Der Bereich 1380-1365  ist jedoch eine Zone, die für  eine neue Verkaufswelle anfällig ist. Für bestehende Longpositionen muss in diesem Bereich verstärkt auf Trendwendesignale im  Preis Zeit  Muster geachtet werden.   Erst wenn 1380 aus dem Weg geräumt ist, können die Bullen 1410 als längerfristiges Projekt ins Visier nehmen. 

Ein Bruch von 1281 wäre ein bärisches Signal,  ein Test von 1265 ist dann wahrscheinlich.  Ein Bruch von 1260 bestätigt die Schwäche. In diesem Szenario initiieren die Bären einen neuen Angriff auf ihr präferiertes Ziel 1253. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 12 Jun 2012 15:43:17 +0000
S&P500 Chartanalyse 24.05.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5437:sap500-chartanalyse-24052012&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5437:sap500-chartanalyse-24052012&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick

Der S&P500 hat das Primärszenario abgespult, nach der Erholung  wurde der Abwärstrend planmäßig fortgesetzt. Die Erholung hat einen Großteil ihrer Zeit im prognostizierten Korridor verbracht, ehe der Abwärtstrend fortgesetzt wurde.  1340 wurde mühelos erreicht, der Bruch hat die Abwärtsbewegung zum nächsten Ziel  1310 eingeleitet.  

Prognose

In der letzten Analyse konnte auf ein Alternativszenario verzichtet werden, die Trendfortsetzung abwärts hatte eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit. Eine solche Situation ist aber selten, für gewöhnlich sind die Märkte für höhere Entropie geöffnet. Wir versuchen diejenigen Schlüsselpunkte im Preis-Zeit Gefüge zu identifizieren, an denen das Schwingungsmuster mit hoher Wahrscheinlichkeit in eine neue Trendfrequenz übergeht.  Der S&P500 befindet sich gerade in der Nähe  zwei solcher Preis-Zeit  Schlüsselbereiche, was für die Prognose den Einbezug von zwei gleichwertigen Szenarien erfordert

Ein Überschreiten von 1329 setzt einen Schub auf  1340 frei. 1340 ist ein wichtiger Widerstand, ein Bruch setzt weiteres Erholungspotential bis  1351 frei.  Ein Bruch von 1351 erhöht die Wahrscheinlichkeit für 1367. Im Bereich 1367 herrscht wieder  erhöhte Gefahr für Schwäche. 

 Der Bruch von 1340 ist ein psychologisch wichtiges Signal. Darunter bleibt der S&P neutral, eine Seitwärtsbewegung  1340- 1295 ist solange einzurechnen.

Das bullishe Erholungsszenario bleibt aktiv, solange  1295 nicht unterschritten wird. Ein Bruch von 1295 versetzt den Käufern einen psychologischen Schlag, der durch den Bruch von 1290 bestätigt wird. Ein Abtauchen auf  1281 ist dann wahrscheinlich. Ein Bruch von 1281 verlängert die Schwäche bis  1253.  Dort finden Longpositionen einen interessanten Kurs für mögliche langfristige Einstiege. Es ist jetzt allerdings noch zu früh, um von einem Einstieg zu sprechen. Wie für den Dax gilt auch hier, dass charttechnische  Bestätigung für die Trendwende abgewartet werden muss. 

 

 

2 Stunden Chart

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 23 May 2012 23:30:25 +0000
S&P500 Chartanalyse 08.05.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5427:sap500-chartanalyse-08052012&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5427:sap500-chartanalyse-08052012&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P500 läuft wieder nach Plan. Nach der letzten Analyse wurde 1383 nicht überwunden und nach dem Bruch von 1370 der trendkritische  Bereich um 1356 getestet.   1356 wurde im ersten Anlauf am 23.04.2012 nicht unterschritten, stattdessen wurde nach dem Bruch von 1388  der Zielbereich 1393-1396 erreicht.  Wir haben diesen Bereich um 1396 als trendentscheidend genannt. Der S&P hat in diesem Bereich eine Schulter Kopf Schulter Formation ausgeformt und die Abwärtstendenz wieder aufgenommen. Mit dem zweiten Anlauf wurde 1356 am 08.05 2012 unterschritten und damit das nächste Ziel bei 1340 aktiviert.

Das Standarterholungspattern lässt sich neuerlich auf die lila markierte Zone eingrenzen. Wir dürfen eine Erholung erwarten, die ihre maximale Ausdehnung im Bereich 1380 aufweist. Nach Abschluss der temporären Erholung  erscheint uns eine weitere Bewegung in Richtung 1340 als wahrscheinliches Szenario. Ein Bruch von 1340 lässt weitere Schwäche bis 1310 erwarten

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 08 May 2012 21:38:18 +0000
S&P500 Chartanalyse 23.04.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5417:sap500-chartanalyse-&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5417:sap500-chartanalyse-&catid=49:sap-500&Itemid=169 Share

 Der S&P500 hat uns zuletzt einige Schwierigkeiten bereitet, der Index war im März stärker als erwartet.  Seit dem 02.04.2012 befindet sich der S&P aber in der überfälligen Korrektur, die technisch  noch immer voll intakt ist.  Solange 1383 nicht überwunden wird, bleibt der Index schwach, Verkaufsbewegungen stecken einen Zielkorridor zwischen 1357  und 1368 ab (lila).  Ein Bruch von  1370 ist ein erstes Alarmsignal, wir müssen dann auf  1356 achten. Hier entscheidet sich  die Trendsituation für die Folgewochen. Ein Bruch von 1356 aktiviert 1340 als nächstes Ziel

Ein Bruch von 1388 aktiviert einen Test von 1393. Ein Bruch von 1393 neutralisiert das bärische Szenario , und öffnet die Chance für die Beendigung der Korrektur.  Das Schwingungsmuster an der Widerstandszone um 1396 entscheidet  über die weitere Trendsituation und bedarf zum gegebenen Zeitpunkt dann einer erneuten Analyse

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Thu, 05 Apr 2012 14:14:45 +0000
S&P500 Chartanalyse 09.03.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5409:sap500-chartanalyse-09032012&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5409:sap500-chartanalyse-09032012&catid=49:sap-500&Itemid=169  

Die letzte S&P500 Analyse ergab eine Fehlprognose. Zwar wurde 1356 unterschritten, das Ziel 1343 wurde allerdings nicht erreicht. Stattdessen hat der S&P den Aufwärtstrend bis 1378 fortgesetzt, ehe die Korrektur einsetzen konnte.
 
Der S&P hat bei 1340 ein Tief ausgeformt und versucht nun die Korrektur zum Abschluss zu bringen. Ist die Zeit für eine dynamische Trendfortsetzung schon reif?  Die nächsten Widerstände warten bei 1380 , derzeit erachten wir es noch als unwahrscheinlich, dass der S&P diesen Bereich mit einer dynamischen und nachhaltigen Bewegung überwinden kann. Wir spekulieren für die nächsten Handelstage   eher  mit einer Seitwärtsbewegung im Schwingungsbereich 1380- 1355.  Ein Bruch von 1355 erweitert das  Korrekturmuster bis 1340 
 
Ein Bruch von 1340 müsste mit Aufmerksamkeit verfolgt werden. Er eröffnet weiters Potential bis 1310 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Fri, 09 Mar 2012 13:53:03 +0000
S&P500 Chartanalyse 21.02.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5405:sap500-chartanalyse-21022012&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5405:sap500-chartanalyse-21022012&catid=49:sap-500&Itemid=169  

Der S&P erfüllt unsere Prognose perfekt und erreicht entsprechend dem bullishen Szenario das Kursziel 1360. 1305 wurde nicht unterschritten, womit das Ziel zu keiner Zeit in Gefahr war. 
 
Kurzfristige Sicht: Der Aufwärtstrend in Richtung 1380 bleibt intakt, solange 1356 nicht unterschritten wird. Ein Bruch von 1356 aktiviert eine Bewegung mit Ziel 1343. Ein Bruch von 1343 lässt als nächstes 1326 erwarten.
]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 21 Feb 2012 20:15:45 +0000
S&P500 Chartanalyse 01.02.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5400:sap500-chartanalyse-01022012&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5400:sap500-chartanalyse-01022012&catid=49:sap-500&Itemid=169  

Der S&P500 hat das bullishe Szenario der letzten Analyse planmäßig erfüllt. 1264 wurden nicht unterschritten,  der Bruch von  1296 hat wie prognostiziert einen weiteren Upmove in Richtung 1360 freigesetzt.  Das aktuelle Hoch befindet sich beireits bei 1333. 
 
Der S&P befindet sich auf dem besten Weg das Ziel 1360 zu erreichen.  Der Zug dorthin bleibt aufrecht, solange 1299 nicht unterschritten wird. Kurzfristig muss auf 1305 geachtet werden, ein Bruch aktiviert einen Test von 1299.  Ein Bruch von 1299 erhöht die Wahrscheinlichkeit für eine Konsolidierungsphase, die sich bis 1281 hinzieht
 
Spätestens bei 1281 stehen die Chancen gut, dass der S&P seine bullishe Tendenz in Richtung 1360 wieder aufnimmt. Sollte 1281 unterschritten werden, verlängert dies die Schwächephase bis 1250. Bei einem Bruch von 1250 muss die langfristige Trendsituation neu bewertet werden. Je nach Preis Zeit Struktur muss dann die Wahrscheinlichkeit für ein Szenario mit 1200 bewertet werden.
]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 01 Feb 2012 13:37:01 +0000
S&P500 Chartanalyse 08.01.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5392:sap500-chartanalyse-08012012&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5392:sap500-chartanalyse-08012012&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P500 hat sich an die Marken der letzten Analyse gehalten. 1274 wurde nicht überschritten, womit das bullishe Szenario nicht aktiviert wurde. Stattdessen hat der Bruch von 1246 zum prognostizierten Ziel 1223 geführt. Mit dem Bruch von 1223 wurde das Szenario der Jahresendrally neutralisiert und das nächste Ziel 1204 in Angriff genommen.

Wir haben in der letzten Analyse am 06.12.2011 festgehalten, dass der S&P500 die Marke 1204 verteidigen muss, um  im langfristigen bullishen Szenario zu bleiben.  Zwar wurde 1204 marginal unterschritten, wir müssen diese geringe Verletzung jedoch als "Unschärfe" tolerieren und dennoch am langfristigen bullischen Szenario weiter festhalten. 

Der S&P500 hält sich noch im bullischen Modus, befindet sich charttechnisch jedoch in einer kritischen Situation.  Solange 1264 hält, bleibt der Aufwärstrend intakt und das nächste Ziel lautet 1296. Ein Bruch von 1296 setzt weiteres Kaufinteresse frei,  wie bereits in der letzten Analyse festgehalten, bleibt in diesem Szenario die Tendenz in Richtung 1360 auffrecht, wenngleich der Weg dorthin von zahlreichen Widerständen begleitet ist. 

Bei einem Bruch von 1264 ist Vorsicht angebracht, wir müssen dann eine Abschwächung bis 1250 einrechnen. Ein Bruch von 1250 setzt weiteres Verkaufspotential bis 1230 und 1200 frei.  Bei einem Bruch von 1200 lautet unser nächstes Kursziel 1156

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Sun, 08 Jan 2012 14:54:54 +0000
S&P500 Chartanalyse 06.12.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5386:sap500-chartanalyse-06122011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5386:sap500-chartanalyse-06122011&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P hat das Szenario der letzten Analysen vom 10.11.2011 und 16.11.2011  umgesetzt Der Index hat mit dem Bruch von 1246 die Verkaufsbewegung aktiviert und das Ziel 1160 erreicht

Wir befinden uns nun an einem entscheidenden charttechnischen Punkt, der über die Trendrichtung der nächsten 2 Handelswochen entscheidet. Ein Bruch von 1274 aktiviert einen Test von 1295. Es gilt weiterhin das Szenario vom 10.11.2011 , dass ein Bruch von 1295 eine  Bull Bewegung auf 1360 aktiviert. Diese kann durchaus explosiv ausfallen. Bei 1360 muss die Preis Zeit Struktur einer neuerlichen Analyse unterzogen werden, um Hinweise auf die weitere Trendentwicklung finden zu können

Kurzfristig muss bei einem Bruch von 1246 eine Bewegung bis in den Bereich 1223 eingerechnet werden. Die untere Ausdehnungsgrenze der kurzfristigen Korrektur liegt bei 1204 , spätestens dort muss der S&P 500 wieder nach oben drehen, um das bullische Szenario erhalten zu können

Fazit:  Die Marken 1274 und 1295 müssen für einen dynamischen Bull Move beobachtet werden. Ihre Funktion als Triggerlinien bleibt aktiv, solange 1246 nicht unterschritten wird. Ein Bruch von 1246 schwächt die Kauflaune ab und gibt den Bären Raum bis 1223.  Doch das Szenario der "Jahresendrally" bleibt aufrecht, solange 1223 nicht unterschritten wird

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 06 Dec 2011 11:58:57 +0000
Marktbericht 16.11.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5376:marktbericht-16112011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5376:marktbericht-16112011&catid=49:sap-500&Itemid=169 Inzwischen haben die Aktienmärkte deutlichere Signale für die Auflösung der Seitwärtsbewegung geliefert. Der S&P500 hat unsere wichtige Triggermarke von 1223 zwar noch nicht ausgelöst, mit dem Bruch von 1246 können aber risikofreudige Trader frühzeitig Shortpositionen aufbauen. Der Stop Loss findet eine geeignete Position bei 1266 und 1278. 

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 16 Nov 2011 15:12:15 +0000
S&P500 Chartanalyse 10.11.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5367:sap500-chartanalyse-10112011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5367:sap500-chartanalyse-10112011&catid=49:sap-500&Itemid=169 Die letzte Analyse fand am 12.10.2011 statt. Wir haben  ab dem Bereich 1232  wieder Verkäufe prognostiziert, die den S&P500  in den Bereich 1180-1150 führen sollten.  Zwar haben die Widerstände 1232 und 1250 temporäre Korrekturen ausgelöst,, der für  den langfristigen Trend relevante  Bereich 1180-1150 wurde allerdings nicht mehr unterschritten.  Damit konnte kein nachhaltiger Verkaufsdruck mehr erzeugt werden. Stattdessen hat der S&P500 mit dem Überschreiten des Widerstandsbereiches 1250 den übergeordneten Abwärtstrend neutralisiert und eine Seitwärtsbewegung  zwischen 1290 und 1220 stabilisiert.

Mit dem Überschreiten von 1250 haben die Bullen also wieder längerfristige Hoffnung geschöpft. Die Seitwärtsbewegung steht vor ihrem Ende und wird uns den weiteren Weg weisen. Ein Überschreiten von 1295 bringt längerfristige Käufer in den Markt. Wir müssen dann eine explosive Bewegung mi dem ersten t Ziel  bei 1360 erwarten.

Ein Warnsignal wäre ein Bruch von 1123.  Risikofreudige Trader finden hier  einen frühen Einstieg, der Test von 1215 steht dann auf dem Plan. Wird 1215 durchbrochen, liegt das nächste Ziel bei 1160.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Thu, 10 Nov 2011 17:37:26 +0000
S&P500 Chartanalyse 12.10.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5357:sap500-chartanalyse-12102011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5357:sap500-chartanalyse-12102011&catid=49:sap-500&Itemid=169 Wir haben in der letzten Analyse die Öffnung eines volalilen Korridors eingerechnet und auf die erhöhte Gefahr eines neuen Downmoves auf  1100 und 1024 aufmerksam gemacht Der S&P500 hat es aber auf dem Weg dorthin weder Bullen noch Bären leicht gemacht. Zwar wurde mit dem Bruch von 1165 unsere bärische Sicht bestätigt und 1100 erreicht, die Bewegung dorthin fiel aber noch volatiler aus als erwartet und war von zahlreichen Schwankungen in beide Richtungen geprägt. Der Bruch von 1100 hat das Ziel 1024 nicht mehr erreicht, stattdessen hat der S&P500 bei 1074 einen Boden gebildet und eine Erholung eingeleitet.

Damit hat die Erholungsbewegung früher eingesetzt, als erwartet. Wir müssen ihr noch kritisch gegenüber stehen. Solange 1250 nicht überwunden wird, bewerten wir im S&P500 den übergeordneten Abwärstrend noch als intakt. Solange muss mit erneuten  Verkaufsbewegungen gerechnet werden. Vor allem im Bereich 1240 sind nochmals Verkäufe einzurechnen, die  zurück auf ein Niveau von 1180-1150 führen. Dort muss es sich dann zeigen, ob wir einen neuen Aufwärstrend etablieren können, oder ob wir doch noch 1024 ansteuern.

Die Erholung tritt beim Überschreiten von 1232 in eine Zone ein (1232-1250) in der wir wieder verstärkt mit Verkäufen rechnen müssen. Die Ausdehnung der nachfolgenden Korrekturbewegung darf in den Bereich 1180-1150 führen. Dort muss die charttechnische Situation auf längerfristige Trendwendesignale überprüft werden. Das Preis-Zeit Muster, das der  S&P im Bereich 1180-1150 ausformt , kann uns dann weiteren Aufschluss darüber geben, ob der Bruch von 1150 zum Ziel 1024 führen wird, oder ob wir einen neuen Aufwärstrend in Richtung 1360 etablieren.

 

 

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 12 Oct 2011 14:50:41 +0000
S&P500 Chartanalyse 09.09.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5341:sap500-chartanalyse-09092011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5341:sap500-chartanalyse-09092011&catid=49:sap-500&Itemid=169 Wir haben in der letzten Analyse am 22.08.2011 einer Seitwärtsbewegung zwischen 1200-1100 über mehrere Handelswochen die größte Wahrscheinlichkeit gegeben Der S&P500 hat die prognostizierte Seitwärtsbewegung  vollzogen, Auch die kurzfristigen Triggermarken wurden vom S&P   abgehandelt.  1100 wurde nicht unterschritten, womit die bullishe Grundstimmung erhalten blieb.  Der Bruch von 1185 hat zum nächsten Ziel 1215 geführt. Der Bruch von 1215 hat weiteres Potential bis  1246 freigesetzt, dieses Kurzsiel wurde allerdings noch nicht ganz erreicht.

Damit hat sich das von uns präferierte Stabilisierungsszenario über die vergangenen Handelswochen durchgesetzt. Die Schonfrist der Bullen nähert sich nun allerdings dem Ende.  Geduldig haben die Shorties an der Seitenlinie auf ihre Zeit gewartet. Ihre  Passivität  weicht nun wieder der wachsenden  Gier,denn sie wittern die Chance auf  Kursverluste. Schwächesignale des Markets werden nun verstärkt wahrgenommen, um eine erneute Jagd nach Bullenfellen zu eröffnen.

Ein Bruch von 1165 droht die fragile Stabilisierungsstimmung zu neutralisieren. Es ist ein  Warnschuss, der ernst genommen werden muss. Ein  Bruch von 1138 bestätigt die  Schwäche,ein Test von 1121 wird dann wahrscheinlichEin Bruch von 1121 aktivert einen erneuten Test der wichtigen Supportzone 1100. Hier liegt die große Hoffnung der Masse, dass erneut Käufer in den Markt gehen. Kann diese Unterstützungszone nicht verteidigt werden, droht die vorsichtig  aufkeimende Vertrauensstimmung wieder in ein panikgeladenes Bios   zu kippen, das den S&P500 in einer dynamischen Verkaufsbewegung auf das Ziel 1024 befördert.

Solange jedoch 1165 hält bleibt unser Ziel 1246 aufrecht

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Fri, 09 Sep 2011 10:42:49 +0000
S&P500 Chartanalyse 22.08.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5288:sap500-chartanalyse-22082011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5288:sap500-chartanalyse-22082011&catid=49:sap-500&Itemid=169 Share

Der S&P500 hat nach der letzten Analyse den Abwärtstrend planmäßig fortgesetzt. Da 1215 nicht überschritten wurde, blieb der Abärtstrend ungefährdet und man durfte neue Tiefststände erwarten.  Der Bruch von 1185 hat zum prognostizierten Kursziel 1152 geführt.  Wir haben danach eine Erholung erwartet. Allerdings hat der angepeilte  Unterstütungsbereich 1150  keine kurzfristige Erholung eingeleitet. Der Index war schwächer als erwartet und hat das Tief erst an der  1101 Punkte Marke gefunden.  Von dort aus ist dann die aus Preis-Zeit technischer Sicht überfällige Stabilisierung eingetreten, seither läuft der S&P in der Range 1200- 1100.

Die Lage im S&P500 ist der im Dax  sehr ähnlich. Der Index gibt Signale dafür, dass die Zeit der massiven Kursverluste vorbei ist.  Der Index ist in der sehr breiten Range 1200 -1100 als neutral einzustufen, die derzeit  Bullen und Bären noch Chancen offen hält.  Eine längere Seitwärtsphase in dieser Range über ein bis zwei Wochen muss eingeplant werden. 

Ein Überschreiten von 1185 lässt dann den Zielbereich 1200 erwarten. Ein Bruch von 1215 gibt  das Signal für eine Bewegung bis 1246 und darüber hinaus. 

Ein Bruch der 1100 Punkte Marke muss aber ernst genommen werden. Es wäre ein Signal dafür, dass die Bären durchaus noch Kraft für eine weitere dynamische Verkaufsbewegung bis zum nächsten Ziel 1025 haben

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 22 Aug 2011 19:36:45 +0000
S&P500 Chartanalyse 06.08.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5279:chartanalyse-sap500-06082011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5279:chartanalyse-sap500-06082011&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P500 hat nach der letzten Analyse die Markte von 1340 nicht mehr überschritten, womit das bullische Szenario mit einem weiteren Schub auf 1355 nicht mehr aktiviert wurde. Stattdessen hat der S&P500  1329 gebrochen und im nächsten Schritt unser Kursziel 1314 erreicht.  Der Bruch von 1314 hat  planmäßig das Ziel 1300 zur Folge gehabt.  Wie zu befürchten war, hat der Bruch von 1300 das Stressniveau der  Bullen stark erhöht und zu einem raschen Test des nächsten Zielbereiches 1264 geführt.

Wie in der letzten Analyse festgehalten wurde, war der Bereich um 1264 entscheidend für die langfristige Trendsituation. Mit dem Unterschreiten von 1264 hat der S&P500 das langfristige Ziel 1400 neutralisiert und eine Trendwende nach unten eingeleitet.  Eine dynamische Verkaufsbewegung war die Folge, die den S&P500 in den Bereich  1170 geführt hat.

Der Index aktiviert nun kurzfristiges Erholungspotential bis 1240, wenn 1215 überschritten wird.  Ein Bruch von 1240 gibt den Bullen neue Hoffnung für einen Anlauf auf 1282

Der Abwärtstrend bleibt intakt, solange 1215 nicht überschritten wird.  Ein Bruch von 1185 setzt dann eine weitere Verkaufsbewegung bis 1152 frei.  Wir nehmen dann die Wahrscheinlichkeit für eine Erholung im Bereich 1150 als hoch an.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Sat, 06 Aug 2011 08:19:43 +0000
S&P500 Chartanalyse 27.07.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5274:sap500-chartanalyse-27072011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5274:sap500-chartanalyse-27072011&catid=49:sap-500&Itemid=169 In der letzten Analyse am 13.07.2011 wurde die Fortsetzung der Korrekturbewegung in Richtung 1309 prognostiziert. Der S&P500 hat dieser Einschätzung entsprochen und das Ziel 1309 erreicht.   Die langfristige Lage wurde als bullish eingeschätzt  . 1300 wurde als  Unterstützungsbereich genannt, der die Trendforsetzung in Richtung 1397 einleiten sollte. 

Obwohl 1300 knapp unterschritten wurde,  gelang es den Bären nicht, ihr temporäres Ziel 1270 weiter zu verfolgen.   Der S&P500 hat den Aufwärtstrend trotzdem weiter fortgesetzt und steuert wieder auf das gravitative Zentrum 1400 hin.   Dennoch ist der Bruch von 1300 nicht ohne Bedeutung. Wir dürfen nun die folgenden Aufwärtsschübe als weniger explosiv erwarten, Kursgewinne werden für die Bullen mit größeren Mühen verbunden sein.  

Ein Bruch von 1340 triggert einen weiteren Aufwärtsschub, der die Hochstände bei 1355 in Angriff nimmt, wo wieder Gewinnmitnahmen zu erwarten sind.  Der Aufwärtstrend bleibt intakt, solange 1329 nicht unterschritten wird.  Ein Bruch von 1329 lässt 1314 erwarten.  Unterhalb von 1314 wird die Lage für die Bullen dann etwas heikler, und wird sie einen weiteren Test des Unterstützungsbereiches 1300 einplanen lassen.  Ihr Stressniveau wird jedoch erst mit einem Bruch von 1300 wirklich anwachsen. Dann steht wieder der Bereich 1264 zur Diskussion, der für charttechnische Trendumkehrsignale in der langen Frist bedeutend ist.  Wie in den letzten Analysen bleibt damit das langfristige Primärszenario bullish, solange 1264 nicht unterschritten wird.  Zielbereich bleibt 1400

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 27 Jul 2011 09:59:21 +0000
S&P500 Chartanalyse 13.07.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5272:sap500-chartanalyse-13072011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5272:sap500-chartanalyse-13072011&catid=49:sap-500&Itemid=169  Share

In der letzten Analyse am 04.07.2011 wurde für den Widerstandsbereich 1345 der Start einer abwärtsgerichteten Korrekturbewegung mit den  Zielbereichen 1314  und 1290 prognostiziert.  Die Bullen waren etwas kräftiger als erwartet und konnten den Start der Korrektur noch ein paar Punkte hinauszögern. Letzendlich mussten sie sich im Widerstandsbereich 1355 dem Verkaufsdruck  dann beugen. Das erste Korrekturziel 1314 wurde bereits erreicht.

Das Korrekturpotential ist noch nicht ausgeschöpft und besitzt noch Reserven bis in den Bereich 1309. Solange der S&P500 1300 Punkte verteidigt, bleibt das bullische Primärszenario der letzten Analyse intakt. Dieses sieht nach Abschluss der Korrekturphase weitere Kursanstiege bis 1397 vor. Ein Bruch von 1300 würde diese Sichtweise eintrüben und den Bullen die Herrschaft streitig machen.  Ein weiterer Rückfall bis in den Bereich  1270 wird in diesem Fall wahrscheinlich.

Die langfristige Tendenz ist unverändert. Wie in der letzten Analyse festgehalten, ist das Schwinungsmuster des S&P500 tendenziell  auf 1400 ausgerichtet. Erst ein  Unterschreiten der Marke 1264 würde einen Bruch im Preis Zeit Gefüge bewirken, und den S&P für höhere Entropie öffnen.   Ein breiteres Spektrum an Alternativszenarien muss dann mit auf die Rechnung genommen werden, unter anderem auch das Szenario einer längerfristigen Trendwende. In Abhängigkeit von der charttechnischen Struktur, die der S&P500 im Bereich 1264 ausformt, können dann genauere Aussagen über die weitere langfristige Trenddynamik  getätigt werden.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 13 Jul 2011 06:09:55 +0000
S&P500 Chartanalyse 04.07.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5265:sap500-chartanalyse-04072011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5265:sap500-chartanalyse-04072011&catid=49:sap-500&Itemid=169 Wie in der letzten  Analyse  am  22.06.2011 erwartet, hat der Bruch von 1291  zum Ziel 1283 geführt.Mit dem Bruch von 1283 wurde weitere Schwäche freigesetzt, die den S&P500 in den nächsten Unterstützungsbereich 1264 geführt hat.  Dort hat ein Bodenbildungsprozess eingesetzt, nach dessen Abschluss der Index einen explosiven Aufwärstrend gestartet hat.

Es herrscht nun akuter Korrekturbedarf und wir erwarten, dass der S&P spätestens bei 1345  eine Phase der Gewinnmitnahmen einleitet.  Der erste Zielbereich liegt bei 1314.  Ein Bruch verlängert das Korrekturpotential bis 1290. Solange 1290 hält, lautet nach Abschluss der Korrekturbewegung das nächste Kursziel  1372.

Langfristig haben die Bullen mit der Verteidigung des Unterstützungsbereiches 1264  verdeutlicht, dass sie Kursziele um 1400 ansteuern. Erst ein Bruch von 1264 würde langfristige Trendumkehrsignale generieren.

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 04 Jul 2011 08:49:07 +0000
S&P500 Chartanalyse 22.06.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5260:sap500-chartanalyse-22062011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5260:sap500-chartanalyse-22062011&catid=49:sap-500&Itemid=169 Wie in der letzten Analyse am 09.06.2011 prognostiziert, war der Abwärstrend noch nicht ausgereitzt. Die anvisierte Marke 1270 wurde erreicht, von wo aus eine temporäre  Erholung gestartet wurde.  Das Tief wurde letztendlich bei 1258 ausgeformt, ehe eine nachhaltige Erholung stabilisiert werden konnte.

Diese Aufwärtsbewegung weist noch Potential bis 1314 auf . Spätestens dort warten auf den S&P500 jedoch harte Widerstände, die erneute Verkäufe erwarten lassen. Sollte es den Bullen dennoch gelingen 1314 zu überwinden, wird als nächstes Ziel der Bereich  1325-1328 wahrscheinlich.

Kurzfristig ist auf einen Bruch von 1291,5 zu achten. Ein Test von 1283 ist dann wahrscheinlich.  Der Aufwärstrend und das genannte Ziel 1314 bleibt aber aufrecht, solange 1272 nicht unterschritten wird. Kurzfristig kann im Zuge der Aufwärtsbewegung auch bei 1304 Widerstand von den Bären erwartet werden.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 22 Jun 2011 09:28:50 +0000
S&P500 Chartanalyse 10.06.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5254:sap500-chartanalyse-10062011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5254:sap500-chartanalyse-10062011&catid=49:sap-500&Itemid=169 Die letzte Prognose ging perfekt auf.  Mit dem Überwinden von 1336 hat der S&P die Marke 1345 planmäßig als Zwischenerholung erreicht. 1350 wurden jedoch nicht überschritten, womit der übergeordnete  Abwärstrend seit dem Hoch am 02.05.2011  intakt blieb. Damit blieb unser Ziel 1300 aufrecht, welches am 06.06.2011 auch erreicht und sogar unterschritten wurde. 

Der Abwärstrend ist noch nicht ausgereitzt, aus Preis-Zeit technischer Betrachtungsweise, besteht erst  im Bereich 1270 ersthaftes Erholungspotential.  Um eine vorzeitige Erholung triggern zu können, spielt die Marke 1297,5 eine wichtige Rolle.  Ein Bruch aktiviert den groben Zielbereich 1310.

Der Abwärstrend bleibt aber uneingeschränkt intakt, solange 1320 nicht gebrochen wird. Es heisst solange Gewinne laufen lassen.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Fri, 10 Jun 2011 10:26:05 +0000
S&P500 Chartanalyse 18.03.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5250:sap500-chartanalyse-18032011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5250:sap500-chartanalyse-18032011&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P500 hat nach der letzten Analyse (03.05.2011) seinen kurzfristigen Zielbereich 1350-1345 angesteuert.  Der Bruch von 1345 hat zum prognostizierten Ziel 1328 geführt, an dem der S&P500 wieder in Richtung 1359 gedreht hat. 

Mit dem zweiten Bruch von 1328 hat sich die langfristige Situation geändert.  Der S&P500 befindet sich nun im Stundenchart in einem intakten Abwärstrend, der seinen Zielbereich bei 1300 verfolgt.  Ein Überwinden von 1336  bessert die charttechnische Situation zwar etwas auf, und  erhöht die Wahrscheinlichkeit  für eine Fortsetzung der Erholung in Richtung 1345 - Aber erst ein Überwinden von 1350 kann den Abwärtstrend neutralisieren und das Ziel 1300 ausser Kraft setzten.

Solange 1350  hält, muss man im S&P  auf weitere Schwäche gefasst sein.

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 18 May 2011 13:43:32 +0000
S&P500 Chartanalyse 03.05.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5243:sap500-chartanalyse-03052011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5243:sap500-chartanalyse-03052011&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1295 nicht mehr unterschritten und den Weg planmäßig in Richtung 1340 aufgenommen.  Mit dem Bruch von 1340 wurde das Seitwärtsszenario neutralisiert. Der Index  hat stattdessen die Aufwärtsbewegung fortgesetzt und sein zeitweiliges Hoch bei 1370 ausgeformt. Gewinnmitnahmen sind in Gange, die den S&P nun in den Bereich 1350-1245  führen können

Der Aufwärtstrend ist weiterhin intakt und charttechnisch lassen sich noch keine Umkehrsignale ableiten. Die Bullen glauben an   weiteres Potential bis 1385 und sehen  ihren Angriff auf neue Hochs ungefährdet , solange 1345 nicht unterschritten wird.  Ein Bruch der Marke 1345 erhöht die Wahrscheinlichkeit für eine Schwächefortsetzung bis 1328

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 03 May 2011 09:03:00 +0000
S&P500 Chartanalyse 18.04.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5221:sap500-chartanalyse-18042011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5221:sap500-chartanalyse-18042011&catid=49:sap-500&Itemid=169 Im S&P500 hat  nach der letzten Analyse die erwartete Erholung in Richtung 1320 eingesetzt.  Der Widerstandsbereich 1320 hat  grob  gehalten, womit die übergeordnete Abwärtsdynamik erhalten blieb. Unser Kursziel 1295 wurde im Zuge der folgenden Verkaufsbewegung erreicht, wo nun   eine weitere Erholungsbewegung eingesetzt hat.

Bislang bleibt das längerfrstige Seitwärtsszenario 1340-1295 noch aktiv.  Wir dürfen die Fortsetzung der Erholung erwarten, die den S&P in den Bereich 1314 zurückführt. Die Gefahr, dass der Bereich 1314  neuerliche Verkäufe und fortschreitende Schwäche einleitet ist gross. Doch ein  überwinden des Widerstandsbereiches wäre ein Signal dafür, dass wir uns einem Test der Marke 1322 nähern. Ein Bruch von 1322 erhöht dann die Wahrscheinlichkeit für eine neue Bewegung in den Bereich 1340, wo neuerlicher Widerstand wartet.

Dieses Szenario bleibt aktiv, solange 1295 verteidigt wird. Ein Bruch der Marke 1295 aktiviert 1284 als nächstes Ziel und verlagert damit die Unterkante der antizipierten Seitwärtsbewegung um 11 Punkte nach unten

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 18 Apr 2011 19:18:06 +0000
S&P 500 - Chartanalyse 14.04.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5217:sap-500-chartanalyse-14042011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5217:sap-500-chartanalyse-14042011&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P500 hat 1317 unterschritten und damit die antizipierte Schwäche eingeleitet. Mit dem Bruch von  1306 wurde die Abwärtstendenz bestätigt. Kurzfristig stehen die Ampeln nun auf Erholung.  Diese darf bis 1320 führen, ohne dass unser Primärszenario gefährdet wird.  Seit dem Hoch im Bereich 1340 wird  im S&P ja ein längerfristiges Seitwärtsszenario in der Range 1340-1295 favorisiert

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Thu, 14 Apr 2011 14:41:51 +0000
S&P500 Chartanalyse 07.04.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5199:sap500-chartanalyse-&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5199:sap500-chartanalyse-&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P500  hat  im Widerstandsbereich 1340-1335  eine Tradingrange eingeleitet.  Der  Bereich 1340-1335 bleibt ein starker Widerstand, der schwierig zu Überwinden sein wird.  Es gilt weiterhin, dass ein Bruch von 1324 weiteres Korrekturpotential aktiviert, ein Test der Marke 1317 wird dann wahrscheinlich.

In der letzten Analyse wurde ein Bruch von 1320 als Trigger für eine längere  Seitwärtsbewegung (1340-1295)  genannt. Diese Marke wurde noch nicht unterschritten, womit das Bild noch bullisch bleibt. Die neue Triggermarke ist 1317. Der Aufwärstrend bleibt intakt, solange 1317 nicht unterschritten wird. Wir können solange einen neuerlichen Angriff auf 1345 erwarten.

Ein Bruch der Marke 1317  führt zu einer Präferenz für das längerfristige Seitwärtsszenario 1340-1295.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Thu, 07 Apr 2011 19:54:46 +0000
S&P500 Chartanalyse 30.03.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5193:sap500-chartanalyse-30032011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5193:sap500-chartanalyse-30032011&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P500 hat das bullische Szenario vollzogen. 1263 wurde nach der letzten Analyse nicht mehr unterschritten, womit der Aufwärstrend uneingeschränkt gültig blieb. Das Kursziel 1295 wurde mühelos erreicht. Der Bruch der Marke 1295  hat ein weiteres Signal  für die Verlängerung der bullischen Stimmung gegeben .

Bislang gab es keinen Grund, eine Korrektur zu erwarten. Doch der S&P trifft nun auf Preis - Zeit Widerstände, die eine kurzfristige Gegenbewegung erwarten lässt.  Kurzfristige Trader finden bei 1335 einen Shorteinstieg mit Potential bis 1324. Ein Bruch von 1324 verlängert das korrektive Potential bis 1320.

Der Aufwärstrend bleibt intakt, solange 1320 nicht unterschritten wird. Darüber heisst es Trendfortsetzung  in Richtung 1340.

Wie bereits in der letzten Analyse festgehalten wurde, erachten wir nun eine längere Seitwärtsbewegung im S&P für realistisch.  Ein Bruch von 1320 würde dieses Szenario bestätigen und eine Range 1340-1295 für die nächsten Wochen begünstigen.

Erst ein Bruch der Marke 1280 würde die Stimmung deutlich eintrüben.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 30 Mar 2011 17:53:46 +0000
S&P500 Chartanalyse 20.03.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5180:sap500-chartanalyse-20032011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5180:sap500-chartanalyse-20032011&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P500 hat nach der vergangenen Analyse zur erwarteten, kurzfristigen Erholung angesetzt.  Der Bruch von 1275 hat die Bewegung  in Richtung 1285 getriggert. Danach wurde der Abwärtstrend entsprechend der bärischen Einschätzung fortgesetzt und das Kursziel 1250 angesteuert. Zwar hat der S&P500 marginal die Marke 1285 überwunden,  dennoch war diese geringfügige Überschreitung nicht ausreichend, um einen neuen Aufwärstrend zu initiieren.  Für einen nachhaltigen Aufwärstrend wurden klare charttechnische Signale gefordert. 

Das Bild hat sich nun dahingegend geändert. Ein Tief wurde am Kursziel 1250 ausgeformt und eine  Aufwärtsbewegung gestartet.  Der S&P500 hat die geforderten bullischen Trendumkehrsignale generiert,  sodass nun wieder reele Chancen für eine  Kursstabilisierung vorhanden sind. 

Das Primärszenario sieht eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung in Richtung 1295 vor, solange 1263 nicht unterschritten wird. Ein Bruch der Marke 1263 trübt das  Bild wieder ein und erhöht die Wahrscheinlichkeit für einen weiteren Test von 1250. Ein Bruch  von 1250 aktiviert 1236, es besteht dann die Gefahr einer  dynamischen  Verkaufsbewegung in Richtung 1220. 

Doch oberhalb von 1263 bleibt das bullische Szenario vorerst aktiv. Ein Überwinden der Marke 1295 wäre ein Signal dafür, dass die Gefahren für einen Crash an der Wallstreet ihre Neutralisation erfahren haben.   In diesem Fall wird eine längerfristige Seitwärtsbewegung über mehrere Wochen wahrscheinlich

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Sun, 20 Mar 2011 22:50:47 +0000
S&P500 Chartanalyse 15.03.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5166:sap500-chartanalyse-15032011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5166:sap500-chartanalyse-15032011&catid=49:sap-500&Itemid=169 In der letzten Analyse wurde die Wahrscheinlichkeit für einen Durchstoss der Widerstände bei 1335 und eine Trendfortsetzung aufwärts als unwahrscheinlich erachtet. 1304 wurde als entscheidene Marke genannt, die die Seitwärtskonsolidierung beendet und Verkaufsdruck erzeugt, Mit dem Bruch von 1304 wurde tatsächlich eine dynamische Abwärtsbewegung   eingeleitet und die genannten Ziele 1295 und 1278 wurden erreicht. 

Grundsätzlich hat die Abwärtsbewegung im Stundenchart aus Preis-Zeit Sicht ihre Dynamik  kurzfristig ausgereitzt, ein Überschreiten von 1275 begünstigt nun eine Erholungsbewegung.  Unterhalb von 1285 bleibt der Abwärstrend intakt, man muss, solange die Marke hält, mit einem erneuten Rutsch auf 1250 rechnen.  

Für eine nachhaltige Neutralisation des Abwärstrends muss auf deutliche charttechnische Umkehrsignale gewartet werden. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 15 Mar 2011 15:57:02 +0000
S&P 500 Chartanalyse - 08.03.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5155:sap-500-chartanalyse-08032011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5155:sap-500-chartanalyse-08032011&catid=49:sap-500&Itemid=169

{tab=Deutsch}Der S&P hat sich an die bedeutsamen Marken der letzten Analyse gehalten. Wir haben 1328 als  Kursziel der  Erholungsbewegung genannt , der S&P 500 ist dort wie prognostiziert auf einen Widerstandsbereich gestossen. Mit dem Überwinden von 1328 hat der S&P500 die Seitwärtsbewegung auf hohem Niveau eingeleitet.  Der Bruch von 1313 hat zum Kursziel  1304 geführt.

Damit hat der S&P500 sein hohes Niveau verteidigt und den Bullen wieder Hoffnung auf die Trendfortsetzung aufwärts gegeben. Eine entscheidende Marke, die Dynamik triggert, ist nun 1304.Ein Bruch führt uns mit hoher Wahrscheinlichkeit rasch in den Bereich 1295. Bei einem Bruch von 1295 lautet das nächste Ziel 1278.

Oberhalb von 1304 ist die Stimmung stabil, das Primärszenario zeigt eine ruhige Bewegung, mit der wir uns noch einmal in Richtung Widerstandsbereich 1330 schieben.
Ein rasches Überwinden des Widerstandsbereiches erachten wir aber weiterhin als unwahrscheinlich.Derzeit gehen wir von einer Fortsetzung der Konsolidierungsphase aus, die ihre oberen Auslaufzonen bei 1335 besitzt.
{tab=English}  The S&P500 followed the important trigger levels of our last analysis.  The index found resistance at  the  target  zone 1328.  With the break above 1328 the sideways movement on a high level was activated. The break of 1313 took the S&P to the target 1304.

The chance for a uptrend continuation is alive. The significant support which must be defendet is 1304. A break below triggers a dynamic move to 1295. A break of 1295 activates 1278.

Above 1304 we can expect a slow movement  with target 1330. But a quick break above the resistance zone is unlikely.  We expect a continuation of the consolidation phase, which has its upper limits  at 1335. {/tabs}

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 08 Mar 2011 17:17:06 +0000
S&P500 Chartanalyse 28.02.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5143:sap500-chartanalyse-28022011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5143:sap500-chartanalyse-28022011&catid=49:sap-500&Itemid=169 {tab=Deutsch}Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1333 überwunden und damit noch einmal das Signal für die Trendfortsetzung aufwärts gesetzt. Die Shorteinstiege haben sich als zu früh herausgestellt.  Wir haben in der  letzten Analyse jedoch die charttechnische Situation zurecht als kritisch eingeschätzt. Der Index hat   das Hoch  bei 1344 ausgeformt und mit dem Bruch von  1324 letzendlich die erwartete Korrektur gestartet.

Bei 1294 hat eine Erholungsbewegung eingesetzt, die  noch Potential nach oben besitzt..  1328 ist ein Zielbereich, der in Frage kommt.  Wir müssen dort allerdings wieder mit den Einsetzen von Verkaufsdruck rechnen. Die Gefahr ist gross, dass der S&P500 dort  seine begonnene Verkaufswelle fortsetzt. Ein Bruch von 1313 bestätigt die Kursschwäche ,  und aktiviert 1304 als nächstes Ziel. Der Bruch von 1304 lässt 1294 erwarten. Die Stimmung bleibt einigermaßen stabil, solange 1294 nicht unterschritten wird.  Der Bruch dieser Marke lässt jedoch einen Stimmungswandel erwarten, der längere Kursschwäche schnürt. Unser nächstes Ziel liegt dann bei 1273.

Unsere Einschätzung ist damit überwiegend bärisch, wir erachten ein   Kusrally Szenario  auf die Hochs bei 1344 als unwahrscheinlich.  Ein Überwinden der  Marke 1328 lässt aber zumindest die Chance auf Kursstablisierung und  eine Seitwätsbewegung auf hohem Niveau offen. {tab=English} The S&P500 broke above 1333 which was the signal for the uptrend continuation. Our short entries were a little bit too early. But the technical picture was critical and we stated that a corrective move has a high probability. Finally, the high was settled at 1344, the break of 1324 triggered the downmove as forecasted.

1294 initiated a corrective move which still has potential to reach 1228.  We are expecting new selling pressure there.  A break below 1313 confirms weakness and activates target 1304. A break of 1304 should lead to the next taget 1294. The sentiment remains stable above 1294. A break of 1294 causes the switch to a bearish sentiment wich will support a downmove to 1273.

Our forecast is mainly bearish and we think that a dynamic upmove to 1344 is unlikely. At least, a break above 1228 should stabilize the prices  followed by a sideways movement on  high level. {/tabs}

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 28 Feb 2011 10:38:52 +0000
S&P500 Chartanalyse 16.02.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5134:sap500-chartanalyse-16022011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5134:sap500-chartanalyse-16022011&catid=49:sap-500&Itemid=169 {tab=Deutsch}Der S&P500 hat unser Kursziel 1328 erreicht. Wir haben in weiterer Folge den Start einer Korrekturbewegung an dieser Marke erwartet und die Möglichkeit zu Shorteinstiegen hervorgehoben. Der Index  zeigt nun deutliche Signale, dass ihm die Fortsetzung des Aufwärstrends Schwierigkeiten bereitet.  Shorteintiege im Bereich 1328 sind bereits leicht im Plus, abgesichert kann bei 1333,5 werden

Aus unserer Sicht ist es nun zwingend erforderlich, dass 1333,5 rasch überwunden wird,  ansonsten trübt sich das bullische Bild nun ein. Der S&P500 aktiviert mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Korrekturbewegung, wenn 1324 unterschritten wird. Die nächsten Ziele liegen dann bei 1316 und 1310. 

Eine Rückeroberung von 1333,5  sollte die Gefahr eines Downmoves vorerst neutralisieren, dennoch bleibt auch in diesem Fall die charttechnische Situation kritisch für den Aufwärtstrend. Der nächste Widerstand wartet dann bei 1336,5{tab=English}  The S&P500 reached our target 1328. Shortentries were triggered the stop loss orders are placed at 1333,5 

The bulls have to break above 1333,5 quickly, otherwise the bullish picture is in danger.  We are expecting the start of a downmove, if 1324 is broken. Next targets are located at 1316 and 1310. {/tabs}

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 16 Feb 2011 09:36:56 +0000
S&P500 Chartanalyse 08.02.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5126:sap500-chartanalyse-&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5126:sap500-chartanalyse-&catid=49:sap-500&Itemid=169 {tab=Deutsch}Die letzte Analyse war ein Treffer. 1300 wurde überschritten und damit neue Hochs  erwartungsgemäß generiert.   Der S&P500 hat dann am Widerstand 1302 die temporäre Korrektur eingeleitet und unsere Minimalziele 1294 und 1290 rasch erreicht.  Die Korrekturbewegung hat letztendlich ihr Ende bei 1274 erreicht.  Der Index hat seinen Aufwärstrend, wie kaum andes zu erwarten, fortgesetzt und sein aktuelles Hoch bei 1319 ausgeformt. 

Damit ist der Aufwärstrend ungebrochen, die nächsten Ziele warten bei 1328. Dort herrschen starke Preis Zeit Widerstände, kurzfristige Trader finden hier sogar Shorteinstiege mit lukrativen Gewinn-Verlust Verhältnis.  Ein frühzeitiger  Korrekturbeginn wird wahrscheinlich, wenn 1316 unterschritten wird. Ein Rückfall bis 1302 ist dann leicht möglich. Das bullische Bild bleibt aber  erhalten, und eine Trendfortsetzung aufwärts  kann nach Korrekturende erwartet werden, solange 1302 ungebrochen ist,  ein Bruch der Marke aktiviert das Kursziel 1276. {tab=English}  The last analysis was correct. 1300 was broken and new highs generated. The short term support 1302 stated a temporary correction as forecastet. Our targets 1294 and 1290 quickly got filled. Finally, the corrective move found its low at 1274. As one could expect the uptrend was continued and the actual high settled at 1319.

The uptrend is still strong and the next target is located at 1328. This is a very strong price time resistance and we are expecting a temporary correction there. Short term Traders find shortentries with good reward to risk ratios.  A break of 1316 rises the likelihood, that  the corrective move starts earlier.  The corrective move has potential to reach 1302. But as long as 1302 remains unbroken, the bullish uptrend is undamaged. A break of 1302 activates further corrective potential for the target 1276{/tabs}

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 08 Feb 2011 07:55:02 +0000
S&P500 Chartanalyse 27.01.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5119:sap500-chartanalyse-27012011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5119:sap500-chartanalyse-27012011&catid=49:sap-500&Itemid=169 {tab=Deutsch}Der S&P500 hat nach der letzten Analyse 1272 überschritten und damit 1280 als nächstes Kursziel aktiviert. Damit haben die Bullen ihre Stärke schnell wieder zurückgenommen, der Angriff der Bären wurde sofort im Keim erstickt und all ihre Hoffnungen auf Beute zunichte gemacht.   In weiterer Folge hat der Index auch die bedeutsame 1280 Widerstandsmarke überschritten und seinen Aufwärstrend mit neuen Hochs fortgesetzt.

Was für eine Stärke, der S&P nimmt 1300 in Angriff, neue Hochs sind nur eine Frage der Zeit. Kurzfristige Widerstände warten jedoch bei 1302 , die Wahrscheinlichkeit für eine temporäre Gegenreaktion ist hier gesteigert.  Das bullische Bild bleibt aber erhalten, solange 1294 nicht unterschritten wird. Ein Bruch der Marke aktiviert Rückfallpotential auf 1290 {tab=English} After the last analysis the S&P500 quickly broke above 1272 and activated 1280 as next target. With this move the bearish attack was neutralized and the bullish picture restored. 

What a strength, the S&P500 targets 1300 and new highs are a matter of time. Short term resistance is located at 1302. There a temporary reaction has increased likelihood. But the bullish picture remains, as long as 1294 is not broken. A break below the support activates corrective potential to 1290 {/tabs}

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Thu, 27 Jan 2011 06:54:33 +0000
S&P500 Chartanalyse 11.01.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5109:sap500-chartanalyse-11012011&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5109:sap500-chartanalyse-11012011&catid=49:sap-500&Itemid=169 {tab=Deutsch}Nahezu perfekt: Der S&P500 hat  nach der letzten Analyse 1263 verteidigt und seinen Move in Richtung 1280 fortgsetzt.  Das Hoch wurde bei 1278 ausgeformt und von dort der überfällige Downmove gestartet.

 

Im S&P500 war der Aufwärstrend der letzten Monate einfach zu prognostizieren und  mit wenig Aufwand  in bare Münze zu verwandeln. Eine Menge Punkte konnten eingestreift werden. Doch wie in der letzten Analyse bereits festgehalten wurde, ist nun unsere uneingeschränkt bullische Sicht für die Aktienmärkte vorrüber. Vor allem der Bruch der 1363 ist als ein Zeichen der Schwäche zu werten, für die nächsten  5 Handelstage haben die Bären die besseren Karten.  Der S&P handelt knapp an einer wichtigen Triggermarke, die das bearishe Bild wieder abschwächen kann. Diese liegt bei 1272,16. Ein Bruch darüber stellt einen neuerlichen Test des 1280 Widerstandsbereiches in Aussicht. Doch solange 1272,16 haltet, muss man bislang von einem weiteren Absacken auf 1263 ausgehen. Ein neuerlicher Bruch der 1263 bekräftigt die Bären in ihrem Vertrauen. Sie halten dann das Zepter bis 1255  fest in der Hand. {tab=English} Nearly perfect: The S&P500 defended 1263 and continued the move to 1280. The high was settled at 1278.

The S&P500 performs the expected downmove.   The break of 1363 is a bearish signal and for the next 5 trading  days the bears should rule.  A break above 1272,16 will weaken their power,  then we can expect a move to 1280.  Below 1272,16 the next target 1263 remains active.  A break of 1263 activates the next target at 1255. {/tabs}

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 11 Jan 2011 13:30:15 +0000
Chartanalyse S&P500 05.01.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5105:chartanalyse-sap500-05012010&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5105:chartanalyse-sap500-05012010&catid=49:sap-500&Itemid=169 {tab=Deutsch}Der S&P500 folgt unserem bullischen Szenario. Auch unser nächste Kursziel 1260 wurden erreicht und bereits überschritten. Das Hoch liegt nun bei  1276. Es galt bislang weiterhin nur eines: Gewinn laufen lassen.

Die Zeiten uneingschränkter bullischer Sicht sind nun allerdings vorbei. Die Wahrscheinlickeit für einen Downmove ist gesteigert. Es ist vor allem auf einen Bruch der Marke 1263 zu achten, darunter wird mit hoher Wahrscheinlichkeit Schwäche einsetzen. Das erste Ziel lautet dann 1255. Ein Bruch von 1255 aktiviert 1250,5 als nächstes Kursziel.

Oberhalb von 1263 bleibt der Aufwärstrend intakt und das bullische charttechnische Bild aufrecht. Solange 1263 nicht unterschritten werden, ist das nächste Kursziel 1280 noch aktiv.    In der Zone 1280 sind  Gewinnmitnahmen  sehr wahrscheinlich, man muss hier mit einer Gegenreaktion rechnen. {tab=English} The S&P500 follows our bullish forecast. Our next target 1260 was fullfilled, the actual high is locatd at 1276. Up to now there was nothing to do than let profits run.

But now the probability of a temporary downmove is increased. You should watch at  1263. A break of this supports should activate weakness. The first target is 1255 , a break of 1255 activates the next target 1250,5.

As long as 1263 is not broken the uptrend remains intact. Above 1263 the next target 1280 remains active.  1280 is a strong price-time resistance we expect the start of a corrective move there. {/tabs}

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 05 Jan 2011 10:28:25 +0000
S&P500 Chartanalyse http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5097:sap500-chartanalyse&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5097:sap500-chartanalyse&catid=49:sap-500&Itemid=169 {tab=Deutsch}

Seit der letzten Analyse am 06.12.2010 gab es nichts zu tun, als Gewinne laufen zu lassen. 1216 wurde nicht unterschritten, womit das bullische Bild uneingeschränkt gültig blieb. Der S&P500 hat erwartungsgemäß den Aufwärstrend fortgesetzt und seine Kursziele erreicht.

Der Aufwärstrend ist voll intakt, das nächste Kursziel liegt bei 1260.  Das bullische Bild bleibt gültig und das Kurzsiel 1260 aufrecht, solange 1234 nicht unterschritten wird. 

Kurzfristig ist ein Bruch der 1240,5 mit Aufmerksamkeit zu beachten, ein Test der 1234,4 wird dann wahrscheinlichlich. 1234 sollten allerdings halten, um den Aufwärstrend aufrecht zu erhalten. Ein Bruch der 1234 macht eine längerfrstige Trendwende wahrscheinlich.


 

{tab=English}

Since the last analysis there wasnt much to do. The  1216 support was not broken and so  the bullish uptrend was not in danger. The uptrend continued and new yearly highs where generated as expected.

 

The uptrend is still very strong and fully intact and the next target is located at 1260. This target is active as long as 1234 is not broken.  In the short therm a break of 1240,5 should be watched closely , with high probabiltiy this would trigger a move to 1234,4  . 1234 must be defended to keep the bullish picture alive. A break of 1234 would generate bearish signals for a new downtrend.

{/tabs}
 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 21 Dec 2010 06:22:55 +0000
S&P 500 Chartanalyse 06.12.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5086:sap-500-chartanalyse-&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5086:sap-500-chartanalyse-&catid=49:sap-500&Itemid=169 {tab=Deutsch}

Nach dem Bruch der 1182 wurde 1177 planmäßig erreicht. Allerdings hat der Bruch der 1177 nicht zum prognostizierten Downmove geführt.  Der erwartete drastische Kursausbruch im S&P500 ist zwar erfolgt, diesesmal jedoch hat die von uns fixierte  Marke 1177 die Bewegung nicht getriggert. 

Stattdessen hat der S&P500 Unterstützung im Bereich 1174 gefunden, danach erfolgte der Ausbruch aus dem wichtigen 1200 Widerstand und die Trendforstetzung aufwärts. 1200 hat die Korrekturbewegung dann planmäßig neutralisiert und das Kursziel 1230 aktiviert.

Damit schiebt sich der Index weiter in Richtung Ziel der Ausbruchsbewegung 1230 . Bislang gab es auf den Weg dorthin keine Widerstände , einzig 1127 wird nun für eine kurzfristige Gegenreaktion interessant.  Korrekturbewegungen sollten jedoch nich unter 1216 führen, ein Bruch der Marke lässt den Kaufdruck abschwächen, ein Rückfall in den Bereich 1206 wird dann wahrscheinlich. Oberhalb von 1216 bleibt das Kursziel weiter 1230.

{tab=English}

After the break of 1182 the 1177 was reached according to our plan. We forecasted a dynamic breakout out of the rang 1200-1177. But this time 1177 was not able to trigger the move. The S&P500 found support at 1174.

Finally 1200 triggered the breakout and now the index is heading to its target 1230.  Up to now there where no important resistance lines at all. The first one is located at 1127, which makes a temporary countertrend reaction likely.  The corrective move should not go below 1116. Below 1116 we may see a decrease in buying pressure, a break of this support activates the next target 1206.

The uptrend stays intact, as long as 1216 is not broken, above the target remains 1230.

{/tabs}

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 06 Dec 2010 07:21:56 +0000
SPX Chartanalyse 29.11.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5078:spx-chartanalyse-29112010&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5078:spx-chartanalyse-29112010&catid=49:sap-500&Itemid=169 {tab=Deutsch}

In der letzten Analyse am 02.11.2010 wurde gesagt, dass ein  Unterschreiten der 1177 einen Test der 1170 zur Folge hätte. Erst ein Bruch der 1170 hätte zu einer Trendwende geführt, darüber blieb der Aufwärstrend unangefochten. Weiters wurde gesagt, dass das Überschreiten der Marke 1192 ein Longsignal darstellt, dass weitere Hochs erwarten lässt.

Tatsächlich hat der S&P 500 nach dem Überwinden der Marke 1192 einen starken Aufwärtsschub vollzogen. Der Index ist auf 1227 geklettert, genügend Zeit, um aus den Longpositionen Gewinne zu ziehen. In der Zwischenzeit hat sich  1227 als bedeutender Widerstand herauskristallisiert, von dem aus die nun laufende Korrekturbewegung gestatet ist. Der S&P läuft seit dem 16.11.2010 seitwärts und akkumuliert Momentum für einen massiven Kursausschlag.

Ein dramatischer Move steht dem S&P 500 bevor, wir können einen dynamischen Ausbruch aus der Tradingrange 1200 -1177 erwarten. Dieser Ausbruch wird mit einem  Anstieg der Schwingungsamplituden einhergehen.

 

Wo liegen die entscheidenden Marken?

Kurzfristig erhöht ein Überwinden von 1193,5 die Wahrscheinlichkeit für einen Test der 1200.  Auf der unteren Skala des Schwingungsspektrums dürfen 1182,9 nicht unterschritten werden, dies würde mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Test der 1177 führen.

Für einen längerfristigen Ausbruch nach oben ist die Marke 1200 entscheidend. Ein Überwinden der Marke neutralisiert die Korrekturbewegung und aktiviert die Trendfortsetzung in Richtung 1230.

Nach unten hin muss die Marke 1177 um jeden Preis verteidigt werden. Ein Bruch der Marke erhöht die Gefahr eines drastischen Downmoves, erstes Kursziel liegt dann bei 1145.

{tab=English}

After our last analysis 1177 was not broken. So the uptrend remained intact, 1192 was a buy signal as forecasted. The S&P500 climbed to the high 1227 , which was a very strong resistance.

Since 1227 the S&P exectued a corrective move and since November, 16 the index is running sideways in the range 1200-1177. We can expect a  dynamic  breakout out of this range.

 

Where are the important trigger lines? 

In the short term a move aboce 1193,5 activates the target 1200. Below 1182,9 a move to 1177 is very likely.

For a long term breakout the S&P 500 must cross the restance 1200. Then the uptrend will continue with target 1230. 

On the other side 1177 is a support that must be defended at all cost. A break of this support activates a dynamic downmove with the first  target 1145. 

{/tabs}

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 29 Nov 2010 10:58:38 +0000
S&P 500 Chartanalyse 02.11.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4959:sap-500-chartanalyse-02112010&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4959:sap-500-chartanalyse-02112010&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P 500 hat nach der letzten Analyse nach dem Bruch der 1171 das Kursziel 1166 erreicht. Zwar hat der Index kurzfristig 1166 gebrochen, der befürchtete Downmove blieb aber aus, mit dem Überschreiten von 1177 hat der Index die Gefahr wieder abschwächen können.

Aktuell befindet sich der S&P500 in einem schönen Aufwärstrend. Solange 1170 halten, bleibt der Trend weiter intakt, eine  Seitwärtrsbewegung in der Range 1173- 1190 ist dann für die nächsten Tage wahrscheinlich. Ein Überwinden der Marke 1192 setzt sogar kurzfristige Longmöglichkeiten frei. Sollte der Trendkanal mit der Unterstützung 1176 unterschritten werden sollte ein Test der 1170 die Folge sein, erst bei einem Bruch der 1170 droht neuerlich akute Gefahr eines Rutsches.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 02 Nov 2010 09:51:27 +0000
S&P 500 Chartanalyse 18.10.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4945:sap-500-chartanalyse-18102010&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4945:sap-500-chartanalyse-18102010&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P500 hat nach der letzten Analyse am 11.10.2010 die Marke  1161,8 unterschritten, ohne zuvor 1170 zu überwinden, was entsprechend der Prognose einen Test des Zielbereiches 1155 zur Folge hatte. Wie erwartet,war die Schwäche temporär und hat den Aufwärstrend nicht gefährdet, der Index ist nach der Korrektur auf neue Hochs geschossen.

Das aktuelle Hoch wird bei 1184 gehandelt, der S&P500 hat anders als der  Dax noch keine neuen Jahreshochs erreicht. Der Aufwärstrend bleibt oberhalb von 1166 zwar noch ungebrochen und neue Hochs können erwartet werden, die charttechnische Situation ist aber nicht frei von Gefahrenquellen.  Kurzfristig ist die Unterstützung 1171,4 interessant, ein Bruch birgt die Gefahr eines Tests der  1166,6 (schwarz). Sollte diese Unterstützung unterschritten werden, laufen wird Gefahr, einen dynamischen Downmove im S&P500 zu erleben. Der erste Zielbereich liegt dann bei 1150.

Kurzfristig kann ein Überwinden des Widerstandes 1177,3 die Situation etwas entschärfen, dennoch sollte auch in diesem Szenario ein Bruch der 1166 mit Aufmerksamkeit beobachtet werden. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 18 Oct 2010 08:45:31 +0000
S&P 500 Chartanalyse 11.10.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4928:sap-500-chartanalyse-11102010&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4928:sap-500-chartanalyse-11102010&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P500 hat 1159 erreicht.  1136 wurden zuvor zwar unterschritten, die bearischen Vorzeichen fanden jedoch keine Bestätigung, der S&P500 hat seinen Aufwärtstrend mühelos fortgesetzt. Für Shorteinstiege gab es keine weiteren Einstiegssignale, der Aufwärstrend ist  voll intakt.

Der Index hat den Aufwärtstrendkanal nach oben hin nun allerdings recht ausgereizt, was kurzfristige Korrekturbewegungen nun wahrscheinlicher macht. Wenn 1170 nicht mehr übwerwunden werden, ist ein Bruch der 1161,8 ein Signal für kurzfristige Schwäche, die den Index in den Bereich 1155 tragen kann, ohne das Sorgen einer Trendwende aufkommen.

Der Aufwärtstrend bleibt ungefährdet, solange 1150 halten , bei einem Bruch der Marke muss das charttechnische  Bild neu bewertet werden.

Photobucket

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 11 Oct 2010 05:51:12 +0000
S&P 500 Chartanalyse 04.10.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4912:sap-500-chartanalyse-04102010&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4912:sap-500-chartanalyse-04102010&catid=49:sap-500&Itemid=169 Rückblick:

Die Marken der letzten Analysen (Chart vom 23.09.2010) haben sich als nützlich erwiesen. Das Überwinden der 1129 hat eine Abschwächung des Verkaufdruckes angedeutet, das Überwinden der 1132 hat den Abwärtstrend mit Kursziel 1116 wieder neutralisiert. Der S&P 500 konnte seine Seitwärtsbewegung auf hohem Niveau stabilisieren.

Der Aufwärtstrend bleibt vorerst noch intakt, ein Alauf der 1159 ist auf dem Plan, solange 1136 halten. Vorsicht ist angebracht, wenn 1136 brechen, dann muss ein dynamischer Downmove  einkalkuliert werden.  Der S&P formt möglicherweise ein bearisches Signal aus,  Bestätigung muss aber noch abgewartet werden. Wir bereiten uns auf  Shorteinstiege vor.

Photobucket

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Mon, 04 Oct 2010 10:20:01 +0000
Chartanalyse S&P 500 24.09.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4465:chartanalyse-sap-500-24092010&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4465:chartanalyse-sap-500-24092010&catid=49:sap-500&Itemid=169 Im S&P 500 hat der Bruch der 1134 zu der erwarteten Schwäche geführt. Das erste  Kursziel  1127 wurde bereits erreicht.

Das nächste Kursziel liegt bei 1116. Der Verlust der  aktuellen Abwärtsdynamik deutet sich an, wenn 1129 überschritten werden, der neue Abwärtstrend wird aber erst neutralisiert, wenn 1132,4 überwunden werden.
 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Fri, 24 Sep 2010 10:51:32 +0000
S&P 500 Chartanalyse 22.09.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4260:sap-500-chartanalyse-22092010&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4260:sap-500-chartanalyse-22092010&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P hatte gestern während der Fed Entscheidung eine wilde Zeit. Kurzfristige zyklische Schwäche hat mit dem Bruch der 1140 eingesetzt, der schnelle  Rebound führte den Index  auf das neue Hoch 1148 ehe erneut verkauft wurde. Ein sehr guter Tag für kurzfristige Trader.

Der Index bleibt unserer Ansicht nach nun weiter anfällig für kurzfristige Schwäche, vor allem wenn der Trendkanal nach unten hin durchschritten wird. Ein Bruch der 1134 aktviert Korrekturpotenzial bis 1127.

Solange der Trendkanal hält bleibt der Aufwärtstrend ungebrochen, der Index versucht sich recht unaufällig gegen 1160 zu schieben.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 22 Sep 2010 10:26:46 +0000
S&P 500 Chartanalyse 21.09.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4183:sap-500-chartanalyse-21092010&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4183:sap-500-chartanalyse-21092010&catid=49:sap-500&Itemid=169 >> Modules Anywhere >>> -->

Share

Der S&P 500 hat unser  Kursziel 1130 erreicht, darüber hinaus ist der Index auf das Hoch bei 1144,8 geklettert. Der Trend ist klar up und es gibt charttechnisch betrachtet noch keine Trendumkehrsignale.

Zyklisch  ist nun mit  Schwäche zu rechnen, kurzfristig können  Shorteinstiege gesucht werden, wenn 1140,5 brechen, erste Ziel ist dann 1136,6.  Stop Loss ist im Bereich 1145 aufgehoben.  Wenngleich die Zeichen für eine Korrektur gut stehen ist trotzdem Vorsicht angebracht, es wird gegen einen starken Aufwärstrend gehandelt

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Tue, 21 Sep 2010 15:39:08 +0000
S&P 500 Chartanalyse 16.09.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=3808:sap-500-chartanalyse-16092010&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=3808:sap-500-chartanalyse-16092010&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P hat gestern die 1020 gebrochen und  kurzfristige Schwäche gezeigt, das Kursziel 1113 wurde allerdings knapp nicht erreicht (das Tief wurde im Bereich 1114,5 gehandelt).  Die Schwäche war temporär, der Index  hat keine Trendwendesignale generiert und befindet sich weiterhin in einem intakten  Aufwärstrend mit Kursziel 1130.  Heute geht es abermals um den Widerstand bei 1127 - 1127,5. Ein Bruch der Marke bringt die Bullen in eine gute Position, die ersehnten 1130 endlich zu erreichen.

Auch im Dow Jones hat der Bruch der 10533 für sehr kurze Schwäche gesorgt und fiel auf 10480, allerdings wurde auch hier der Aufwärtstrend zügig fortgesetzt.

{tab=S&P500}

 

{tab= Dow Jones}

{/tabs}

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Thu, 16 Sep 2010 09:45:54 +0000
S&P 500 Chartanalyse 15.09.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=3716:sap-500-chartanalyse-15092010&catid=49:sap-500&Itemid=169 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=3716:sap-500-chartanalyse-15092010&catid=49:sap-500&Itemid=169 Der S&P hat gestern die 1115 nicht unterschritten, eine Korrekturbewegung wurde damit nicht getriggert.  Das Gap blieb bestehen, der Index hat weiter versucht  1130 anzusteuern.

Die charttechnische Situation hat sich konkretisiert. Die Us- Aktienmärkte haben ihre Marken festgelegt, die zu einer temporären Unterbrechung des Aufwärtstrends führen sollten. Im S&P 500 halten wir die Marke 1120 im Auge. Bei einem Bruch rechnen wird mit kurzfristiger Schwäche, erster Zielbereich bleibt das Gap bei 1113 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) SPX Wed, 15 Sep 2010 09:25:36 +0000