Aktien USA

SPX

Der S&P500 hat sich an die Marken der letzten Analyse gehalten. 1274 wurde nicht überschritten, womit das bullishe Szenario nicht aktiviert wurde. Stattdessen hat der Bruch von 1246 zum prognostizierten Ziel 1223 geführt. Mit dem Bruch von 1223 wurde das Szenario der Jahresendrally neutralisiert und das nächste Ziel 1204 in Angriff genommen.

Wir haben in der letzten Analyse am 06.12.2011 festgehalten, dass der S&P500 die Marke 1204 verteidigen muss, um  im langfristigen bullishen Szenario zu bleiben.  Zwar wurde 1204 marginal unterschritten, wir müssen diese geringe Verletzung jedoch als "Unschärfe" tolerieren und dennoch am langfristigen bullischen Szenario weiter festhalten. 

Der S&P500 hält sich noch im bullischen Modus, befindet sich charttechnisch jedoch in einer kritischen Situation.  Solange 1264 hält, bleibt der Aufwärstrend intakt und das nächste Ziel lautet 1296. Ein Bruch von 1296 setzt weiteres Kaufinteresse frei,  wie bereits in der letzten Analyse festgehalten, bleibt in diesem Szenario die Tendenz in Richtung 1360 auffrecht, wenngleich der Weg dorthin von zahlreichen Widerständen begleitet ist. 

Bei einem Bruch von 1264 ist Vorsicht angebracht, wir müssen dann eine Abschwächung bis 1250 einrechnen. Ein Bruch von 1250 setzt weiteres Verkaufspotential bis 1230 und 1200 frei.  Bei einem Bruch von 1200 lautet unser nächstes Kursziel 1156

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - SPX

Der S&P hat das Szenario der letzten Analysen vom 10.11.2011 und 16.11.2011  umgesetzt Der Index hat mit dem Bruch von 1246 die Verkaufsbewegung aktiviert und das Ziel 1160 erreicht

Wir befinden uns nun an einem entscheidenden charttechnischen Punkt, der über die Trendrichtung der nächsten 2 Handelswochen entscheidet. Ein Bruch von 1274 aktiviert einen Test von 1295. Es gilt weiterhin das Szenario vom 10.11.2011 , dass ein Bruch von 1295 eine  Bull Bewegung auf 1360 aktiviert. Diese kann durchaus explosiv ausfallen. Bei 1360 muss die Preis Zeit Struktur einer neuerlichen Analyse unterzogen werden, um Hinweise auf die weitere Trendentwicklung finden zu können

Kurzfristig muss bei einem Bruch von 1246 eine Bewegung bis in den Bereich 1223 eingerechnet werden. Die untere Ausdehnungsgrenze der kurzfristigen Korrektur liegt bei 1204 , spätestens dort muss der S&P 500 wieder nach oben drehen, um das bullische Szenario erhalten zu können

Fazit:  Die Marken 1274 und 1295 müssen für einen dynamischen Bull Move beobachtet werden. Ihre Funktion als Triggerlinien bleibt aktiv, solange 1246 nicht unterschritten wird. Ein Bruch von 1246 schwächt die Kauflaune ab und gibt den Bären Raum bis 1223.  Doch das Szenario der "Jahresendrally" bleibt aufrecht, solange 1223 nicht unterschritten wird

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - SPX

Weitere Beiträge...

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

43

Perfect-Trader Life & Style

Life & Style

Der Trader zwischen Luxus und Erleuchtung

Wir Menschen sind auf der Suche nach Antworten, nach Erkenntnis, Fortschritt, Wahrheit und Sinn. Doch wie sehr wir uns auch nach der Wahrheit sehnen, wir können unsere Herkunft nicht erklären.

Und so fragen wir uns, soll das wirklich alles sein? Was sollen wir tun? Wie sollen die Tage verbracht werden, damit die Existenz einen Sinn erhält

Perfect-Trader's Lifestyle

Newsletter

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Indizes USA


S&P Chart Intraday

S&P Chart 5Tage

Trend Scanner

Life & Style