Gold Perfect-Trader.com ist das Portal für professionelles Daytrading und Swingtrading. http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=category&id=50&layout=blog&Itemid=170 Tue, 16 Sep 2014 09:22:24 +0000 Joomla! 1.5 - Open Source Content Management de-de Gold Chartanalyse 05.09.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=6071:gold-chartanalyse-05092014&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=6071:gold-chartanalyse-05092014&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Die letzte Einschätzung wurde erfüllt. 1305 wurde nicht überschritten. Gold hat die Schwäche fortgesetzt und die Ziele 1279 und 1260 wurden erreicht.

Prognose:

 Es besteht die Chance auf eine Trendwende. Dafür darf 1247,6 nicht erreicht werden und 1271,6 muss überschritten werden. Ein Test von 1277,9 wird dann wahrscheinlich.  Sollte 1277,9 überschritten werden, würden wir als nächstes einen Test von 1284 erwarten.  Ein Bruch der Marke macht als nächstes einen Test von 1300 wahrscheinlich


 

Gold Tageschart


 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 05 Sep 2014 08:50:33 +0000
Gold Chartanalyse 18.08.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=6057:gold-chartanalyse-18082014&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=6057:gold-chartanalyse-18082014&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat unser Ziel 1333 erreicht und im Widerstandsbereich die Korrektur erwartungskonform gestartet. Der Bruch von 1305 hat die Schwäche bestätigt, der Bruch von 1285  muss als Bremse für zukünftige bullische Szenarien interpretiert werden. 1275 wurde bislang jedoch noch nicht unterschritten, womit für die Bullen noch nicht alle Hoffnungen verloren sind

Prognose

Die gegenwärtige Preis-Zeit Struktur lässt zahlreiche Szenarien offen, die sich von ihrer Eintrittswahrscheinlichkeit wenig unterscheiden. Wir würden folgendem bärischen Szenario einen leichten Vorzug geben: Der Verdacht besteht, dass die Abwärtswelle seit dem 10.7.2014  mit dem Hoch bei 1343 noch nicht abgeschlossen ist.  In diesem Fall muss ein Test von 1279 eingerechnet werden. Ein Bruch verlängert die Schwäche bis 1260. 

Das bärische Szenario ist in Gefahr, wenn 1282 nicht erreicht wird und 1305 überschritten wird. Dann wird ein Test von 1320 wahrscheinlich

 

 

Tageschart


]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 18 Aug 2014 18:26:02 +0000
Gold Chartanalyse 27.06.2014. http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=6024:gold-chartanalyse-27062014-&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=6024:gold-chartanalyse-27062014-&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Wir hatten in der letzten Analyse am 18.06.2014 die komplexe Preis-Zeit Struktur von Gold thematisiert, die eine erschwerte Prognosearbeit verursachte.  Das von uns favorisierte bärische Szenario wurde mit dem Bruch von 1297 neutralisiert. Der Bruch von 1297 hat erwartungsgemäß das gravitative Zentrum 1333 aktiviert

Prognose:

Wir gehen davon aus, dass 1333 erreicht wird. Die nachfolgende Korrektur wird Aufschluss über die längerfristige Trendentwicklung geben. Sollte nach dem Erreichen von 1333 die Korrektur 1305 durchbrechen, aber 1285 nicht unterschreiten, wäre dies ein bullisches Signal für eine weitere dynamische Aufwärtswelle mit Ziel  1388.

Ein Bruch von 1275 neutralisert Szenarien mit dynamischen Aufwärtsschüben und macht einen Test von 1242 wahrscheinlich.   

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 27 Jun 2014 13:09:32 +0000
Gold Chartanalyse 18.06.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=6017:gold-chartanalyse-18062014&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=6017:gold-chartanalyse-18062014&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick

Gold hat nach der letzten Analyse am 07.05.2014  die Unterstützung 1294 unterschritten und damit das bärische Szenario aktiviert. Wie zu erwarten war, wurde damit die Trendfortsetzung abwärts eingeleitet und eine Bewegung in Richtung des Maximalziels 1212 gestartet

Prognose

Wir dürfen weiterhin 1212 als Maximalziel der  akutellen Abwärtsbewegung ansehen, dort wird eine längere Erholungsbewegung wahrscheinlich. Dieses  Maximalpotential muss jedoch nicht zwingend ausgereizt werden. Die aktuelle Preis-Zeit Strukur lässt zahlreiche Ausgangsszenarien offen, was eine exakte Prognose   erschwert. Wir geben den bärischen Szenarien derzeit jedoch noch die höhere Wahrscheinlichkeit, vor allem solange 1297 nicht überschritten wird.  Solange darf man die Gewinne aus Short beruhigt laufen lassen.   

Erholungen dürfen bis 1297 führen, ohne dass die herrschende Schwäche neutralisiert wird.  Solange die Bedingung erfüllt ist, muss ein weiterer Test von 1238 erwartet werden. Ein Bruch von 1238 eröffnet weiteres Schwächepotential bis 1212, dort muss, nach derzeitiger Einschätzung, eine größere Erholungsbewegung eingerechnet werden

Ein Bruch von 1297 mischt die Karten neu und verlangt nach einem Analyseupdate der Preis-Zeit Struktur. Generell kann jedoch schon jetzt  gesagt werden, dass dann der Widerstandsbereich 1333 als gravitatives Zentrum wahrscheinlicher wird und Bewegungen in Richtung 1238 unwahrscheinlicher werden. 


]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Wed, 18 Jun 2014 11:42:36 +0000
Gold Chartanalyse 07.05.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5998:gold-chartanalyse-07052014&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5998:gold-chartanalyse-07052014&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat nach der letzten Analyse 1310 nicht überschritten und den Abwärtstrend erwartungskonform fortgesetzt. Das langfristige Ziel 1212 konnte allerdings nicht angesteuert werden, Gold hat bereits frühzeitig im Bereich 1270 einen Bodenbildungsversuch gestartet.

Prognose:

Wieviel Hoffnung dürfen die Goldbullen in dieses Stärkesignal stecken?   Die Erholung bleibt technisch intakt, solange 1294 nicht unterschritten wird, nächstes Ziel 1333. Sollte 1333 überwunden werden, wird weiteres Erholungspotential bis 1345 aktiviert.  Ein Bruch von 1345 macht eine Bewegung in Richtung 1390 wahrscheinlich

Für die Bullen lauert die größte Gefahr zwischen 1333 und  1345. In diesem Widerstandsbereich muss verstärkt auf Schwächesignale geachtet werden.   Sollte es im Zuge der Erholungsbewegung nicht gelingen, 1345 zu überschreiten, ist ein Bruch von 1294 ein Alarmsignal. Technisch betrachtet, ist dann die Trendfortsetzung abwärts in Richtung 1212 ein wahrscheinlicheres Szenario

  

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Wed, 07 May 2014 09:00:11 +0000
Gold Chartnalyse 25.04.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5995:gold-chartnalyse-25042014&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5995:gold-chartnalyse-25042014&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat nach der letzten Analyse 1315 überwunden und eine Bewegung in Richtung des aktivierten Ziels 1342 vollzogen. Das Ziel 1342 wurde nicht  vollständig erreicht, womit keine neuen bullischen Trendimpulse gesetzt werden konnten. Stattdessen hat der Bruch von 1280 das technische Bild wieder bärisch gefärbt und die Wahrscheinlichkeit für weitere Schwäche erhöht.

Prognose

Gold hat also seinen Abwärtstrend wieder aufgenommen.  Zwischenzeitliche Korrekturen dürfen bis 1310 führen, ohne dass der Abwärtstrend neutralisiert wird. Solange die Bedingung erfüllt bleibt, lautet das nächste Ziel 1212.

Ein Bruch von 1310 setzt weiteres Erholungspotential frei. Wir müssen uns dann auf einen Test von 1330 einstellen

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 25 Apr 2014 00:42:49 +0000
Gold Chartanalyse 07.04.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5991:gold-chartanalyse-07042014&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5991:gold-chartanalyse-07042014&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat das bullische Szenario nicht erfüllt. Der Bereich zwischen 1314-1300 konnte keine Erholung starten, Longversuche waren vergebens. Der Bruch von 1285 hat das technische Bild negativ gefärbt und einen Test von 1240 wahrscheinlicher gemacht.

Prognose:

Solange 1315 nicht überschritten wird, bleibt das Ziel 1240 aktiv. Ein Bruch von 1315 setzt weiteres Erholungspotential bis 1342 frei. Ein Bruch von 1280 gibt Hinweis, dass die Erholung beendet wurde und eine weitere Verkaufswelle.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 07 Apr 2014 05:55:59 +0000
Gold Chartanalyse 21.03.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5978:gold-chartanalyse-21032014&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5978:gold-chartanalyse-21032014&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Wie prognostiziert, hat Gold im Widerstandsbereich 1350 eine temporäre Korrekturbewegung vollzogen.  Zwar wurde 1320 marginal unterschritten, die unteren Korrekturpotentiale 1305 und 1300 wurden jedoch nicht mehr ausgereizt. Damit wurde ein bullisches Zeichen für die Trendfortsetzung aufwärts gesetzt.  Gold konnte den Aufwärtstrend bis 1384 fortsetzen. Dort wurde eine weitere Korrekturbewegung gestartet.

Prognose

Es sollte sich bald zeigen, ob die Goldstärke noch fortgesetzt wird. Wir gehen derzeit  davon aus, dass noch weiteres Aufwärtspotential besteht.  Ein idealer Bereich für Longversuche liegt zwischen 1314 und 1300 mit Stop Loss im Bereich um 1285. Nächster Zielbereich 1400.

Sollte 1285 unterschritten werden, müssen wir das bullische Szenario verwerfen und  einen Test von 1240 einrechnen

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 21 Mar 2014 00:23:01 +0000
Gold Chartanalyse 27.02.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5968:gold-chartanalyse-27022014&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5968:gold-chartanalyse-27022014&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat nach der letzten Analyse 1293,7 überschritten und damit das bullische Bild bestätigt. Das nächste Ziel 1306 wurde erreicht und danach der Aufwärtstrend mühelos fortgesetzt.

Prognose

Bislang durfte man dem Aufwärtstrend relativ gefahrlos folgen. Doch nun nähern wir uns dem starken Widerstandsbereich um 1350. Wir erachten es als unwahrscheinlich, dass die Zone 1350-1355 im ersten Anlauf überwunden werden kann. Die temporäre Gegenwehr der Bären kann hier bis in 1300 Bereich zurückführen. Dort muss es sich dann entscheiden, ob der Aufwärtstrend fortgesetzt werden kann. Die Preis Zeit Struktur muss dort auf  Hinweise über den weiteren Kursverlauf neu untersucht werden.

Kurzfristig: Ein Bruch von 1320 macht einen Test von 1305 wahrscheinlich. Sollte 1305 unterschritten werden, rechnen wir mit einem Test von 1300

Solange 1320 nicht unterschritten wird, bleibt der Aufwärtstrend voll intakt. Nächstes Ziel 1350. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 27 Feb 2014 08:21:42 +0000
Gold Chartanalyse 12.02.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5960:gold-chartanalyse-12022014&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5960:gold-chartanalyse-12022014&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Wir hatten zuletzt vermutet, dass der Aufwärtstrend beendet wurde. Der Bruch von 1237 hätte die Vermutung bestätigt. Das geschah jedoch nicht, 1237 wurde verteidigt und kein weiteres bärisches Signal generiertStattedessen wurde 1259,8 überwunden und damit das bärische Bild neutralisiert.  Wie erwartet, hat der Bruch von 1259,8 hat den Bullen neue Kraft gegeben. Der Widerstandsbereich 1293 wurde erreicht

Prognose:

Man muss den Widerstand 1293,7 ernst nehmen. Wenn es nicht gelingt, 1293,7 zu durchbrechen, ist ein Bruch von 1282,9 ein bärisches Signal, das weitere Schwäche bis in den Bereich 1266,3 eröffnet. Dort muss der Start einer weiteren Aufwärtswelle eingerechnet werden und das Preis-Zeit Verhältnis auf weitere Trendhinweise untersucht werden

Gelingt es 1293,7 zu überschreiten, rückt als nächstes 1306 in den Zielfokus der Bullen

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Wed, 12 Feb 2014 13:32:57 +0000
Gold Chartanalyse 31.01.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5956:gold-chartanalyse-31012014&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5956:gold-chartanalyse-31012014&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat nach der letzten Analyse das bullische Szenario erfülltUnser Ziel 1271 wurde erreicht.  

Prognose:

Wir gehen davon ausdass die Aufwärtsbewegung damit beendet wurde und wir uns wieder auf eine Schwächephase vorbereiten müssen.  Ein Bruch von 1237,225 bestätigt die bärischen Vermutungen und machen einen Test von 1231 wahrscheinlich. Sollte 1230 unterschritten werden, erwarten wir als nächstes einen Test von 1217.

Die Bullen bekommen eine weitere Chance auf die Fortsetzung der Aufwärtsbewegung, wenn sie 1259,81 zurück erobern.  Solange die Marke nicht überwunden wird, bleiben wir bärisch

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 31 Jan 2014 15:54:35 +0000
Gold Chartanalyse 23.01.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5949:gold-chartanalyse-23012014&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5949:gold-chartanalyse-23012014&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Die Einschätzung der letzten Analyse hat gehalten, Gold hat den Aufwärtstrend verteidigt. Wir hätten uns allerdings mehr Dynamik gewünscht, die Aufwärtswelle läuft bislang sehr träge.

Prognose:

Unser bullisches Szenario ist noch aktiv. 1230 wurde nicht unterschritten, womit das nächste Ziel 1271 weiterhin Bestand hat.  Im Bereich 1262 liegt ein Widerstand, der zur Vorsicht mahnt. Ansonsten gilt das Gesagte der letzten Analyse Ein Bruch von 1230 würde einen Test von 1218  wahrscheinlich machen.  Wenn 1218 durchbrochen wird, muss 1211 eingerechnet werden.  

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 23 Jan 2014 14:42:25 +0000
Gold Chartanalyse 15.01.2014 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5941:gold-chartanalyse-15012014&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5941:gold-chartanalyse-15012014&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Wir hatten in der letzten Analyse noch einen Test von 1180 eingerechnet, ehe Gold endgültig eine nachhaltige Erholung starten kann. Gold hat  1196 unterschritten, musste den Test von 1180 jedoch nicht mehr vollziehen. Das war ein Zeichen von Stärke, der Widerstand 1220- 1226 konnte keine weitere Abwärtswelle einleiten. Der Bruch von 1227 hat zum Ziel 1252 geführt

Prognose:

Wir hatten zuletzt den Bruch von 1252 als bullisch interpretiert. Bislang kann am bullischen Szenario noch festgehalten werden. Solange 1230 nicht unterschritten wird, rechnen wir mit einer Bewegung in Richtung 1271. Dort besteht wieder eine erhöhte Gefahr für einsetzende Schwäche

Ein Bruch von 1230 mahnt zur Vorsicht, ein Test von 1218 muss dann eingerechnet werden. Sollte 1218 nicht halten, achten wir als nächstes auf die Unterstützung bei 1211. Dort liegt eine markanten Verteidungslinie der Bullen. Gelingt es die Unterstützung zu verteidigen, lautet das nächste Ziel 1271.  

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Wed, 15 Jan 2014 15:26:46 +0000
Gold Chartanalyse 27.12.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5928:gold-chartanalyse-27122013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5928:gold-chartanalyse-27122013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Ein weiterer Bodenbildungsversuch ist gescheitert. 1268 konnte nicht überwunden werden und damit kein weiterer Kaufdruck generiert werden. Der Bruch von 1211 hat die Erholung beendet und wie prognostiziert zu einer dynamischen Bewegung in Richtung 1180 geführt.

Prognose:

Die Erholung seit dem Tief  vom 19.12.2013 hat weiteres Potential bis 1220-1226. Dort wird der Start einer weiteren Verkaufswelle wahrscheinlich, die noch einmal in den Unterstützungsbereich 1180 vordringt. Ein Bruch von 1196 würde die Schwäche bestätigen und die Wahrscheinlichkeit für einen Test von 1180 zusätzlich erhöhen

Im Unterstützungsbereich 1180 erwarten wir Gegenwehr der Bullen. Ein weiterer Bodenbildungsversuch muss eingerechnet werden.

Gelingt es 1227 zu überwinden, muss ein Test von 1252 eingerechnet werden. Ein Überwinden von 1252 aktiviert Stärke, wir würden dann auf eine dynamische Aufwärtswelle spekulieren. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 27 Dec 2013 14:18:04 +0000
Gold Chartanalyse 12.12.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5914:gold-chartanalyse-12122013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5914:gold-chartanalyse-12122013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat nach der letzten Analyse eine unsaubere bzw abgeschwächte Trendfortsetzung abwärts hingelegt. Zwar wurde 1250,8 überschritten und damit das Abwärtspotential nach unten hin eingeschränkt. 1261 konnte aber im ersten Versuch nicht überschritten werden. Das Überwinden der Marke 1261 galt als Bedingung für den Start einer längeren Erholung. Bevor der Bruch von 1261 gelingen konnte, musste ein Bodenbildungsprozess im Bereich 1211 vollzogen werden

Prognose:

Wir hatten in den letzten Analysen darauf hingewiesen, dass Bodenbildungsversuche sichtlich mehr Aussicht auf Erfolg bekommen. Wir halten den Bereich für 1450 als potentiell möglichDer aktuelle Bodenbildungsversuch der Bullen bleibt aktiv, solange 1211 nicht unterschritten wird. Ein Bruch von 1268 würde ein weiteres Stärkesignal geben und 1303 wahrscheinlich machen

Ein Bruch von 1211 würde rasche Kursverluste bis 1180 in Aussicht stellen

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 12 Dec 2013 10:06:36 +0000
Gold Chartanalyse 26.11.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5887:gold-chartanalyse-26112013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5887:gold-chartanalyse-26112013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold konnte nach der letzten Analyse 1250,8 nicht überschreiten und damit das erwartete Erholungsszenario nicht aktivieren.  Da 1250,8 nicht überschritten wurde und 1230 gebrochen wurde,blieb der Abwärtstrend voll intakt, neue Tiefs wurden generiert

Prognose:

Der Abwärtstrend bleibt intakt, solange 1250,8 nicht überschritten wird. Ein Bruch von 1250,8 aktiviert als nächstes Ziel 1261. Ein Bruch von 1261 setzt längeres Erholungspotential frei. Das nächste Ziel liegt dann bei 1268. Sollte 1268 überwunden werden, erwarten wir als nächstes einen Test von 1296. 

Solange 1250,8 nicht überwunden wird, bleibt der Abwärtstrend intakt, nächste Anlaufstelle 1191. Dort sehen wir eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass eine längerfristige Erholungsbewegung einsetzt

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Tue, 26 Nov 2013 18:30:53 +0000
Gold Chartanalyse 22.11.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5883:gold-chartanalyse-22112013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5883:gold-chartanalyse-22112013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat 1284,4 nicht überschritten und das bearishe Szenario vollzogen. Der Bruch von 1260 hat zum Ziel 1251 geführt.

Prognose:

Die Bullen starten den nächsten Bodenbildungsversuch. Ob dieser erfolgreicher ist als der letzte, ist mit der Bedingung verknüpft, dass 1230 nicht mehr erreicht wird.

Kurzfristig: Wir erwarten eine Erholung, die bis mindestens 1260 führen sollte. Ein Bruch von 1250,8 bestätigt das Szenario und lässt einen Test von 1262,2 erwarten. Gelingt es 1262,2 zu überschreiten, wird ein Test von 1271 wahrscheinlich. Dort liegt ein trendsignifikanter Widerstand, an dem die Bären eine weitere Verkaufswelle versuchen werden. Wird 1271 übwerunden , wird 1290 wahrscheinlich

Sollte 1250,8 nicht überschritten werden und 1230 brechen, wird das Szenario neutralisiert. Der Abwärtstrend bleibt dann voll intakt

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 22 Nov 2013 13:34:17 +0000
Gold Chartanalyse 19.11.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5876:gold-chartanalyse-19112013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5876:gold-chartanalyse-19112013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat die letzte Prognose erfüllt. Das Ziel 1260 wurde angesteuert. Dort wurde, wie vermutet,  ein Boden ausgeformt und eine Bewegung 1298 eingeleitet. 1298 konnte jedoch nicht überschritten werden, womit kein weiteres bullisches Momentum generiert wurde. Ohne die 1298 Zündung mussten die Kurse wieder in den Dümpelmodus übergehen.

Prognose:

Es sieht nicht besonders gut aus, Wir hatten in den letzen Analysen darauf hingewiesen, dass die Bullen eine bedeutsame Chance für einen neuen Aufwärtstrend nicht genutzt haben, und das müssen sie jetzt bezahlen.   Solange 1284,4 nicht überschritten wird, lautet das nächste Ziel 1260. Ein Bruch von 1260 aktiviert als nächstes Ziel 1251.

Sollte es gelingen, 1284,4 zu überwinden, eröffnet sich 1301 als Erholungsziel.  Wir müssen bei 1301 auf die ausgestaltete Preis Zeit Struktur warten, um weitere Ziele angeben zu können, grundsätzlich lässt ein Bruch von 1301 aber weiteres Erholungspotential bis 1322 zu

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Tue, 19 Nov 2013 21:17:13 +0000
Gold Chartanalyse 12.11.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5868:gold-chartanalyse-12112013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5868:gold-chartanalyse-12112013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat nach der letzten Analyse den Zug in Richtung 1372 fortgesetzt. Der Bruch von 1322 hat die Aufwärtswelle beendet und das Ziel 1307 erreicht. Der Bruch von 1307 hat zum Ziel 1295 geführt. Nachdem 1295 nicht verteidigt werden konnte, wurde der nächste Zielbereich 1260 erwartungsgemäß angesteuert.

Prognose:

Kurzfristig: Der Zielbereich 1260 bleibt vorerst aktiv, dort besteht wieder eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine Erholung.  Sollte 1298 überschritten werden, würde weiteres Erholungspotential bis 1313 aktiviert werden

Ein Bruch von 1260 würde unserer Ansicht nach die Wahrscheinlichkeit für eine Erholung verringern. Wir müssten dann einem weiteren Verkaufsszenario bis 1250 den Vorzug geben.

Langfristig: Wir hatten zuletzt die Bedingungen für eine nachhaltige Goldstärke fixiert. Mit dem Bruch von 1295 haben die Bullen eine große Chance für rasche Kursgewinne aus den Händen gegeben. Wir erachten deshalb dynamische Aufwärtswellen als unwahrscheinlich.  Ein Bruch von 1260 würde das technische Bild weiter eintrüben. Bei einem Bruch von 1250 muss eine dynamische Verkaufswelle auf 1200 eingerechnet werden.

Solange 1260 nicht unterschritten wird, lässt ein Bruch von 1298 auch längerfristig für die Bullen noch Hoffnungen offen.  Sie müssten sich dann mühsam von Widerstand zu  Widerstand vorarbeiten  und 1322 einnehmen, um doch noch einen Bodenbildungsprozess zu ermöglichen

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Tue, 12 Nov 2013 15:36:13 +0000
Gold Chartanalyse 23.10.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5846:gold-chartanalyse-23102013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5846:gold-chartanalyse-23102013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Das weitere Erholungspotential bis 1350 konnte von den Bullen nicht mehr genutzt werden.  Gold hat nach der letzten Analyse  1304 unterschritten und damit ein bärisches Signal für den Test von 1295  geliefert.  Der Bruch von 1285 hat  die Erholung neutralisiert.  Der aktivierte Zielbereich 1275-1255 wurde erreicht.   Wie zuletzt vermutet, konnte Gold im Unterstützungsbereich um 1260 einen Bodenbildungsprozess starten (1,2). Es besteht nun die Chance für längerfristige Stärke bis 1520-1550.

Prognose:

Dafür sollte 1295 nicht mehr unterschritten werden.  Ein Bruch der Marke würde dynamische Aufwärtsschübe unwahrscheinlich machen. Wir müssen dann einen weiteren Test von 1260 einrechnen.

Kurzfristig: Der Aufwärtstrend bleibt stark und auf das nächste Ziel 1372 gerichtet, solange 1322 nicht unterschritten wird. Ein Bruch von 1322 würde einen Test von  1307  wahrscheinlich machen. Sollte 1307 nicht halten, erwarten wir als nächstes einen Test von 1295. Spätestens zwischen 1300-1295 müssen die Bullen die nächste Aufwärtswelle starten, wenn das Primärszenario Bestand haben soll. Ein Bruch würde das charttechnische Bild wieder eintrüben

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Wed, 23 Oct 2013 10:09:57 +0000
Gold 09.10.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5834:gold-09102013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5834:gold-09102013&catid=50:gold&Itemid=170 Gold 09.10.2013

Die Goldbullen verzweiflen weiterhin an der herrschenden Kursschwäche des Edelmetalls. Trotz Erhöhung der Geldmenge in Amerika, England und Japan bleibt die erwartete Inflation in den Ländern niedrig. Von der Hyperinflation der Goldpropheten fehlt noch immer jede Spur, im Gegenteil, die Zentralbanken kämpfen verzweifelt gegen deflationäre KräfteObwohl, zumindest fundamental betrachtet, ein QE Exit der Fed in den nächsten zwei Jahren unmöglich erscheint, hält sich der Dollar weiterhin stabil.  Auch die BOE und die BOJ setzen QE fort, was Gold gegenüber den Fiat-Währungen stärken sollte, zumindest in der Wahrnehmung einiger kritischer Marktkommentatoren wie beispielsweise Mark Faber (Historisch betrachtet ist die positive Korrelation von steigender Inflation und steigenden Goldpreisen nicht konstant gegeben, sondern nur temporär). Trotzdem, aus Sicht vieler Goldbullen ist die fundamentale Lage der Weltwirtschaft und des Crash gefährdeten Finanzsystems mit fallenden Goldpreisen unvereinbar.

Technisch betrachtet gab es seit April 2013 am Abwärtstrend jedoch keinen Zweifel. Wir sind in unseren Analysen seit 1590 langfristig bärisch. Doch nun ermöglicht die ausgeformte Preis Zeit Struktur   eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine längerfristige KursstabilisierungIm Bereich um 1260 muss  der Start einer bullischen Phase eingerechnet werden, die Gold zurück auf ein Niveau von 1550 treiben könnte. Mehr zu diesem möglichen Szenario dann in der nächsten Analyse

Das kurzfristige technische Bild: Gold hat das Ziel 1290 planmäßig  erreicht. Eine weitere Verkaufswelle wird jetzt wahrscheinlich, danach werden die Bullen ihr Glück  wohl erneut versuchen.

Chartanalysen Gold

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Wed, 09 Oct 2013 00:57:54 +0000
Gold Chartanalyse 07.10.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5833:gold-chartanalyse-07102013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5833:gold-chartanalyse-07102013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat das letzte Szenario erfüllt, Wir haben eine zwischenzeitliche Erholung bis 1358 erwartet und nach deren Abschluss einen weiteren Kursfall auf 1290. Mit dem Bruch von 1358 wurde das zwischenzeitliche Erholungspotential bis 1390 verlängert. 1390 wurde jedoch nicht überschritten, womit der Abwärtstrend intakt blieb und das Ziel 1290 zu keiner Zeit in Frage gestellt wurde.

Prognose:

Solange 1295 nicht unterschritten wird, bleibt das Erholungspotential geöffnet, bei einem Bruch von 1327 muss ein Test von 1350 eingerechnet werden

Bei einem Bruch von 1304 würden wir auf 1295 wartenEin Bruch von 1295 macht eine Bewegung wahrscheinlich, die ihr Ziel zwischen 1275 und 1255 verfolgt. Nach Abschluss dieser Welle müsste eine mehrwöchige bullische Phase im Gold als mögliches Szenario untersucht werden

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 07 Oct 2013 14:38:14 +0000
Gold Chartanalyse 13.09.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5813:gold-chartanalyse-13092013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5813:gold-chartanalyse-13092013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick

Gold hat das Ziel 1425 planmäßig erreicht.  Das maximale Potential 1450 wurde nicht mehr ausgeschöpft, der Bruch  von 1380 hat den Aufwärtstrend beendet. Gold hat daraufhin das erwartete Schwächeszenario gestartet

Prongose

Ein temporäre Erholung wird nach den starken Kursverlusten zunehmend wahrscheinlich. Diese darf bis 1358 führen, ohne dass das Abwärtsmomentum verloren geht.  Nach Abschluss der Erholung ist eine weitere Verkaufswelle bis mindestens 1290 wahrscheinlich

Sollte 1358 überwunden werden, rückt eine weitere Aufwärtswelle bis 1450 in den Bereich möglicher Szenarien. Wir müssen dann als nächstes Zwischenziel 1390 einrechnen. Dieser Widerstand ist für den weiteren Trendverlauf signifikant, ein Bruch würde weiteres Potential bis 1420 eröffnen

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 13 Sep 2013 14:32:42 +0000
Gold Chartanalyse 26.08.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5796:gold-chartanalyse-26082013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5796:gold-chartanalyse-26082013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat die Bedinungen für die Fortsetzung des Erholungsszenarios erfüllt, indem  1340 nicht überschritten wurde. Das 1425 wird planmäßig weiter angesteuert.

Prognose:

Der kurzfristige Aufwärtstrend bleibt voll intakt, solange 1380 nicht unterschritten wird. Kurzfristige Korrekturen dürfen bis 1383 führen, ohne dass das Erholungsszenario an Momentum verliert. Wir rechnen weiterhin damit, dass 1425 erreicht wird, nach einer Korrektur hat die Erholungsbewegung weiterhin Platz bis 1450. 

Langfristig bleiben wir bärisch, wir schätzen die gesamte Erholungsbewegung seit dem Juni Tief als korrektiv ein, nach deren Abschluss der übergeordnete Abwärtstrend seit Oktober 2010 noch einmal eine Verkaufswelle startet. Vor allem im Bereich um 1450 wird es dann für die Bullen gefährlich, wir erachten die Marke als Widerstand, der neuerlichen Verkaufsdruck wahrscheinlich macht.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 26 Aug 2013 13:57:51 +0000
Gold 20.08.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5787:gold-20082013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5787:gold-20082013&catid=50:gold&Itemid=170 Gold hat 1280 unterschritten, das Ziel 1266 allerdings nicht mehr erreicht. Der Bruch von 1321 konnte eine Aufwärtswelle Richtung 1341 starten.

Diese Welle ist noch intakt und läuft Richtung 1425. Ein Bruch von 1340 ist ein Alarmsignal, ein Test von 1270 muss dann eingerechnet werden

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Tue, 20 Aug 2013 10:02:20 +0000
Gold Chartanalyse 03.08.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5771:gold-chartanalyse-03082013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5771:gold-chartanalyse-03082013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat sich perfekt an das erwartete Primärszenario gehalten.  Der Ausbruch über 1341 ist nicht gelungen, womit kein Signal für die Trendfortsetzung aufwärts aktiviert wurde.  Der Bruch von 1310 hat Schwäche angedeutet und die Bewegung in Richtung 1298 initiert. Der Bruch von 1298 hat als nächstes in den prognostizierten  Unterstützungsbereich 1280 geführt.

Prognose:

1280 hat bislang gehalten. Wie bereits in der letzten Analyse festgehalten, würde ein Bruch von 1280 eine Bewegung in Richtung 1266 wahrscheinlich machen.  Ein Bruch von 1266 macht als nächstes einen Test von 1260 wahrscheinlich.

Sollte 1294 nicht unterschritten werden, wäre ein Bruch von 1321 ein bullisches Signal, ein weiterer Test von 1341 muss dann eingerechnet werden

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Sat, 03 Aug 2013 11:18:00 +0000
Gold Chartanalyse 27.07.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5761:gold-chartanalyse-27072013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5761:gold-chartanalyse-27072013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat nach der letzten Analyse 1323 nicht unterschritten und die eingerechnete Bewegung auf 1350 noch vollzogen. Danach hat der Bruch von 1323 zum aktivierten Ziel 1312 geführt. 1295 wurde noch nicht unterschritten, womit das Erholungsszenario noch nicht neutralisiert wurde.

Prognose:

Wir haben in den letzten Analysen festgehalten, dass der Bereich um 1330 die Möglichkeit aufweist, eine weitere Verkaufswelle zu starten.  Ein Bruch von 1298  würde dieses Szenario bestätigen und unserer Ansicht nach das Erholungsszenario beenden. Als nächstes wäre dann ein Test von 1280 wahrscheinlich. Sollte 1280 nicht halten, muss als nächstes auf 1266 geachtet werden.   

Solange 1298 hält, haben die Bullen noch die Chance auf eine weitere Aufwärtswelle. Idealerweise sollte die Korrekturbewegung dafür 1310 nicht mehr unterschreitenNach Abschluss der Korrektur, wäre ein Bruch von 1341 ein Signal für die Trendfortsetzung in Richtung 1362.

Bislang halten wir jedoch noch am primären Erholungsszenario fest. Wie bereits zu Beginn der Aufwärtsbewegung prognostiziert, halten wir weiterhin daran fest, dass diese Erholung keine dynamischen Kaufwellen sehen wird, und sich zeitlich, als auch preislich als Korrekturbewegung des Abwärtstrends ausformt.  Längerfristige Bodenbildungssignale sind noch nicht in Sicht.  

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Sat, 27 Jul 2013 09:10:27 +0000
Gold Chartanalyse 23.07.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5754:gold-chartanalyse-23072013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5754:gold-chartanalyse-23072013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat nach der letzten Analyse 1261 verteidigen können und damit die Bedingung für die Erholungsfortsetzung erfüllt. Das Ziel 1300 wurde erreicht. Gold hat im weiteren Verlauf der Erholungsbewegung den Widerstandsbereich 1330 eingenommen.

Prognose:

Damit hat Gold den äußeren Bereich des primären Erholungsszenarios erreichtWir haben für das primäre Erholungsszenario festgehalten, dass spätestens bei 1330 der Start einer weiteren Verkaufswelle erwartet werden muss. Daran kann weiterhin festgehalten werden, allerdings sind die Ziele noch unklar. Anhand der Preis-Zeit Struktur, die sich in weiterer Folge ausgestaltet, wird sich zunehmend herauskristallisieren, wie weit diese Verkaufswelle führen kann

Kurzfristig: Die laufende  Korrektur darf bis 1323 führen, ohne dass dies Relevanz für den Trend hätte. Solange 1323 hält, muss ein weiterer Angriff auf 1330 eingerechnet werden, maximal steht der nächsten Aufwärtswelle 1350 zur Verfügung. Ein Bruch von 1323 würde einen Test von 1312 wahrscheinlich machen.  Bei einem Bruch von 1312 muss als nächstes ein Test von 1295 eingerechnet werden. Sollte 1295 unterschritten werden, würde dies auf das Ende des Erholungsszenarios hindeuten und einen Test von 1280 wahrscheinlich machen.  Unterhalb von 1280 werden die Bären gierig, 1200 rückt dann auf ihre Wunschliste. 

Solange 1295 nicht unterschritten wird, haben die Bullen nach Abschluss der Korrekturbewegung die Chance auf die Trendfortsetzung. Ziel 1362. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Tue, 23 Jul 2013 00:14:03 +0000
Gold Chartananalyse 11.07.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5739:gold-chartananalyse-11072013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5739:gold-chartananalyse-11072013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat nach der letzten Analyse 1240 überschritten und damit das Ziel 1190 neutralisiert. Gold hat damit die Erholung direkt fortgesetzt. Wir hatten zuletzt dem Szenario mit dem Umweg über 1190 die höhere Wahrscheinlichkeit zugeordnet. 

Prognose:

Das ändert jedoch nichts daran, dass das Erholungsszenario weiterhin aktiv ist. Doch wie bereits in den letzten Analysen festgehalten, stehen wir der Aufwärtsbewegung in Hinblick auf ihre Nachhaltigkeit skeptisch gegenüber, Wir gehen derzeit noch nicht davon aus, dass hier ein längerfristiger Bodenbildungsprozess im Gange ist. Spätestens bei 1330 ist die Gefahr groß, dass eine weitere Verkaufswelle einsetzt

Die Erholung mit Zug in Richtung 1300 bleibt ungefährdet,  solange 1261 nicht unterschritten wird. Ein Bruch von 1261 setzt kurzfristige Schwäche frei und lässt einen Test der Marke 1246 erwarten. Die nächste Unterstützung liegt dann bei 1240, dort muss neuerlich ein Stabilisierungsversuch eingerechnet werden.  Grundsätzlich rechnewir damit, dass spätestens im Bereich 1240-1230 die Bullen versuchen werden, eine weitere Aufwärtswelle zu initiieren

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Wed, 10 Jul 2013 22:43:17 +0000
Gold Chartanalyse 09.07.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5736:gold-chartanalyse-09072013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5736:gold-chartanalyse-09072013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick.

Die Erholung im Gold vollzieht weiter sich mühsam. Der Bruch von 1220-1212 hat dynamische Aufwärtsbewegungen verunmöglicht. Mit dem Bruch von 1212 wurde als nächstes eine Bewegung bis  1190 ermöglicht.  Die Erholung dümpelt dahin.... 

 Prognose: 

Es ist relativ wahrscheinlich, dass Gold am Widerstand 1240 scheitertSolange 1240 nicht überschritten wird, halten wir daran fest, dass ein Test von 1190 eingerechnet werden muss. Ein Bruch von 1219 würde die Schwäche bestätigen. Spätestens bei 1190 sollte Gold den nächsten Stabilisierungsversuch starten. Übergeordnet stehen die Ampel damit noch auf Erholung

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 08 Jul 2013 23:31:08 +0000
Gold Chartanalyse 05.07.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5728:gold-chartanalyse-05072013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5728:gold-chartanalyse-05072013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Wir haben in der letzten Analyse mit dem Start einer dynamischen Aufwärtsbewegung gerechnet. Gold hat nach der letzten Analyse jedoch 1192 unterschritten und damit , unserer Ansicht nach, die Wahrscheinlichkeit für einen nachhaltigen und dynamischen Aufwärtstrend verringert. Allerdings wurde 1179 verteidigt, womit keine weiteren Abwärtsimpulse gesetzt werden konnten. Die Erholung seit dem Tief von 1180 ist noch intakt

Prognose:

Die kurzfristige Abwärtsbewegung seit dem Hoch bei 1267 hat Platz bis 1212, ideal wäre 1220. Wenn die Bullen den Unterstützungsbereich 1212-1200 verteidigen können, hat die nachfolgende Aufwärtsbewegung Potential bis 1300, dort wird eine weitere Korrekturbewegung nach unten wahrscheinlich, die 1280 nicht unterschreiten sollte

Sollte 1212 unterschritten werden, so würde dies die Wahrscheinlichkeit für das bullische Szenario abschwächen. Ein Test von 1190 muss dann eingerechnet werden

Fazit: Grundsätzlich halten wir am Erholungsszenario weiterhin fest, vor allem solange, wie 1212 nicht unterschritten wird. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 05 Jul 2013 12:07:55 +0000
Gold Chartanalyse 28.06.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5718:gold-chartanalyse-28062013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5718:gold-chartanalyse-28062013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat unser langfristiges Ziel 1200 erreicht, die Bewegung dorthin wurde sehr dynamisch vollzogen,  Das Primärszenario hätte zwischenzeitliche Erholungen bis Mitte Juli zugelassen, diese wurden jedoch nicht in Anspruch genommen

Prognose:

Gold wird jetzt für eine dynamische Erholungsbewegung interessant.  Solange 1192 nicht unterschritten wird, bleibt die Erholungsbewegung intakt. Ein Bruch von 1215 ist dann ein bullisches Signal  und macht einen Test von 1225 wahrscheinlich. Ein Bruch von 1225 würde eine Stabilisierung wahrscheinlich machen, wir müssen dann auf die Preis Zeit Struktur für Bestätigungssignale achten. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass damit die Wahrscheinlichkeit steigt, dass die Marke  1245 getestet wird

Ein Bruch von 1192 macht einen Test von 1179 wahrscheinlich. Unterhalb von 1179 wartet als nächstes Ziel 1440. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 28 Jun 2013 11:47:31 +0000
Gold Chartanalyse 20.06.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5710:gold-chartanalyse-20062013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5710:gold-chartanalyse-20062013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat sich nach der letzten Analyse noch an den anvisierten Erholungsbereich um 1400 heran gearbeitet. Danach wurde die erwartete  Crashwelle  gestartet.  Das Szenario wurde auch zeitlich erfüllt, indem es vor dem 24.06.2013 eintrat. 

Prognose:

Eine temporäre Erholung wird wahrscheinlich. Diese sollte  1336 nicht überschreiten. Idealerweise findet sie um 1310 den Abschluss, danach kann eine weitere Verkaufswelle mit Ziel 1270 einsetzen. Im Bereich um 1270 wird eine längerfristige Erholung wahrscheinlich, die bis in den Bereich 1350 führen kann. Zeitlich betrachtet wäre Mitte Juli ideal.  Doch nach Abschluss dieser längeren Erholung wartet als nächstes 1200. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 20 Jun 2013 16:26:20 +0000
Gold Chartanalyse 13.06.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5702:gold-chartanalyse-13062013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5702:gold-chartanalyse-13062013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat nach der letzten Analyse 1412 überschritten und das Ziel 1423 erreicht.  1423 wurde zwar überschritten ( Hoch bei 1423,187) der Bruch war jedoch zu marginal, um eine längerfristige Trendwende nach oben zu signalisieren.  Der Bruch von 1389 hat wie erwartet zum Test von 1369 geführt.  Das nächste Ziel 1337 wurde noch nocht erreicht

Prognose:

Die Erholung sollte bis maximal 1414 führen, mindestens bis 1400.  Gold sollte die Seitwärtsbewegung spätestens am 24.06.2013 abschließen und eine weitere dynamische Verkaufswelle starten.  Wir bleiben weiterhin bärisch und halten am langfristigen Ziel 1200 fest, solange 1423 nicht überschritten wird.  

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 13 Jun 2013 23:01:40 +0000
Gold Chartanalyse 06.06.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5681:gold-chartanalyse-06062013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5681:gold-chartanalyse-06062013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hält sich weiterhin an das Primärszenario. 1423 wurde getestet, aber nicht gebrochen.  Das langfristige Kursziel 1200 ist also noch intakt.  

Prognose

Gold handelt weiterhin in der Seitwärtsbewegung.nach deren Abschluss eine neue Verkaufswelle wahrscheinlich ist. Sollte 1389 unterschritten werden, rechnen wir mit einer dynamischen Verkaufswelle in Richtung 1369. Ein Bruch von 1369 öffnet weiteres Potential bis 1337. 

Ein Bruch von 1412 mahnt zur Vorsicht, ein weiterer Test von 1423 wird dann wahrscheinlich. Ein Bruch von 1423 wäre ein bullisches Signal, der Bereich 1475 wird dann als nächstes Ziel angesteuert

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 06 Jun 2013 13:22:50 +0000
Gold Chartanalyse 22.05.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5642:gold-chartanalyse-22052013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5642:gold-chartanalyse-22052013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Eine fast perfekte Prognose für Gold. Die Unterstützung 1390 hat eine kurzfristige Erholung eingeleitet, die 1423 nicht überschritten hat. Das   Ziel 1380 wurde erreicht. Nach dem Bruch wurde das näcshte Ziel 1319 angesteuert, allerdings noch nicht ganz erreicht

Prognose:

Kann weiterhin am Ziel 1319 festgehalten werden?  Ja , es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür, dass  1358 unterschritten wird. Ein Bruch der Marke macht einen Test von 1337 wahrscheinlich. Ein Bruch von 1337 aktiviert 1319 als Ziel

Ein Überwinden von 1393 würde das Bild etwas aufhellen, der Bereich um 1415 wird dann offen. Spätestens bei 1423 muss jedoch wieder mit Verkäufen gerechnet werden. Gelingt es Gold diesen starken Widerstand zu überwinden, würde damit das langfristige Bild gebessert werden. Wir müssten dann das langfristige Ziel 1200 in Frage stellen

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Wed, 22 May 2013 17:36:45 +0000
Gold Chartanalyse 15.05.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5628:chartanalyse-gold-15052013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5628:chartanalyse-gold-15052013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick.

Gold ist seit 1553 short.  Die Erholung hat 1522 nicht überschritten, womit der Abwärstrend intakt blieb.   Wir haben in der letzten Analyse das nächste Ziel 1380 ins Auge gefasst

Prognose

Gold hat die Bedinungen erfüllt um 1380 zu erreichen.  Zuvor muss jedoch erst die Unterstützung 1390 geknackt werden, wo eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine  Erholung liegt. Diese Erholung darf bis    1423 führen, ohne dass der Abwärstrend  neutralisiert wird. Solange 1423 nicht gebrochen wird, bleibt unsere Einschätzung für Gold bärisch, der Test von 1319 muss dann eingerechnet werden. Selbst die genannten langfristigen Ziele von 1200 bleiben dann weiterhin öffen

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Wed, 15 May 2013 11:04:41 +0000
Gold Chartanalyse 02.05.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5602:gold-chartanalyse-02052013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5602:gold-chartanalyse-02052013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat nach der letzten Analyse 1553 unterschritten und eine dynamische Verkaufswelle eingeleitet.

Prognose:

Die Erholung ist am Laufen und darf  bis 1522 führen, ohne dass der Abwärstrend neutralisiert wird. Nach Abschluss der Erholung muss eine weitere Verkaufswelle in Richtung 1200 eingerechnet werden.  Ein Bruch von 1433 macht einen Test von 1380 wahrscheinlich. Ein Bruch von 1380 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Test von 1319.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 02 May 2013 14:52:15 +0000
Gold Swingtrading Upate 29.4.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5601:gold-swingtrading-upate-2942013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5601:gold-swingtrading-upate-2942013&catid=50:gold&Itemid=170 Gold Swingtrading

http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=105&Itemid=350

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 02 May 2013 14:43:54 +0000
Gold Chartanalyse 12.04.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5586:gold-chartanalyse-12042013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5586:gold-chartanalyse-12042013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold blieb erwartungsgemäß schwach, die maximalen Potentiale für die Erholung bei 1600 und 1621 wurden bislang nicht ausgetestet.  Die wichtige Unterstützung 1553 wurde getestet und im ersten Anlauf verteidigt. Das ist erstmals ein wichtiges Signal für die Bullen und gibt ihnen etwas Hoffnung.

Prognose:

Solange 1553 nun hält, dürfe wir   steigende Kurse bis 1592 erwarten. Ein Bruch von 1570 wäre ein Signal dafür, dass die Erholungsbewegung bis 1592 einsetzt.   Ein Bruch von 1592 ist eher unwahrscheinlich, führt dann aber mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Test von  1605. Sollte auch 1605 durchbrochen werden, ist ein Test von 1621 zu erwarten. Die bullischen Marken seit der letzten Analyse bleiben damit unverändert, wir gehen weiterhin davon aus, dass ein Bruch von 1621 den Bären den Wind aus den Segeln nimmt und Kurse um  1660 wieder vorstellbar werden.  

Ein Bruch von 1553 ist nun ein starkes Shortsignal.  Es bleibt dabei, dass dann ein Test von 1539 sehr wahrscheinlich ist. Ein Bruch von 1539 stellt das längerfristige Ziel der letzten Analysen bei 1520 in Aussicht

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 12 Apr 2013 07:46:30 +0000
Gold Chartanalyse 07.04.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5580:gold-chartanalyse-07042013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5580:gold-chartanalyse-07042013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat nach der letzten Analyse 1621 nicht überschritten und damit den Abwärstrend fortgesetzt. Der Bruch von 1600 hat zum Ziel 1580 geführt.  Nach dem Bruch von 1580 wurde auch das nächste Ziel 1560 erreicht. Das langfristige Ziel 1520 wurde noch nicht erreicht, das vorläufige Tief wurde bei 1539 ausgeformt.

Prognose:

Gold hat eine temporäre Erholungsbewegung gestartet, die bis 1600 führen darf, ohne das der Abwärstrend gefährdet wird.  Ein Bruch von 1600 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu eimem Test von 1621. Ein Bruch von 1621 wäre ein bullisches Signal, Kursziele um 1660 rücken dann wieder in den Fokus der Bullen

Soange 1621 nicht überschritten wird, bleibt der Abwärstrend intakt. Ein Bruch von 1553 ist ein Hinweis dafür, dass die Erholung frühzeitig beendet wird. Ein Test von 1539 wird dann wahrscheinlich. Ein Bruch von 1539  aktiviert weitere Verkäufe und macht eine Bewegung zum Ziel 1520 wahrscheinlich-

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Sun, 07 Apr 2013 00:45:29 +0000
Gold Chartanalyse 25.03.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5570:gold-chartanalyse-25032013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5570:gold-chartanalyse-25032013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Wir haben bereits frühzeitig eine Seitwärtsbewegung im Gold prognostiziert. Das Edelmetall hält sich bislang an das Seitwärtsszenario zwischen 1630 und 1560. Mit dem Bruch von 1600 wurde wie erwartet 1620 angesteuert

Prognose:

Wir haben in den letzten Analysen festgehalten, dass nach Abschluss der aktuellen Erholungsbewegung mit erneuter Schwäche mit Ziel 1520 gerechnet werden muss.  Es bleibt dabei, dass unterhalb von 1630 das charttechnische Bild negativ gefärbt bleibt.

Ein Bruch von 1560 startet mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Verkaufswelle in Richtung 1520. Ein Bruch von 1621 aktiviert 1630 als nächstes Ziel . Oberhalb von 1630 rückt 1646 ins Visier der BullenEin Bruch von 1600 versetzt Gold wieder in eine schwache Lage und aktiviert 1580 als gravitatives Zentrum.  Sollte 1580 unterschritten werden, wird ein Test von 1560 wahrscheinlich

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Sun, 24 Mar 2013 23:31:12 +0000
Gold Chartanalyse 15.03.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5564:gold-chartanalyse-15032013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5564:gold-chartanalyse-15032013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat 1588 überschritten und damit  die erwartete Erholungsbewegung gestartet. Das Primärszenario mit einer Seitwärtsbewegung bleibt aktiv. Die maximalen Ausdehnungsgrenzen der Seitwärtsbewegung können weiterhin mit   1630 und 1560  veranschlagt werden

Prognose:

Wir haben in der letzten Analyse festgehalten, dass nach Abschluss der aktuellen Seitwärtsbewegung mit einem weiteren Abwärtstrend in Richtung 1520 gerechnet werden muss. Die Marken der letzten Analyse haben weiterhin Gültigkeit.  Auch die Marken für eine Trendwende bleiben unverändert.  Erst ein Bruch von 1560 (Tippfehler:Gemeint war natürlich 1630)  könnte von der bärischen Sichtweise Abstand nehmen und 1800 in Aussicht stellen.

Ein Bruch von 1576 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Test von 1560. Ein Bruch von 1560 führt zu einer dynamischen Verkaufswelle in Richtung 1520.  Solange 1560 nicht unterschritten wird,  Ein Überwinden von 1600 gibt der Erholung weitere Kraft, 1620 rückt dann in das gravitative Zentrum.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 15 Mar 2013 00:29:47 +0000
Gold Chartanalyse 05.03.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5547:gold-chartanalyse-05032013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5547:gold-chartanalyse-05032013&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Nach dem Bruch von 1590 hat Gold wie erwartet eine temporäre Erholung abgespult und den finalen Zielbereich 1630 annäherungsweise erreicht. Wir haben darauf aufmerksam gemacht, dass spätestens bei 1630 wieder mit Verkaufsdruck zu rechnen ist. Das Edelmetall hat diese Erwartung erfüllt und seinen Abwärtstrend wieder aufgenommen.

Prognose

1520 bleibt vorerst auf dem Speißeplan der Bären. Zuvor gibt es jedoch noch eine Chance auf eine weitere temporäre Erholungsbewegung.  Ein Bruch von 1588 öffnet ein Seitwärtsszenario zwischen  1630 und 1560. Nach Abschluss dieser korrektiven Bewegung muss ein weiterer massiver Downmove eingerechnet werden. Wie in der letzten Analyse gesagt, kann nur ein Bruch von 1650 das charttechnische Bild längerfristig wieder aufhellen. Kurse bis 1800 sind dann wieder offen.

Unterhalb von 1590 bleibt das charttechnische Bild uneingeschränkt bärisch. Ein Bruch von 1560 erhöht dann die Wahrscheinlichkeit, dass Verkaufsdruck einsetzt und 1520 angesteuert wird

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Tue, 05 Mar 2013 12:33:48 +0000
Gold 22.02.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5535:gold-22022013-&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5535:gold-22022013-&catid=50:gold&Itemid=170 Gold hat den Abwärtstrend erwartungsgemäß fortgesetzt , allerdings war das Verkaufsmomentum stärker als erwartet, sodass erst bei 1554 eine Erholung eingeleitet werden konnte. Wir haben diesen Bereich für kurzfristige Longtrades ins Auge gefasst (siehe Swingtrading

Ein Bruch von 1590 macht 1597 wahrscheinlich. Ein Bruch von 1597 gibt weiteres Potential bis 1630.  Die generelle Abwärtstrendenz ist damit aber nicht neutralisiert. Spätestens bei 1630 besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit dafür, dass eine weitere Verkaufswelle startet, die 1520 anvisiert.  Wie bereits in der letzten Analyse erwähnt, schätzen wir das langfristige charttechnische Bild nicht mehr bullish ein. Erst ein Bruch von 1650 könnte langfristig wieder für Optimismus sorgen

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 22 Feb 2013 08:10:25 +0000
Gold Chartanalyse 17.02.2013 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5525:gold-chartanalyse-17022013&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5525:gold-chartanalyse-17022013&catid=50:gold&Itemid=170 Gold hat das Hoch im Oktober 2012 bei 1796 gefunden und befindet sich seither in einem Abwärtstrend. Das nächste Ziel dieses Trends befindet sich bei 1586. Dort  besteht unserer Ansicht nach eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass Gold kurzfristige Unterstützung findet. Spätestens bei 1570 sollten sich wieder Käufer finden, die eine temporäre Bewegung auf 1623 auslösen.

Doch das Risiko für Goldbesitzer ist dann noch nicht gebanntWir waren seit 2008 überwiegend bullish in Gold, doch dieser langfristige Aufwärstrend könnte nun in Gefahr geraten. Vor allem wenn der Unterstützungsbereich um 1520 durchbrochen wird, muss man mit steigendem Verkaufsdruck rechnen.  Die Preis Zeit Struktur muss dann auf trendsignifikante Hinweise genauestens untersucht werden.  Eines darf man aber jetzt schon sagen: Die Zeit in der sich  Investoren unbesorgt  auf den Gold Hype verlassen durften ist vorbei. Auch Goldbestände unterliegen nun einem   Wertverlustrisiko.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Sun, 17 Feb 2013 06:15:56 +0000
Gold Chartanalyse 10.09.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5491:gold-chartanalyse-10092012&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5491:gold-chartanalyse-10092012&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold läuft weiterhin perfekt nach Prognose. Nach  dem Bruch von 1624 wurden die Ziele 1680 und 1721 erreicht. Der Stop Loss bei 1580 hat gehalten, die Longposition ist stark im Plus.  

Prognose

Bei 1760 wartet ein Widerstand, der für erste Gewinnmitnahmen in Frage kommt. Der Stop Loss für die restliche Longposition kann von 1580 auf  1640 nachgezogen werden. Ein Bruch von 1710 birgt die Gefahr eine Abkühlung bis  1680. Spätestens dort sollten sich allmählich wieder Käufer einfinden, um die Aufwärtstendenz im Gold wieder zu stärken

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 10 Sep 2012 08:10:52 +0000
Gold Chartanalyse 20.08.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5483:gold-chartanalyse-20082012&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5483:gold-chartanalyse-20082012&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold handelt weiterhin innerhalb unseres Primärszenarios. Der Stop Loss für die langfristigen Longpositionen bei 1523 blieb intakt. Der Bruch von 1589 hat das Edelmetall wie prognostiziert an den Widerstand 1642 herangeführt.

Prognose.

Die langfristigen Ausbruchsmarken haben weiterhin Bestand. Ein Bruch von 1642 aktiviert 1680 und 1721.  Ein Bruch von 1524 birgt weiterhin die Gefahr für eine Bewegung auf  1445 in sich.  Der Stop Loss für die verlbeibende Longposition kann auf 1580 nachgezogen werden. Ein Bruch der Marke führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Schwäche und einem Test von 1524. Solange 1580 hält, darf man gespannt auf einen Bruch von 1642 warten

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 20 Aug 2012 08:56:58 +0000
Gold Chartanalyse 25.07.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5475:gold-chartanalyse-25072012&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5475:gold-chartanalyse-25072012&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold war seit der letzten Analyse nicht in der Lage Kaufinteresse zu generieren und hat damit  unsere skeptische Sichtweise der letzten Wochen bestätigt. 1602 konnte nicht überwunden werden, stattdessen läuft das Edelmetall weiterhin in einer engen Tradingrange seitwärts

Prognose

An den langfristigen Marken hat sich nichts geändert. Ein Überwinden von 1642 aktiviert als nächstes die Ziele 1680 und 1721.  Der Stop Loss für die verbleibende Longposition kann weiterhin auf 1523 belassen werden. Ein Bruch von 1524 startet mit hoher Wahrscheinlichkeit eine dynamische Bewegung auf 1445.

Kurzfristig sind die Marken 1589 und 1552 interessant. Sie können einen ersten Hinweis auf die Ausbruchsrichtung liefern. Ein Überwinden von 1589 erhöht die Wahrscheinlichkeit für einen bullishen Ausbruch. Ein Unterschreiten von 1552 ist ein bärisches Signal und macht einen Test von 1524 wahrscheinlich

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Tue, 24 Jul 2012 22:26:15 +0000
Gold Chartanalyse 11.07.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5466:gold-chartanalyse-11072012&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5466:gold-chartanalyse-11072012&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat nach der letzten Analyse 1642 nicht mehr überschritten, womit keine weiteren bullischen Kräfte für 1680 und  1721 mehr freigesetzt werden konnten. Stattdessen hat das Edelmetall 1617 unterschritten und die Ziele 1602 und 1590   erreicht.  1590 konnte kein Käuferinteresse initiieren, wodurch Gold ungehindert zur nächsten Unterstützung 1569 vordringen konnte

Prognose:

Wir haben in den letzten Analysen vor euphorischen Longeinstiegen  gewarnt, da der Abwärtstrend seit März 2012 noch nicht neutralisiert ist und 1445 noch immer nicht gänzlich vom Tisch ist. Für das Szenario, in dem 1569 gebrochen wird, haben einen Test von 1524 vorhergesagt. Dies konnte bislang nicht erfüllt werden, dennoch besteht weiterhin die Gefahr, dass  1524 im Zuge der Seitwärtsbewegung getestet wird.  Ein Überschreiten von 1602 verbessert das Bild und lässt eine Bewegung auf 1628 zu. Ein Bruch von 1628 führt Gold an den entscheidenden Widerstand 1642 heran.

Die signifikanten Marken für die lange Frist sind 1642 und 1524. Ein Bruch von 1642 setzt eine Bewegung auf 1680 und danach 1721 frei. Ein Bruch von 1524 startet eine dynamische Verkaufwelle auf 1445. 

Die langfristige Longposition mit Kaufsignal 1573 ist noch im Markt.  Stop Loss unverändert 1523. 

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Wed, 11 Jul 2012 11:19:42 +0000
Gold Chartanalyse 15.06.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5450:chartanalyse-gold-15062012&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5450:chartanalyse-gold-15062012&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick

Die letzte Goldprognose vom 24.05.2012 wurde erfüllt. Der Bruch von 1572 hat in den Widerstandsbereich 1602 geführt. Der Widerstand hat im ersten Anlauf gehalten.  Für den Bruch von 1602 wurde eine Bewegung auf 1620 vorhergesagt. Wie  vermutet wurde eine Seitwärtsbewegung vollzogen, nach deren Ende   1620 erst Anfang Juni überschritten werden konnte. Mit dem Bruch von 1620 wurde  ein bullishes Zeichen für das nächsten Ziel  1680 gesetzt.  

Prognose:

Kurzfristig: Der kurzfristige Kaufdruck (seit dem 08.06.2012)  bleibt voll intakt , solange 1617  nicht unterschritten wird. Ein Bruch von 1617 eröffnet Potential für 1602.  Ein Bruch von 1602 verlängert die Schwäche bis 1590.  Dort herrscht hohe Wahrscheinlichkeit, dass Gold das Käuferinteresse wieder findet und seinen Zug Richtung 1642 fortsetzt.  Ein Überschreiten von 1642 ist ein bullishes Signal, dass erneut das Ziel 1680 bestätigt

Längerfristig: Wir haben zuletzt davor gewarnt, Longsignalen des Marktes mit zu großer Euphorie zu folgen, da langfristig 1445 noch nicht neutralisiert wurde.  Wir müssen diesem Szenario noch immer Beachtung schenken und die aktuelle Aufwärtsbewegung  als temporäre Erholung gegenüber einem neuen langfristigen Aufwärtstrend in unserer Einschätzung übergewichten.  Diese Erholung hat ihr nächstes Ziel immer noch bei 1680.  Dort muss wieder mit Verkäufen gerechnet werden. Die maximalen Ausläufer der Erholung sind bei 1721 lokalisiert, spätestens dort muss man wieder mit Gegenwehr der Bären rechnen. Gelingt es jedoch 1721 zu überwinden, wird 1800 als nächstes Ziel aktiviert.   Zeitlich betrachtet ist der 24.6.2012 ein kritischer Punkt für die Erholung. Hier könnten bereits Kurse um 1650 den Bären für Shorteinstiege verlockend erscheinen

Die temporäre Aufwärtstendenz wird neutralisiert, wenn 1569 unterschritten wird. In diesem Fall wird ein Test von 1524 wahrscheinlich. Es bleibt dabei, dass 1524 eine signifikante Triggerline ist. Viele Marktteilnehmer beobachten diese Marke, sodass ein false break in Betracht gezogen werden muss. Wir gehen jedoch davon aus, dass eine Verletzung   mit hoher Wahrscheinlichkeit eine dynamische Bewegung auf 1445 initiieren wird

Der Goldchart ist derzeit für viele Tradingchancen geöffnet. In der letzten Analyse wurden  Handelsstrategien mit unterschiedlichen Risikopräferenzen und Zeitfenstern angeschnitten. Das kurzfristige Longszenario mit Kaufsignal 1573 mit  Stop Loss 1523 ist weiter aktiv. Stop Loss unverändert.  Ein Überschreiten von 1642 ist eine weitere Bestätigung für 1680. Die Shortszenarien wurden neutralisiert und die restlichen Verkaufspositionen beim Stop Loss 1620 geschlossen. Nächste Shortmöglichkeit wartet im Bereich 1680 , Stop Loss 1721 - Für den Einstieg muss zuerst jedoch die Preis Zeit Struktur im Bereich 1680  analysiert werden.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 15 Jun 2012 11:04:42 +0000
Gold Chartanalyse 24.05.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5440:gold-chartanalyse-24052012&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5440:gold-chartanalyse-24052012&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Gold hat das Shortszenario erfüllt.  Die Stop Loss  Marke 1680 hat gehalten, ebenso wurden die trendrelevanten Triggerlines 1620  nicht  in Gefahr gebracht. Die  Unterstützung 1582 wurde ohne temporäre Erholung  überrannt und das nächste Ziel 1520 annäherungsweise realisiert. Damit hat Gold das langfristige Ziel, das seit  1760-1800 aufrecht ist, konsequent angesteuert

 

Prognose

War es das jetzt mit der Herrschaft der Bären? Es ist jedenfalls noch zu früh, um den Abwärstrend als beendet zu erklären.  Es gibt noch einen großen Brocken auf der Liste der Bären und der heisst  1445. Solange diese Marke nicht erreicht ist, muss man mit   Longeinstiegen sehr  vorsichtig umgehen

Beginnen wir mit der kurzen Frist: Ein Bruch von 1572 aktiviert den Test von 1602.  Ein Bruch von 1602 ist ein  bullishes Signal,  dass 1620 angesteuert wird.  Zeitlich besteht hier allerdings  Unschärfe, die Erholungsbewegung kann durchaus in eine  Seitwärtsbewegung münden, die 1620 erst um den 07.06.2012 erreicht.  Ein Bruch von 1620 führt Gold mit hoher Wahrscheinlichkeit zurück auf 1680.

Solange  das Edelmetall nicht in den Korridor  1602-1620 vordringt, um dort Kursstärke im Preis-Zeit Muster  zu demonstrieren, müssen wir weiterhin auf die Marke  1524 achten. Ein Bruch setzt dann mit hoher Wahrscheinlichkeit eine dynamische Verkaufsbewegung auf   1445 frei. 

Wie sollte man sich also positionieren? Mutige Bären können für die restliche Shortposition  den Stop Loss von 1680  auf  1620 setzen, in der Erwartung  bei 1445      das verbleibende Gewinnpotential  aus dem Trade zu quetschen.  Genügsamere Naturen schließen auch die restliche Position und warten unter Beobachtung der Preis-Zeit Struktur mit Geduld auf die nächste Longchance.

Kurzfristige Trader mit hoher Risikoneigung suchen jetzt früh bei  1573 Longeinstiege und  planen  mit einem Stop Loss bei 1523 , dass 1620 getroffen wird.  Für den Fall dass 1620 überschritten wird, sind sie auf der Longseite gut dabei, scheitert Gold am Unterstützungsbereich, müssen die Positionen konsequent geschlossen werden.   

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 24 May 2012 00:49:04 +0000
Gold Chartanalyse 08.05.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5430:gold-chartanalyse-08052012&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5430:gold-chartanalyse-08052012&catid=50:gold&Itemid=170 Wir haben in der letzten Analyse eine dynamische Ausbruchsbewegung prognostiziert.  Die Seitwärtsbewegung im Edelmetall hat sich jedoch als langwieriger und hartnäckiger herausgestellt, als erwartet. Zwar wurde 1630 unterschritten , das bearishe Szenario jedoch sogleich wieder durch die Rückeroberung von 1648 neutralisiert. Gold war beim ersten Bruch von 1630 noch nicht reif für den Ausbruch.

Einem Bruch von 1620 haben wir in der letzten Analyse als Bestätigung für Schwäche definiert, der eine explosive Bewegung ermöglichen sollte.  Am 08.05.2012 war es dann endlich so weit, Gold konnte die überfällige Verkaufsbewegung vollziehen und strebt nun in Richtung der nächsten Unterstützung bei 1582. Spätestens dort wird eine temporäre Erholung wahrscheinlich, die allerdings 1620 nicht überschreiten darf, wenn das dynamische Momentum aufrecht bleiben soll. Ein Bruch von 1582 öffnet dann das Verkaufspotential für das langfristige Ziel bei 1520. Wird 1620 überschritten, gewinnen die Bullen wieder an Kraft, eine Verlängerung der Erholung bis 1648 ist dann wahrscheinlich.

Langfristig ist Gold seit  dem Bereich 1760-1800 short. Die Stop Loss Marken für short wurden in der letzten Analyse auf  1680 und 1648 nachgezogen. Der Stop Loss bei 1680 kann gehalten werden, Restbestände bleiben short mit Ziel 1520.  Ein Bruch von 1680 neutralisiert den Abwärtstrend, die Analyse muss dann nach langfristigen Trendwendesignalen Ausschau halten. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Tue, 08 May 2012 23:09:37 +0000
Gold Chartanalyse 23.04.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5421:gold-chartanalyse-23042012&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5421:gold-chartanalyse-23042012&catid=50:gold&Itemid=170 Share

 

Rückblick:

Seit dem Bereich um 1769- 1800 ist Gold short und der Abwärstrend intakt. Die wichtige Triggerline 1744 hat gehalten, womit der Abwärtstrend weiter ungefährdet blieb. Gold läuft weiterhin perfekt nach Plan, das Ziel 1620 wurde erreicht.  

Prognose:

Es zeichnet sich ein dynamischer Move im Gold ab. Das technische Bild gibt Signale, dass das breite Schwingungsmuster seit Ende März von einer volatilen Bewegung abgelöst wird.  Wir haben in der letzten Analyse bei einem Bruch von 1620 als nächstes das Ziel 1520 fixiert. An diesem Ziel kann weiter festgehalten werden, solange 1648 nicht überwunden wird. Ein Bruch von 1630 bestätigt die Schwäche im Gold , ein erneuter Bruch von 1620 lässt dann sogar eine explosive Verkaufsbewegung erwarten. Stop Loss für laufende Shortpositionen können auf  1680 und 1648 nachgezogen werden. 

Das bärische Szenario wird neutralisiert,  wenn 1648 überwunden wird. Ein Test von 1680 kann dann erwartet werden.  Bei einem Bruch von 1680 können auch die letzten short Restbestände geschlossen werden , 1744 muss dann eingerechnet werden. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 23 Apr 2012 08:26:47 +0000
Gold Chartanalyse 12.03.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5411:gold-chartanalyse-12032012&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5411:gold-chartanalyse-12032012&catid=50:gold&Itemid=170  

In der letzten Goldanalyse wurde nach dem Bruch von 1722 wie erwartet 1708 erreicht. Zwar wurde die Marke  1708 geringfügig unterschritten, die Schwäche fand jedoch keine  FortsetzungDer Unterstützungsbereich 1708 hat den Aufwärtstrend erhalten und Gold in den wichtigen Bereich  1769-1801 geführt.

Wir haben  festgehalten, dass der Bereich 1769-1801 für längerfristige Shortpositionen interessant ist. Gold hat die Sichtweise bestätigteine Trendwende vollzogen und tendiert nun in Richtung  des nächsten Ziels  1620. Der Zug dorthin bleibt aufrecht, solange  1744 nicht überschritten wird.  Im Unterstützungsbereich 1640-1620 besteht dann wieder eine erhöhte Wahrscheinlichkeit dafür, dass  der Aufwärtstrend wieder aufgenommen wird und Gold in Richtung 1800 steuert.  Sollte 1620 unterschritten werden , wird das Erholungsszenario  neutralisiert und eine Verlängerung der Schwäche bis  1520 wahrscheinlich.

Überschreitet Gold  1744 wird  das temporäre Korrekturziel 1620 neutralisiert und vorzeitig 1800 als Ziel aktiviert

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 12 Mar 2012 15:37:19 +0000
Gold Chartanalyse 09.02.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5401:gold-chartanalyse-09022012&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5401:gold-chartanalyse-09022012&catid=50:gold&Itemid=170 Unsere letzte Analyse am 13.01.2012 ging von einer Trendfortsetzung abwärts aus, solange 1677 hält. Allerdings gaben wir diesem bärsichen  Szenario keine hohe Wahrscheinlichkeit.  Die Aktivierungslinie für die Fortsetzung der Abwärtsbewegung 1619 wurde nicht unterschritten. Damit konnte keine Verkaufsdynamik einsetzenMit dem Bruch von 1677 hat Gold  den Abwärstrend neutralisiert und   Kurs auf das Ziel 1769 genommen

Das bullishe Momentum in Richtung 1769 bleibt erhalten, solange 1722 nicht unterschritten wird. Es bleibt jedoch  dabei, dass 1769 ein harter Widerstand ist.  Gelingt es dennoch 1769 zu durchbrechen, wartet 1801 als nächste Hürde.  Spätestens dort müssen wir mit einer Abschwächung des Kaufinteresses rechnen und Schwäche einplanen. Risikofreudige Trader finden hier sogar eine Möglichkeit zum Shorteinstieg gegen den Trend,  bei einem engen 10 Punkte Stop Loss. 

Ein Bruch von 1722 aktiviert einen Test von 1708. Ein Bruch von 1708 leitet  die Verlängerung der Schwäche bis 1660 ein. Dort muss die charttechnische Lage neu analysiert werden, ein Bruch der Unterstützung lässt aber jetzt schon weitere Schwäche bis 1600 erwarten. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 09 Feb 2012 15:24:59 +0000
Gold Chartanalyse 13.01.2012 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5397:gold-chartanalyse-13012012&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5397:gold-chartanalyse-13012012&catid=50:gold&Itemid=170 Die letzte Goldprognose vom 06.12.2011 wurde perfekt erfüllt. 1769 wurde nicht überschritten, wir haben bei einem Bruch von 1693 und 1664  das Freisetzten von Schwäche für die Marke 1592 prognostiziert. 1592 wurde ohne Schwierigkeiten erreicht, die Schwäche hielt bis 1522 an, ehe eine Erholung einsetzen konnte

Die Erholung nähert sich nun einem bedeutsamen Widerstand. Solange 1677 nicht überschritten wird, bleibt der übergeordnete Abwärstrend intakt.  Unser Primärszenario geht derzeit noch davon aus, dass 1677 hält und Gold nocheinmal eine Verkaufswelle in Richtung  1434 startet. Ein Bruch von 1619 aktiviert einen Test von  1602.  Wird 1602 unterschritten, steigert dies die Wahrscheinlichkeit, dass  1530 angesteuert wird. Dieser Unterstützungsbereich sollte sich als hartnäckig herausstellen, eine neuerliche Erholungsbewegung muss hier mit auf de Rechnung. Ein Bruch des Unterstützungsbereichs bestätigt jedoch die Schwäche und lässt 1434 erwarten.  Dieses  Primärszenario  bleibt aktiv,solange  1677 nicht überschritten wird. Unserem Modell nach liegt die Wahrscheinlichkeit dafür allerdings nur bei 56%. In einer Phase mit solch großer Unsicherheit heißt es Positionsgrößen verringern und für größere Trades auf klarere Situationen warten

Gelingt es 1677 zu überschreiten, so erhält die aktuelle Erholungsbewegung eine Verlängerung bis 1769

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 13 Jan 2012 16:27:13 +0000
Gold Chartanalyse 06.12.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5388:gold-chartanalyse-06122011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5388:gold-chartanalyse-06122011&catid=50:gold&Itemid=170 Wir haben in der letzten Analyse bei einem Bruch von 1756 und 1725  das Ziel 1684 prognostiziert. Gold hat dieses Szenario perfekt umgesetzt und eine dynamische Abwärtsbewegung  vollzogen. Im Bereich von 1680 hat das Edelmetall Unterstützung gefunden und eine Erholungsbewegung gestartet

Die charttechnische Situation ist neutral zwischen 1769 und 1664.   Ein Bruch von 1769 aktiviert einen Test von  1807. Ein Bruch von 1807 eröffnet weiteres Potential bis  1850. 

Ein Bruch von 1693 eröffnet einen Test von 1664. Ein Bruch von 1664 setzt Schwäche bis 1592 frei

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Tue, 06 Dec 2011 14:44:26 +0000
Gold Chartanalyse 16.11.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5374:gold-chartanalyse-16112011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5374:gold-chartanalyse-16112011&catid=50:gold&Itemid=170 Die letzte Gold Chartanalyse fand am 27.10.2011 statt. Wir haben für die kurze Frist bei einem Bruch von 1702 einen Test von 1684 erwartet. Gold hat diese Bewegung vollzogen, allerdings hat das marginale Unterschreiten von 1684 keine weitere Abwärtsbewegung getriggert. Damit konnte auch die trendrelevante Triggermarke von 1652 nicht durchbrochen werden.  Ohne den Bruch dieser Marke mussten die Bären kraftlos bleiben.  Stattdessen hat Gold  mit dem Bruch von 1766 ihr  bearishe Szenario neutralisiert.

Der übergeordnete Abwärtstrend seit dem Hoch 1920 wurde mit dem Überschreiten von 1766  außer Kraft gesetzt, wodurch das Edelmetall in der Lage war, eine Seitwärtsbewegung auf hohem Niveau zu etablieren

Kurzfristige Sicht: Solange 1756 hält, bleiben die Bullen noch am Ruder und schieben Gold in Richtung 1807.  Dort wartet ein wichtiger Widerstand, der über den weiteren langfristigen Trendverlauf entscheiden wird. Ein Bruch der Marke erhöht die Wahrscheinlichkeit für einen Move 1913.

Ein Bruch von 1756 aktiviert  1727 als nächstes Ziel.  Wird 1725 unterschritten, wartet das nächste Kursziel bei 1684.

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Wed, 16 Nov 2011 14:36:36 +0000
Chartanalyse Gold 27.10.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5363:chartanalyse-gold-27102011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5363:chartanalyse-gold-27102011&catid=50:gold&Itemid=170 Share

Wir haben in der letzten Goldanalyse am 06.10.2011 eine Konsolidierungsphase zwischen  1702 und 1592 vorausgesagt. Anschliessend sollte der Abwärtstrend in Richtung 1478 fortgesetzt werden, wenn 1592 gebrochen wird. Tatsächlich hat Gold in der prognostizierten Range eine Seitwärtsbewegung vollzogen. Der Abwärtstrend wurde allerdings noch nicht fortgesetzt

Der Bruch von 1702 hat die Fortsetzung des Abwärstrends verzögert und den Bullen  nochmals Hoffnung gegeben.  Mit dem Bruch von 1702 wurde planmäßig weiteres Erholungspotential bis 1760 eröffnet.
 
Der Abwärstrend seit dem Hoch 1920 ist technisch noch intakt. Wir gehen bislang noch von der Fortsetzung des Abwärstrens aus, solange 1766 nicht überschritten wird
Kurzfristige Sicht: Ein Unterschreiten von 1702 aktiviert einen Test von 1684. Ein Bruch von 1684 verlängert die Schwäche bis 1652. 1652 ist eine Unterstützung, die den Bullen nochmals eine Chance auf Kursgewinne ermöglicht. Wird 1652 verteidigt, geht der Trend neuerlich in Richtung 1760.
 
Sollte 1652 unterschritten werden, müssen wir einen Test von 1592 erwarten. Ein Bruch von 1592 setzt dann das Ziel 1478 frei. 
 
]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 27 Oct 2011 10:45:29 +0000
Chartanalyse Gold 06.10.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5353:chartanalyse-gold-06102011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5353:chartanalyse-gold-06102011&catid=50:gold&Itemid=170 Gold hat nach dem Bruch von 1814 das Ziel 1787 erreicht.  Der Bruch von 1787 hat zum nächsten Ziel 1760 geführt. Der Bruch von 1760 hat das Durchmarschszenario auf 1650 aktiviert.  

Damit haben sich auch unsere langfristigen Trendwendebefürchtungen bewahrheitet. Gold befindet sich in einem intakten Abwärstrend, der nach Abschluss der kurzfristigen Konsolidierungsphase zwischen 1702 und 1592 mit hoher Wahrscheinlichkeit in Richtung 1478 fortsetzt.  Die aktuelle Erholungsbewegung darf bis 1702 führen, ohne dass der Abwärstrend in Gefahr gerät. Ein Bruch von 1592 ist dann ein Startsignal für die Fortsetzung des Downmoves.

Ein Bruch von 1702 wäre ein Hoffnungsschimmer für die Bullen. Sie bekommen dann nochmals Luft bis 1760. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 06 Oct 2011 12:38:33 +0000
Gold Chartanalyse 19.09.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5343:gold-chartanalyse-19092011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5343:gold-chartanalyse-19092011&catid=50:gold&Itemid=170 Gold hat nach der letzten Analyse 1910 zwar noch marginal  überschritten (Hoch bei 1912) , dennoch konnte der Bruch von 1878 ein Shortsignal auslösen und  das Edelmetall zu den Zielen 1855 und 1826 befördern.  Der Bruch von 1855 hat das Ziel 2000 neutralisiert und 1826 aktiviert. Der Bruch von 1826 hat zum nächsten Ziel 1787 geführt.  Gold hat damit die überfällige Korrekturbewegung vollzogen, das Tief  der Korrektur wurde am 25.08.2011 letztendlich bei 1702 ausgeformt, worauf wieder eine Erholung einsetzen konnte.

Der Widerstandsbereich um 1910 hat am 06.09.2011 ein weiteres Mal seine Wirkung entfaltet und erneut Verkäufe eingeleitet. Seither befindet sich Gold in einer Seitwärtsbewegung.

Kurzfristig sind die Marken 1827 und 1814 entscheidend. Ein Bruch von 1827 aktiviert den nächstes  Zielbereich 1860. Ein Überwinden von 1860 macht einen weiteren Vorstoss in den Widerstandsbereich um 1910-1920 wahrscheinlich. Dieses kurzfristig bullische Szenario bis 1910-1920 bleibt aktiv, solange 1787 nicht unterschritten wird. Ein Bruch von 1787  erhöht die Wahrscheinlichkeit für längerfristige Schwäche.

Ein Bruch von 1814 aktiviert kurzfristig 1787 als nächsten Zielbereich. Dort besteht erhöhte Wahrscheinlichkeit, dass Gold wieder seinen Aufwärstrend in Richtung 1910-1920 aufnimmt. Ein Bruch von 1787 wäre ein bärisches Signal, das einen Test von 1760 wahrscheinlich macht. In diesem Fall muss sehr sorgfältig auf einen Bruch des Unterstützungsbereiches 1760 geachtet werden. Ein Test von 1700 wird dann wahrscheinlich. Ein Bruch von 1700 aktivert ein schnelles Durchmarschszenario bis 1650.

 Die langfristige Situation ist  kritischer, als die Euphorie der meisten Marktteilnehmer glauben lässt.  Technisch sind die Bedingungen für eine längerfristige Trendwende abwärts bereits gegeben,  ihre  tatsächliche Ausgestaltung muss jedoch erst erfolgen.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 19 Sep 2011 08:06:24 +0000
Gold Chartanalyse 22.08.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5289:gold-chartanalyse-22082011-&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5289:gold-chartanalyse-22082011-&catid=50:gold&Itemid=170 Share

Gold hat nach der letzten Analyse den wichtigen Unterstützungsbereich 1639 verteidigt. Die Marke bliebt unberührt, womit die Kondition für eine Trendfortsetzung erfüllt waren. Der Bruch von 1671 hat zu den nächsten Zielen 1683 und 1700 geführt.

 
Danach gab es für die Bullen kein Halten mehr. Das Edelmetall stürmt in einem technisch stark überverkauften Umfeld auf 1897$. 
 
Der letzte Aufwärtsschub von 1700 auf 1900 hat bislang keine Anzeichen für eine Trendwende gegeben. Die Bewegung hatte keinerlei Signale für eine abwärtsgerichtete Korrekturbewegung ausgeformt, wesshalb short nicht zur Diskussion stand. Alles wartet nun auf die 2000 Punkte Marke und unter Reward to Risk Aspekten wartet dort tatsächlich eine günstige Marke, um auf eine Abwärtskorrektur zu spekulieren.
 
Doch wir betreten nun einen Preis-Zeit Raum, an dem wir verschärft auf technische Verkaufssignale achten müssen.  Eine erste Kondition ist, dass 1910 nicht überschritten wird. Solange bleibt ein Bruch von 1878 ein aktives Erstignal für bevorstehende Schwäche. Der Bruch von 1855 aktivert  1826 als Ziel. Dort werden die Karten neu gemischt und die charttechnische muss Situation aufs neue analysiert werden. Die Entscheidung heisst dann weitere Trendfortsetzung aufwärts oder längere Trendwede.  Ein Bruch von 1826 kann aber schon jetzt als Potentialöffner für 1787 eingeschätzt werden.
Große Vorsicht ist weiterhin angebracht, wenn gegen einen solch starken Trend gehandelt wird. Einen Shorteinstieg bei 1606 haben wir bereits mit einem Verlust von 24 Punkten bezahlt
 
Solange 1855 nicht unterschritten wird, bleibt die Situation klar long, und das Ziel 2000 im Visier der Bullen
]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 22 Aug 2011 20:21:11 +0000
Gold Chartanalyse 06.08.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5280:gold-chartanalyse-06082011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5280:gold-chartanalyse-06082011&catid=50:gold&Itemid=170 Das letzte Verkaufssignal bei 1606 konnte im Gold keine  abwärtsgerichtete Korrekturbewegung einleiten. Der Stop Loss bei 1630 hat gegriffenSpätestens bei 1630 stand fest, dass Gold noch nicht zu einer Korrekturbewegung bereit war.

Damit setzt Gold seinen beeindruckenden Höhenflug, trotz technisch überkaufter Situation, weiter fort.  Der Aufwärtstrend bleibt intakt, solange 1639 nicht unterschritten wird. Darüber muss tatsächlich damit gerechnet werden, dass die Bullen auch noch die 1700 Punkte Marke in Angriff nehmen. Ein Bruch von 1671 setzt  hierfür Potential für einen ersten Schub in Richtung 1683 frei.

Ein Bruch von 1647 ist ein erstes Warnsignal und führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Test von 1639. Ein Bruch von 1639 gibt den Bären die nächste Chance auf eine Korrektur mit Ziel 1619  und 1606.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Sat, 06 Aug 2011 09:03:37 +0000
Gold Chartanalyse 27.07.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5275:gold-chartanalyse-27072011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5275:gold-chartanalyse-27072011&catid=50:gold&Itemid=170 Wir haben bereits vor Monaten prognostiziert, dass Gold im Sommer 2011 das Ziel 1620 erreichen wird.  Dieses langfristige Szenario wurde  nun erfüllt.  Kurzfristig wurde am 01.07.2011 ein Longsignal bei 1480 gesetzt. Auch wer diese Bewegung gehandelt hat, konnte im Gold einen schönen Gewinn verbuchen. 

Nach den starken Kursanstiegen herrscht   erhöhte Korrekturgefahr. Noch ist der Aufwärstrend jedoch ungebrochen, ein erstes Schwächesignal wird gesetzt , wenn 1606 unterschritten wird.  Kurfristige Trader mit hoher Risikobereitschaft finden hier sogar ein Verkaufssignal gegen den Trend (Stop Loss 1630). Der Bruch von 1595 bestätigt die Schwäche und lässt 1580 erwarten.  Im Bereich 1570 sind mit Gewinnmitnahmen der Bären   zu rechnen. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Wed, 27 Jul 2011 11:42:36 +0000
Gold Chartanalyse 11.07.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5267:gold-chartanalyse-11072011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5267:gold-chartanalyse-11072011&catid=50:gold&Itemid=170 Die Marken der letzten Analyse vom 01.07.2011 haben gehalten. 1480 wurden erreicht, wo ein günstiger Einstiegspunkt für längerfristige Longpositionen zu finden war. 1465 wurden nicht unterschritten, womit das bullische Szenario mit Ziel 1620 aktiv blieb.  Mit dem Überwinden von 1503 wurde 1514 aktiviert. Mit dem Bruch von 1514 wurde der kurzfristige Abwärtstrend neutralisiert und das Potential für den neuen Aufwärtsschub freigegeben. 

Damit haben die Bullen wieder das Zepter übernommen.  Ihre Kraft bleibt ungebrochen, solange 1542 nicht unterschritten wird, es heisst solange für die bestehenden Longpositionen Gewinne uneingeschränkt laufen lassen.  Die Struktur der herrschenden Aufwärtsbewegung weist jedoch noch nicht die optimalen Voraussetzung auf, um das Ziel 1620 in einem Schub zu erreichen. Die nächsten starken Widerstände warten nun bei 1558 und wir schätzen die Wahrscheinlichkeit als hoch ein, dass hier wieder eine Korrekturbewegung abwärts eingeleitet wird. Das Standartkorrekturziel liegt bei 1527-1519.  Nach Abschluss der Korrektur kann die Trendfortsetzung aufwärts erwartet werden.  Das bullische Szenario mit Kursziel 1620 bleibt aufrecht,  solange 1507 nicht unterschritten wird. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 11 Jul 2011 11:02:27 +0000
Gold Chartanalyse 01.07.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5263:gold-chartanalyse-01072011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5263:gold-chartanalyse-01072011&catid=50:gold&Itemid=170 Gold vollzieht das Seitwärtsszenario entsprechend unserer Prognose. Der Bruch von 1521 hat wie erwartet  Schwäche aktiviert und  zu einem Test des Unterstützungsbereiches 1500 geführt. Dort wurde die Schwäche bestätigt und das Edelmetall ist nun auf dem besten Wege, die genannte untere Auslaufzone der Tradingrange bei  1465 zu erreichen.

Im sehr kurzfristigen Zeitfenster ist nun eine Erholungsbewegung wahrscheinlich, die den Goldkurs  bis auf 1503 tragen kann. Ein Überwinden von 1503 lässt  als nächstes den Test von 1514 erwarten.

Die herrschende Schwäche hält aber an, solange 1514 nicht überwunden wird, und solange muss mit einem erneuten Abtauchen in Richtung 1465-1480 gerechnet werden.

Im Bereich 1480 darf man nach  längerfristigen Longpositionen mit gutem Reward to Risk Ratio Aussschau halten.   Unser bullisches Szenario mit Kursziel 1620 bleibt weiter aktiv, solange 1465 nicht unterschritten wird.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 01 Jul 2011 12:41:16 +0000
Gold Chartanalyse 17.06.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5257:gold-chartanalyse-17062011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5257:gold-chartanalyse-17062011&catid=50:gold&Itemid=170 Die kurzfristige Einschätzung der letzten Analyse wurde bestätigt. Der Bruch von 1497 hat das Ziel 1520 erreicht und damit kurzfristigen Tradern einen schönen Gewinn beschert.

Das langfrstige Bild  bleibt unverändert. Gold vollzieht die antizipierte Seitwärtsbewegung, nach deren Abschluss das Ziel 1620 wartet.    Kurzfristig ist nun wieder die Marke 1521 interessant. Ein Bruch aktiviert mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Test von 1507. Ein Bruch von 1507 verlängert  die Seitwärtsbewegung. Eine Kursozillation um 1500 wird dann wahrscheinlich, die ihre unteren Ausläufer bei 1465 aufweist.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 17 Jun 2011 10:34:14 +0000
Gold Chartanalyse 18.05.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5249:gold-chartanalyse-18052011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5249:gold-chartanalyse-18052011&catid=50:gold&Itemid=170 Gold hat nach der letzten Analyse 1539 unterschritten und das  Ziel 1522 erreicht. Der Bruch von 1522 hat  der Aufwärtsbewegung ein jähes Ende gesetzt.  Der Kursrutsch  führte bis zum Tief 1462, ehe eine Erholung starten durfte.

Gold hat sich nach der Verkaufsbewegung stabilisiert und handelt nun in einer Seitwärtsbewegung, die ihre Extrema 1520-1460 einige Zeit verteidigen sollte. Langfristig ist die Situation für die Bullen noch nicht verloren. Solange 1465 hält,  dürfen sie weiterhin an Kurse um 1620 im Sommer glauben.   Ein Bruch des Unterstützungsbereiches 1465-1460 erhöht jedoch die Wahrscheinlichkeit, dass Gold wieder in Richtung 1400 läuft.

Für kurzfristige Trader ist die Marke 1497 interessant. Ein Überwinden setzt  Potential für eine Bewegung auf 1520 frei.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Wed, 18 May 2011 13:05:23 +0000
Gold Chartanalyse 03.05.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5244:gold-chartanalyse-03052011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5244:gold-chartanalyse-03052011&catid=50:gold&Itemid=170 Gold hat nach der letzten Analyse die erzwungene kurzfristige Korrektur vollzogen, und die  maximale Ausdehnungsgrenze von 1470 erwartungsgemäß nicht überschritten. Der Weg zur Trendfortsetzung aufwärts war nach Abschluss der temporären Korrekturbewegung wieder  eine klare Sache.

Längerfristige Kursziele um 1620 wurden in der letzten Analyse  genannt. Gold scheint diese Marken  schnell realisieren zu können, das Edelmetall spült hohe Gewinne förmlich in das Depot.

Eine fFortsetzung der Korrekturbewegung muss eingerechnet werden, wenn  1539 unterschritten wird, das Szenario weist dann die hohe Wahrscheinlichkeit für einen Rücklauf 1522 auf.  Solange 1522 nicht unterschritten wird, bleiben die langfristigen Longpositionen ungefährdet.

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Tue, 03 May 2011 09:22:56 +0000
Gold Chartanalyse 21.04.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5225:gold-chartanalyse-21042011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5225:gold-chartanalyse-21042011&catid=50:gold&Itemid=170 Alle  Bedingungen für den Erhalt des Aufwärtstrends wurden erfüllt. Gold hat unser Ziel 1500-1510 erreicht.  Wie bereits in der letzten Analyse festgehalten wurde, erwarten wir  an diesem Widerstandsbereich eine kurzfristige Korrektur.  Diese sollte den  Zielbereich  1485 ansteuern, die maximale Ausdehnungsgrenze bei 1470 allerdings nicht unterschreiten.  Nach  Ende der Korrektur erwarten wir eine Trendfortsetzung aufwärts in Richtung   1522.

Langfristig sind noch  keine charttechnischen Umkehrsignale ersichtlich,  Unsere  Prognosen sind seit vielen  Monaten bullisch,  die in den Analysen genannten Triggermarken für  eine  längerfristige Wende blieben stets unberührt. Der   primäre Aufwärtstrend im Tageschart  war bislang nicht gefährdet. Für bestehende langfristige Longs gibt es  auch jetzt  noch keinen ersichtlichen Grund für einen Positionsabbau,  im Edelmetall sind Kursziele von 1620 für die Sommermonate durchaus realistisch, ehe eine größere Korrekturbewegung über mehrere Monate einsetzten  dürfte.    Dennoch bleibt es dabei, dass auch hier das charttechnische Bild stets auf Umkehrsignale, die das Primärszenario gefährden, überprüft werden muss.

gold21042011

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 21 Apr 2011 03:50:37 +0000
Gold Chartanalyse 15.04.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5218:gold-chartanalyse-15042011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5218:gold-chartanalyse-15042011&catid=50:gold&Itemid=170 Gold verläuft perfekt nach Prognose. Nach der letzten Analyse wurde 1451 nicht unterschritten, womit der kurzfristige Verkaufsdruck erhalten blieb. Das nächste Kursziel 1478 wurde erreicht, dort hat die antizipierte Korrektur in Richtung 1440 eingesetzt.  Gold  hat 1440 erwartungsgemäß nicht unterschritten, und nach  Ende der Korrektur die Aufwärtsbewegung in Richtung des nächsten Ziels 1500 wieder aufgenommen.

Damit bleibt der langfristige Aufwärstrend ungebrochen. Kurzfristig ist das Edelmetall am 1480 Widerstandsbereich abermals auf  Gegenwehr gestoßen. Die Korrektur darf bis 1464 führen, ohne dass für die Bullen Gefahr besteht.  Wir dürfen solange einen dynamischen Schub in Richtung 1500-1510 erwarten.  Dort besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für den Start der nächsten Korrektur.  Ein Bruch von 1457  macht einen Test von1451 wahrscheinich. Ein Bruch von 1451  neutralisiert 1500 als Ziel und  trübt das Bild längerfristig ein.  In diesem Fall muss das charttechnische Bild auf längerfristige Umkehrsignale untersucht werden.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 15 Apr 2011 10:00:15 +0000
Gold Chartanalyse 07.04.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5200:gold-chartanalyse-07042011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5200:gold-chartanalyse-07042011&catid=50:gold&Itemid=170 Gold hat das bullische Bild bestätigt.  1415 wurde zwar marginal unterschritten, der Bereich hat sich aber als brauchbarer Support herausgestellt.  Nachdem die Tradingrange ihr zeitliches Ende gefunden hatte, konnte der Widerstand 1440 durchbrochen werden.  Wir befinden uns nun auf dem Weg in Richtung Kursziel 1500. 

Kurzfristig bleibt der Kaufdruck stark, solange 1451 nicht unterschritten wird.  Ein Bruch der Marke birgt die Gefahr einer Trendabschwächung.  Der  Rückfall sollte maximal bis 1440 laufen, ehe wieder Kaufinteresse einsetzt.  Die nächsten Widerstände warten bei 1478, dort wird eine weitere Korrektur wahrscheinlich. Langfristig bleibt 1500 aufrecht.

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 07 Apr 2011 20:58:00 +0000
Gold Chartanalyse 31.03.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5194:gold-chartanalyse-30032011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5194:gold-chartanalyse-30032011&catid=50:gold&Itemid=170 Kurz nach der letzten Analyse, hat Gold  am Widerstandsbereich 1330 zur erwarteten temporären Korrektur angesetzt. Danach wurde der Aufwärtstrend planmäßig  fortgesetzt. Gold hat unser langfristiges Kursziel bei 1440 erreicht und am Widerstandsbereich eine temporäre Korrekturbewegung eingeletiet.

Wir befinden uns nun in einer Seitwärtsbewegung zwischen 1440- 1415. Diese könnte sich in den nächsten zwei Wochen als hartnäckig erweisen. Ein  nachhaltiger Ausbruch aus den Widerstandsbereich 1440 ist aus Preis-Zeit technischer Sicht in den nächsten Tagen noch unwahrscheinlich.  Die Fortsetzung der Range scheint derzeit am Wahrscheinlichsten, ehe wir zu einem Ausbruch und  zur  Trendfortsetzung aufwärts  in Richtung 1500 starten können. Oberhalb von 1415 bleibt 1500 intakt.

Ein Bruch von 1415 macht einen Test der Marke 1380 wahrscheinlich. Langristig bleibt der Aufwärstrend intakt, solange 1380 nicht unterschritten wird.  Ein Bruch der Marke lässt eine  Korrekturbewegung in Richtung 1300 erwarten.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 31 Mar 2011 09:53:52 +0000
Gold Chartanalyse 20.03.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5181:gold-chartanalyse-20032011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5181:gold-chartanalyse-20032011&catid=50:gold&Itemid=170 Gold hat sich an die letzte Einschätzung gehalten. Der Boden wurde wie erwartet gefunden, und eine Erholungsbewegung auf 1400 gestartet. 1400 hat als gravitatives Zentrum für die nachfolgende Seitwärtsbewegung fungiert. Danach wurde mit dem Bruch von 1406 das Signal für die Rally eingeleitet. Unser Kursziel 1420 wurde erreicht. 

Der Chart spricht eine recht deutliche Sprache, es geht in Richtung 1440. Kurzfristig herrscht ab 1430 Widerstand, der für eine 20 Punkte Korrektur gut ist.  Solange 1415 hält, bleibt der Aufwärstrend intakt und das Ziel 1440 aufrecht.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Sun, 20 Mar 2011 23:15:05 +0000
Gold Chartanalyse 15.03.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5167:gold-chartanalyse-15032011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5167:gold-chartanalyse-15032011&catid=50:gold&Itemid=170 Gold hat  unser  finales Ziel der Aufwärtsbewegung 1440 erreicht und in diesem Bereich die Trendwende vollzogen. Eine dynamische Abwärtsbewegung wurde auf die Unterstützungszone 1380 vollzogen. 

Mit dem Tief bei 1380 sollte der Boden für die Verkaufsbewegung nun erstmal ausgelotet sein.  Wir rechnen vorerst mit einer Kursstabilisierung die um den Bereich 1400  oszilliert. 

Ein bullisches Signal wird   mit dem Überwinden von  1406 gesetzt, dann wird ein Angriff auf 1420 initiiert. 

Solange 1406 nicht überwunden wird, sieht das Primärszenario nach Ende der Konsolidierungsphase einen erneuten  Test von 1380 vor. Ein Bruch von 1380 setzt Potential für  1306 frei.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Tue, 15 Mar 2011 16:27:37 +0000
Gold Chart 02.03.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5150:gold-chart-02032011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5150:gold-chart-02032011&catid=50:gold&Itemid=170 Gold hat den Ausbruch wie prognostiziert vollzogen. Ziel 1440 noch aktiv

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Wed, 02 Mar 2011 09:03:03 +0000
Gold Chartanalyse 01.03.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5146:gold-chartanalyse-28022011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5146:gold-chartanalyse-28022011&catid=50:gold&Itemid=170 {tab=Deutsch}Gold hat die erwartete Korrektur eingeleitet.  Die Seitwärtsbewegung steht kurz vor dem Abschluss und wir können entsprechend der letzten Prognose, nun die Fortsetzung des Aufwärtstrends erwarten.   Die Struktur der Seitwärtsbewegung hat das charttechnische Bild noch weiter verbessert und veranlasst  uns  das Kursziel weiter anzuheben. Wir rechnen nun mit einem Durchbruch über 1424 und mit neuen Höchstständen.  Ein Bruch über  1417 kann für kurzfristige Longeinstiege genutzt werden. Die nächsten Widerstände, die eine kurzfristige Korrektur einleiten können, warten dann bei 1440. 

Das bullische Szenario verliert an Eleganz, wenn 1407 unterschritten wird. Risikofreudige Trader können hier auf eine Countertrendbewegung spekulieren. ( Siehe auch Swingtrading Kategorie ) {tab=English} Gold executed the sideways movement as expected.  The corrective move will be over soon and we can expect uptrend continuation as stated in the last analysis. The structure of the sideways movement improved the technical picture so that we can rise our target.  The probability is high, that Gold will break above 1424 and genearte new highs.  Buy stop orders for short term long trades can be placed at 1417. The next resistance which can trigger a short term correction  is located at 1440.

The bullish scenario loses strength , if 1407 is broken. Adventurous Traders can use this triggerline to initiate counter trend short positions. ( Swingtrading ){/tabs}

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Tue, 01 Mar 2011 07:41:23 +0000
Gold Chartanalyse 21.02.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5139:gold-chartanalyse-21022011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5139:gold-chartanalyse-21022011&catid=50:gold&Itemid=170 {tab=Deutsch}Gold ist dem bulischen Szenario der letzten Analyse gefolgt.  Seither gab es keinen Grund eine Handlung zu setzten, es galt hier lediglich Gewinne laufen lassen und sich über den Profit freuen.

Das Edelmetall wird nun allderings aus technischen Gründen für eine Korrektur anfällig. Spätestens bei 1410  wartet Widerstand.  Wir dürfen in den nächsten Tagen Gewinnmitnahmen erwarten,  sodass sich die  Preise um ein Niveau von 1390 einpendeln. Spätestens bei 1385 sollte neuer Kaufdruck aufkommen.  Nach der Beendigung der Korrekturphase kann eine Fortsetzung des Aufwärstrends  mit Kursziel 1424 angenommen werden.  

Der Aufwärstrend bleibt intakt, solange 1385 nicht unterschritten wird, erst ein Bruch der Marke kann ein Auflösen von Longpositionen rechtfertigen. {tab=English} Gold followed the bullish scenario with a strong uptrend. But it is time to expect a correcitve move now. We can expect profit takings which will lead to prices around 1390. At the latest 1385 should initiate new buying pressure.  After the corrective move is finished, we can expect the uptrend to continue with target 1424.  The uptrend remains intact, as long as 1385 is not broken. A break of 1385 justifies a close of longpositions, above this support the target 1424 remains active{/tabs}

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 21 Feb 2011 12:52:31 +0000
Gold Chartanalyse 08.02.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5127:gold-chartanalyse-08022011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5127:gold-chartanalyse-08022011&catid=50:gold&Itemid=170 {tab=Deutsch}Gold hat das Ziel 1353 nicht erreicht. Stattdessen hat das Edelmetall 1342 unterschritten und damit das Kursziel 1330 aktiviert.  Die folgende Abwärtsbewegung hat das Ziel 1330 mühelos erreicht und das endgültige Tief bei 1307 ausgeformt.

Damit hat Gold klare Signale einer Trendwende gesetzt. Das Bild ist bullish. Aus unserer Sicht sind weiter steigende Notierungen zu erwarten, unser nächstes Kursziel liegt bei 1377.  Das Ziel 1377 bleibt aufrecht, solange 1344 nicht unterschritten wird. Ein Bruch der  Unterstützungsmarke 1342 erhöht die Wahrscheinlichkeit für einen weiteren Test der Zone 1330.  Spätestens bei 1300  wäre jedoch eine Fortsetzung des Aufwärstrends zu erwarten.  {tab=English}  Instead of filling the  target 1353 Gold broke below 1342. This activated the bearish szenario with target 1330.  The final low was settled at 1307.

Gold shows strong signals of a trend reversal. The technical picture is bullish. Our next target 1377 remains active, as long as 1342 is not broken. A break below 1342 increases the likelihood for a test of  the 1330 support zone.  1300 is a last frontier, at the latest we are expecting new buying pressure there. {/tabs}

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Tue, 08 Feb 2011 10:07:20 +0000
Gold Chartanalyse 27.01.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5120:gold-chartanalyse-27012011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5120:gold-chartanalyse-27012011&catid=50:gold&Itemid=170 {tab=Deutsch}Gold hat nach der letzten Analyse unser Kursziel exakt 1393 erreicht und dort gedreht. Der Abwärstrend wurde daraufhin fortgesetzt, das Tief liegt bei 1326.

Die Schwäche im Gold dürfte für viele Marktteilnehmer überraschend gekommen sein. Doch der Unterstützungsbereich 1325 sollte nun erstmal Halt bieten. Die aktuelle Erholungsbewegung hat ihr Potential noch nicht ausgeschöpft,  1353 sollten wir auf jedenfall noch sehen. Dort wird es sich entscheiden, ob der Abwärstrend wieder aufgenommen wird, oder ob sich eine längerfrstige Trendwende etablieren kann. Ein Überschreiten der Marke 1355 würde als  bullisches Signal weitere Kursanstiege bis 1365 erwarten lassen.

Ein Bruch der Marke 1342,2 zieht mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder Verkäufer in den Markt, ein  Test der Marke 1339 bestätigt dann das Muster zur abwärtsgerichteten Trendfortsetzung.  Das nächste Kursziel lautet dann 1330 .{tab=English} Gold reached our target 1393 and there started a turnaround. The downtrend continued and settled the low at 1326. 1325 should be a good support now and  the recovery move has still potenzial  up to  1353. 1353-1355 is a significant level for a trend reversal. A break above1355  activates a move with target 1365.

Be careful if we break below 1342,2 , this would be a sign for new weakness. Then a  test of 1339 is likely, a break below 1339 activates 1330 as the next target. {/tabs}

 

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 27 Jan 2011 07:34:42 +0000
Gold Chartanalyse 11.01.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5110:gold-chartanalyse-11012011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5110:gold-chartanalyse-11012011&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick:

Ein sauberes Shortsignal im Edelmetall. 1385 wurden nicht mehr überschritten. Damit blieb das kurzfristige Shortszenario aktiv . Der Shorteinstieg wurde mit dem Bruch der 1380 getriggert , gefolgt von einem dynamischen Downmove mit Tief bei 1352.

Prognose:

Kurzfristig ist das charttechnische Bild geprägt von der aktuellen Erholungsbewegung, die ihr Ziel bei 1393 verfolgt.

Die Entwicklung in der  langen Frist bleibt   unscharf.  Gold befindet sich aus Sicht  unserer Preis- Zeit Theorie in einer   Schwingungsphase,  die für  einen hohen Grad der  Randomisierung geöffnet ist. 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Tue, 11 Jan 2011 14:12:36 +0000
Gold Chartanalyse 05.01.2011 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5106:gold-chartanalyse-05012011&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5106:gold-chartanalyse-05012011&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick letzte Goldanalyse vom 22.12.2010: Im Gold hat das Unterschreiten der Marke 1384 Schwäche eingeleitet, das erwartete Kursziel 1375 wurde erreicht.  Auch die Unterstützung 1375 wurde unterschritten, Gold hat jedoch das nächste Kursziel 1350 nicht mehr erreicht. Stattdessen hat in der Unterstützungszone 1370 eine Stabilisierung stattgefunden und ein neuer Aufwärstrend bis zum Hoch 1424 eingesetzt.

Langfristiges Bild: Damit befindet sich das Edelmetall weiterhin in einer komplexen Seitwärstbewegung auf hohem Niveau, die nun seit   2 Monaten aktiv ist.  Trotz mehrmaliger Ausbruchsversuche gelang es bisher nicht, den langfristigen Aufwärstrend fortzusetzen.  Der Widerstandsbereich um 1425-1430 hat bislang alle Trendfortsetzungsversuche zunichte gemacht.  Die längerfristige Situation ist noch diffus, es heisst hier für uns erstmal auf klare charttechnische Signale warten.  

Kurzfristiges Bild:  Sehr kurzfristig orientierte Trader finden unterhalb von 1380 Shorteinstiege mit Potenzial bis 1371.    Dieses Szenario wird neutralisiert , wenn 1385 überwunden wird. Ein Bruch der Marke 1385 aktiviert  Erholungspotenzial bis 1400.

Gold Chart langfristig

 

Gold Chart kurzfristig

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Wed, 05 Jan 2011 11:05:15 +0000
Gold Chartanalyse 21.12.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5099:gold-chartanalyse-21122010&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5099:gold-chartanalyse-21122010&catid=50:gold&Itemid=170 {tab=Deutsch} Nach der letzten Analyse am 06.12.2010 hat Gold erwartungsgemäß 1425 überschritten.  Der Aufwärstrend konnte jedoch nach dem setzen neuer Hochs nicht nachhaltig fortgesetzt werden. Das Unterschreiten der Marke 1408 hat zum kalkulierten  Test der Unterstützung  1395,5 geführt. Der Bruch der  Marke 1395,5 hat das nächste Kursziel 1380 aktiviert.  Auch dieses Ziel hat Gold im Zuge der Abwärstbewegung bereits erreicht und unterschritten.

Gold befindet sich nun im Stundenchart  in einem intakten Abwärstrend und kämpft  darum, die laufende Erholungsbewegung wieder in  nachhaltigen Kaufdruck umzuwandeln. Die Korrektur hat weiter Potenzial bis 1410. Doch 1390 ist aktuell ein starker Widerstand, der die Kursstabilisierung gefährdet.  Gelingt es nicht, diesen Widerstand zügig zu überwinden , droht ein erneuter Kursrutsch.

Für die nächsten 5 Handelsstunden ist 1384 eine empfindliche Marke, deren Unterschreiten mit hoher Wahrscheinlicht kurzfristige Schwäche einleitet.  Ein Bruch der 1375 erhöht die Gefahr wieder, dass wir einen neuerlichen Abwärtsschub einleiten, der das Edelmetall auf das nächste Kursziel 1350 befördern möchte.

 

{tab=English} After the last analysis 1425 got broken and new highs were generated as expected. But the uptrend could not be defended. After  the break of 1408 gold dropped to the next targets 1395,5 and 1380. 

 The running correction has potential to reach 1410. But 1390 is actually a strong resistance which endangers the stabilization.   If it is not broken quickly then 1384 is a sensitive line for the next hours. A break of 1384 would trigger a test of 1375. A break of 1375 should activate new weakness. Then we can expect a new downmove with target  1350.

{/tabs}

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Tue, 21 Dec 2010 08:14:05 +0000
Chartanalyse Gold 06.12.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5088:chartanalyse-gold-06122010&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5088:chartanalyse-gold-06122010&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick

In der letzten Gold Analyse am  11.11.2010 wurde der Bruch der 1396 als Frühwarnsignal gewertet, dass der Aufwärtstrend gefährdet sei. Der Bruch der 1380 hat letzendlich die Trendwende bestätigt und einen starken Downmove in Gold eingeleitet. Das Tief wurde bei 1329 makiert, von dort aus hat sich Gold stabilisert und den langfristigen Aufwärstrend wieder aufgenommen.

 

Prognose

Wir nehmen nun also wieder die Widerstände im Bereich der Jahreshochs 1425 in Angriff.  Einem Bruch der Marke scheint derzeit wenig zu widersprechen.   Kurzfristig ist jedoch bei einem Unterschreiten der 1408  Vorsicht angebracht,  sie sollte mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Test der 1395,5  herbeiführen. Der Aufwärstrend bleibt aber intakt und neue Hochs sind programmiert, solange 1395,5 nicht unterschritten werden. Erst ein Bruch von 1395,5  neutralisiert den Kaufdruck , die nächste Unterstützung liegt dann bei 1380 .

 

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 06 Dec 2010 08:40:41 +0000
Gold Chartanalyse 11.11.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5037:gold-chartanalyse-11112010&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=5037:gold-chartanalyse-11112010&catid=50:gold&Itemid=170 {tab=Deutsch}

Rückschau

Gold hat die bullische Sicht der letzten Analyse bestätigt. Zwar musste die wichtige Unterstützung
1323 nochmal getestet werden, um den Bullen Sicherheit zu geben, danach war der Weg nach oben jedoch wieder uneingeschränkt frei. Das Kursziel 1387 wurde rasch erreicht. Gold hat mit dem Bruch des Widerstandes ein weiteres bullisches Signal geliefert und ein neues Jahreshoch bei 1424 ausgeformt.
 

 

Prognose

Bislang konnte man im Gold kaum etwas falsch machen. Der Aufwärstrend spricht noch immer eine
klare Sprache. Der Kaufdruck bleibt erhalten, solange die Unterstützung 1380 nicht gebrochen wird.
Wir bleiben bullisch und erwarten die Fortsetzung des Aufwärstrends mit neuen Jahreshochs, solange 1380hält. Ein Bruch der Marke neutralisiert das technisch bullische Bild, dann muss man  nach charttechnischen Trendwendesignalen Ausschau halten.

Ein Frühwarnsignal wäre der Bruch der Marke 1396. Dies wäre ein Zeichen dafür, dass Gold für
neue Hochs noch nicht bereit ist und zum Abbau des überschüssigen Momentums noch Zeit benötigt. Eine Tradingrange wird in diesem Szenario  wahrscheinlich, auch ein Test des Unterstützungsbereichs 1380-1387 muss dann mit eingerechnet werden.


 

{tab=English}

In our last analysis (November 2, 2010) we made a bullish forecast.  1387 was expected to be crossed soon. Gold confirmed this sight. After 1387  was overstepped, Gold made a new year high at 1424.

 

Forecast
 

Up to now it was a easy game. The gold uptrend was a plain sailing and its still very strong. We remain bullish, as long as 1380 is not broken. New year highs can be expected.  A break of 1380 neutralizes the bullish picture,  in this case we have to look for trend reversal signals in the chart.

A first wake up call is given, if the support 1396 is undershot. It is a hint, that gold is not ready yet to exceed 1424. In this scenario a trading range  is likely to occur, also a test of the support zone 1380-1387 must be taken into account. 


 

{/tabs}

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 11 Nov 2010 11:04:37 +0000
Gold Chartanalyse 02.11.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4960:gold-chartanalyse-02112010&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4960:gold-chartanalyse-02112010&catid=50:gold&Itemid=170 {tab=Deutsch}Wieder ein  schöner Treffer im Gold. Die letzte Analyse stammt vom 18.10.2010. Es wurde gesagt, dass  an der Unterstützung 1384  ein Aufwärtsbewegung bis 1175 wahrscheinlich wird. Anschließend wurde 1175 als Widerstand definiert, der den Abwärstrend seit 14.10.2010 vom Hoch 1387 beschränkt, das Kursziel für die Trendfortsetzung Down wurde genannt : 1323

Gold hat darauf gleich zum Aufwärtsschub auf die anvisierten 1175 gestartet, der Widerstand selbst wurde allerdings nicht überwunden, das Hoch lag bei 1374,88 . Gold hat dann der Prognose gemäß den Abwärstrend fortgesetzt und das Kursziel 1323 erreicht.

Achten Sie darauf, dass 1323 sich bereits als effektiver Unterstützungsbereich etabliert hat. Damit stehen die Chancen gut, dass die Korrekturbewegung des langfristigen Aufwärtstrends nun abgeschlossen ist, und wir dem Hoch bei 1387  wieder entgegen steuern.

{tab=Englisch}Nice hit: In our last analysis (October 18,2010) we forecasted a temporary upmove to 1175,  followed by a downmove to 1323 , if the resistance is not conquered.  The Eur/USD followed the plan,  the upmove stopped at 1174,88 and the target 1323  was realised.

1323 is a significant resistance now, the odds are good, that the correction from the upmoved is finished. Our primary scenario has its target at 1387.

 

{/tabs}

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Tue, 02 Nov 2010 10:16:00 +0000
Gold Chartanalyse 18.10.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4946:gold-chartanalyse-18102010&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4946:gold-chartanalyse-18102010&catid=50:gold&Itemid=170 Im Gold hat der programmierte Widerstand 1366 keine Wirkung gezeigt, er wurde im Zuge der Aufwärtsbewegung einfach pulverisiert. Erst 1387  hat als Widerstand gewirkt, womit wir mit  Verspätung in die von uns erwartete Seitwärtsbewegung übergegangen sind. Die Unterstützungen 1341 und 1323 wurden nicht angesteuert, wesshalb für den Aufwärstrend niemals eine Gefahr bestand.

Technisch gesehen befindet sich Gold im Tageschart natürlich noch immer in einer überkauften Situation, zumindest eine Seitwärtsbewegung ist  in den nächsten Tagen durchaus realistisch.

Die nächste Unterstützung wartet bei 1348, dort ist eine Gegenreaktion wahrscheinlich, die Luft bis 1375 hat, ohne dass die Korrekturbewegung  beendet wird. Solange 1375 nicht zurückerobert wird, ist das Kursziel der Korrektur 1323.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 18 Oct 2010 09:34:54 +0000
Gold Chartanalyse 11.10.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4930:gold-chartanalyse-11102010&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4930:gold-chartanalyse-11102010&catid=50:gold&Itemid=170 Unsere Einschätzung zum Gold ist ja bekanntlich sehr bullisch. Wir haben in der letzten Analyse am 04.10.2010 jedoch  vor möglichen massiven Kursverlusten gewarnt, falls 1305 unterschritten wird. Zu dieser Gefahrensituation für den Aufwärtstrend kam es nicht, 1305 blieb ungebrochen womit auch der Aufwärstrend ungefährdet blieb. Gold hat einen weiteren Höhenflug in den Bereich 1364 vollzogen.

 

Der Aufwärstrend ist beeindruckend. Die neuen Marken, die zu beachten sind, lauten 1366, 1341,1323. 

1366 ist ein Widerstand, der nicht leicht zu überwinden ist, bei einem Test sind Gegenreaktionen sehr wahrscheinlich. Das Primärszenario sieht dann eine Seitwärtsbewegung auf hohem Niveau mit mit hohen Schwingungsamplituden vor. Kurzfristig ist 1349 eine Unterstützung deren Bruch temporäres Korrekturpotenzial bis 1341 freisetzt. Ein Bruch der 1341  erhöht die Wahrscheinlichkeit für weitere dynamische Korrekturstöße in Richtung 1335. 

Für den Aufwärstrend ist vor allem die Marke 1323 interessant. Die Bullen müssen sich um ihren neuen Reichtum im Gold keine Sorgen machen, solange 1323 hält. Erst ein Bruch dieser Unterstützung wäre  in der akutellen charttechnischen  Situation ein Grund für Trendwende Sorgen.

Photobucket

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 11 Oct 2010 06:42:00 +0000
Gold Chartanalyse 04.10.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4913:gold-chartanalyse-04102010&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4913:gold-chartanalyse-04102010&catid=50:gold&Itemid=170 Gold hat die bullische Sicht der letzten Analyse bestätigt. Das Kursziel 1312 wurde  im Zuge eines starken Aufwärtstrends erreicht, selbst der temporäre Bruch der 1286 konnte die Bullen nicht an ihrem Gipfelsturm hindern.  Ein Anlauf der 1323  ist Programm, solange die Unterstützung 1305 nicht unterschritten wird.

Der Aufwärtstrend ist ungebrochen, dennoch ist  die charttechnische Situation derzeit gefährlich. Gold könnte vor einem massiven Kurseinbruch in den nächsten Tagen stehen.    Zu achten ist hier auf die Marke 1305. Ein Bruch signalisiert den Anfang einer möglichen Trendwende, die  bis in den Bereich 1200 führen kann.  Derzeit ist es jedoch noch sehr früh auf diese Bewegung zu spekulieren, charttechnische Trendwendesignale müssen für eine Konkretisierung abgewartet werden.

{tab=Chart 1 (Gold 60 Minuten Chart)}

Photobucket

{tab=Chart 2 (Gold Tageschart)}

Photobucket {/tabs}

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 04 Oct 2010 10:44:48 +0000
Gold Chartanalyse 27.09.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4568:gold-chartanalyse-27092010&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=4568:gold-chartanalyse-27092010&catid=50:gold&Itemid=170 Gold konnte den Widerstand 1264 problemlos überwinden. 1235 wurde seit der letzten Analyse am 14.9.2010 nicht mehr unterschritten, womit entsprechend dem bullishen Szenario der Aufwärtstrend fortgesetzt wurde. Wie bereits auch in den Vorwochen, bleiben weiter bullish. Das nächste Kursziel liegt bei 1312. Der Trend ist uneingeschränkt up, solange 1286,9 nicht unterschritten werden.

{tab=Chart 1 (Gold 60 Minuten Chart}

 

{tab=Chart 2 (Gold Tageschart)}

{/tabs}

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 27 Sep 2010 07:28:35 +0000
Gold Chartanalyse 14.09.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=3602:gold-chartanalyse-14092010&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=3602:gold-chartanalyse-14092010&catid=50:gold&Itemid=170 >> Modules Anywhere >>> -->

Share

.

Gold hat die 1230 nicht unterschritten, womit der Trend uneingeschränkt long blieb. Mit dem Überschreiten der 1245 hat  Gold neuerlich Stärke bewiesen, der Bereich um die Juni Hochs 1264 konnte allerdings nicht überwunden werden.  Sollte die Marke auch im nächsten Anlauf nicht geknackt werden, ist  Vorsicht angebracht. Dann kann ein Bruch der 1235 das Korrekturszenario auf 1210-1220 auslösen.

]]>
oliversorin@gmail.com (oliver sorin) Gold Tue, 14 Sep 2010 07:45:35 +0000
Gold Chartanalyse 30.08.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=2886:gold-chartanalyse-30082010&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=2886:gold-chartanalyse-30082010&catid=50:gold&Itemid=170

Share

 

Gold hat nach dem Bruch der 1215 kurzfristige Schwäche gezeigt und danach den Aufwärtstrend weiter fortgesetzt.

Tageschart: Gold befindet sich weiterhin in einem intakten Aufwärtstrend. Oberhalb von 1245 kann eine Fortsetzung der Kaufdynamik mit neuen Hochs erwartet werden, der nächste starke Widerstand wartet dann bei 1270. Ein Bruch der 1230 aktiviert Korekturpotential, die näcshten Unterstützungen warten dann bei 1210 und 1200. Ein Bruch der 1200 würde auf längerfristiges Korrekturpotential hindeuten, das eine wichtige Unterstützung bei 1155 besitzt. Erst ein Bruch der 1155 würde das bullishe Bild längerfristig eintrüben, darüber bleibt der Aufwärtstrend intakt.

 

{slide=Disclaimer}Keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes
Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar

lesen Sie mehr dazu...

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 30 Aug 2010 11:21:28 +0000
markets 20.07.2010 2 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=1104:markets-20072010-2&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=1104:markets-20072010-2&catid=50:gold&Itemid=170  

perfect-trader.com update

20.07.2010

     

 

Die Aktienmärkte nehmen nach der Korrekturbewegung gestern, wie zu erwarten war, heute ihren Abwärtstrend wieder auf. Der Dax verliert aktuell ganze -1,53% und befindet sich derzeit bei einem Punktestand von 5917. Der Technologie Index Tecdax verliert sogar 2,32% und notiert aktuell bei 753 Punkten.

Es ist eine Situation, die sehr leicht in Panik umschlagen könnte. Gelingt es den Aktienbarometern an der Wallstreet heute nicht, den Kursrutsch zu stabiliseren, würde dies die Wahrscheinlichkei für einen panikgeladenen Abverkauf weiter  erhöhen

Wir bleiben im Swingtrading weiterhin auf der Shortseite positioniert.  Die aktuellen Chartanalyse zum Dax finden Sie wie immer unter :


http://livetrading2.perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=46&Itemid=146


 

 


 

 

Share

   
 

 

 

 


Disclaimer

© www.perfect-trader.com

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Wed, 21 Jul 2010 02:33:48 +0000
Chartanalyse Gold 16.07.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=1075:chartanalyse-gold-16072010&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=1075:chartanalyse-gold-16072010&catid=50:gold&Itemid=170 Gold befindet sich charttechnisch an einem kritischen Punkt für den Aufwärtstrend.  Gelingt es nicht die 1235 zügig zu durchbrechen, steigt die Wahrscheinklichkeit für  einen bevostehenden Downmove. Ein Bruch der 1203 wäre ein erstes Signal für Schwäche, des Bruch der 1190-1185 Bereiches die Bestätigung dafür.  Kursziele für die Abwärtsbewegung liegen bei 1145 und 1095.

 

Ein Bruch der 1222 und 1235  entschärfen die Situation,  dann gilt weiterhin Trend up, vor allem dann, wenn der Unterschützungsbereich 1190-1185 nicht unterschritten wird.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Fri, 16 Jul 2010 11:26:41 +0000
Gold 01.06.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=972:gold-01062010&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=972:gold-01062010&catid=50:gold&Itemid=170 Gold hat entgegen unserer Erwartung nach dem Bruch der 1204 den Aufwärtstrend weiter fortgesetzt. Gold hat damit die Seitwärtsbewegung nach oben hin verlassen und befindet sich wieder in einem intakten Aufwärtstrend. Erst ein Bruch der 1215 würde wieder auf Kursschwäche hindeuten,darüber bleibt das charttechnische Bild bullish.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Tue, 01 Jun 2010 10:32:50 +0000
Gold 28.05.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=962:gold-28052010&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=962:gold-28052010&catid=50:gold&Itemid=170 Wie erwartet hat der Widerstand von 1216 für einige Probleme gesorgt. Gold konnte die Marke nicht nachhaltig überwinden und ist in eine Seitwärtsbewegung übergegangen.

Die Seitwärtsbewegung und der Test der 1205 ist wie prognostiziert eingetreten.  Es bleibt dabei , dass die 1216 für ein längerfristiges Hoch in Frage kommt. Der Bruch der 1204 wäre ein bearishes Signal und aktiviert weiteres Downpotential erstmal  bis 1195

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 27 May 2010 21:02:02 +0000
Gold 26.05.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=955:gold-26052010&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=955:gold-26052010&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick

Die genannte Unterstützung 1185 hat wunderbar gehalten, Gold hat daraufhin den Aufwärtstrend fortgesetzt. Der Widerstandsbereich 1205 hat für eine kurze Seitwärtsbewegung gesorgt, nach dem Bruch der Marke wurden neue Hochs generiert, zuletzt hat sich bei 1216 eine wichtige Widerstandsmarke etabliert.

 

Ausblick

1215 ist in der Tat ein signifikanter Widerstand, der nicht einfach zu überwinden sein wird. Zumindest eine Seitwärtsbewegung und anschließender Test der Trendkanallinie im Bereich 1210 - 1205 ist wahrscheinlich. 1215 kann bereits eine Trendwende einleiten, der Bruch der 1208 wäre ein weiteres Indiz dafür.  Technisch bleibt der der  Aufwärtstrend jedoch noch  intakt, solange die 1205 halten. Erst ein Bruch des Unterstützungsbereiches 1204 würde deutlich auf eine Wiederaufnahme des Abwärtsimpulses seit dem Hoch bei 1250 hindeuten.

 

 

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Wed, 26 May 2010 16:39:27 +0000
Gold 24.05.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=951:gold-24052010&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=951:gold-24052010&catid=50:gold&Itemid=170 Rückblick

 Nach der letzten Analyse hat Gold den Widerstand 1186 nicht mehr überwunden und den Abwärtstrend fortgesetzt. Das Tief bildete sich letzendlich bei 1168.

 

Ausblick

Der Abwärtstrend im Stundenchart wurde geborchen. Derzeit deutet die charttechnische Situation noch auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung hin. Diese gerät vor allem im Bereich 1205 auf starken Widerstand, die Bären werden vor allem dort versuchen, wieder die Überhand zu gewinnen.

Als Unterstützung für den Aufwärtstrend kann die Marke 1185 identifiziert werden. Die Bullen geraten in Bedrängnis, wenn diese Marke gebrochen wird.

 

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Mon, 24 May 2010 20:43:14 +0000
Gold 21.05.2010 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=945:gold-21052010&catid=50:gold&Itemid=170 http://perfect-trader.com/index.php?option=com_content&view=article&id=945:gold-21052010&catid=50:gold&Itemid=170 Seit der letzten Analyse hat sich wenig verändert, Gold hat seinen Abwärtstrend erwartungsgemäß fortgesetzt. Aktuell bemüht sich Gold im Stundenchart eine Seitwärtsbewegung im bereich 1195-1180 auszuformen.

Der Trend bleibt intakt, solange die 1197 verteidigt werden. Es gilt auch hier Short laufen lassen und erst bei einem Bruch der 1197 auf weitere charttechnische Signale reagieren.

]]>
oliversorin@gmail.com (Oliver Sorin) Gold Thu, 20 May 2010 19:57:10 +0000