Gold

Rückblick:

Gold hat nach der letzten Analyse eine unsaubere bzw abgeschwächte Trendfortsetzung abwärts hingelegt. Zwar wurde 1250,8 überschritten und damit das Abwärtspotential nach unten hin eingeschränkt. 1261 konnte aber im ersten Versuch nicht überschritten werden. Das Überwinden der Marke 1261 galt als Bedingung für den Start einer längeren Erholung. Bevor der Bruch von 1261 gelingen konnte, musste ein Bodenbildungsprozess im Bereich 1211 vollzogen werden

Prognose:

Wir hatten in den letzten Analysen darauf hingewiesen, dass Bodenbildungsversuche sichtlich mehr Aussicht auf Erfolg bekommen. Wir halten den Bereich für 1450 als potentiell möglichDer aktuelle Bodenbildungsversuch der Bullen bleibt aktiv, solange 1211 nicht unterschritten wird. Ein Bruch von 1268 würde ein weiteres Stärkesignal geben und 1303 wahrscheinlich machen

Ein Bruch von 1211 würde rasche Kursverluste bis 1180 in Aussicht stellen

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Gold

Rückblick:

Gold konnte nach der letzten Analyse 1250,8 nicht überschreiten und damit das erwartete Erholungsszenario nicht aktivieren.  Da 1250,8 nicht überschritten wurde und 1230 gebrochen wurde,blieb der Abwärtstrend voll intakt, neue Tiefs wurden generiert

Prognose:

Der Abwärtstrend bleibt intakt, solange 1250,8 nicht überschritten wird. Ein Bruch von 1250,8 aktiviert als nächstes Ziel 1261. Ein Bruch von 1261 setzt längeres Erholungspotential frei. Das nächste Ziel liegt dann bei 1268. Sollte 1268 überwunden werden, erwarten wir als nächstes einen Test von 1296. 

Solange 1250,8 nicht überwunden wird, bleibt der Abwärtstrend intakt, nächste Anlaufstelle 1191. Dort sehen wir eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass eine längerfristige Erholungsbewegung einsetzt

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Gold

Weitere Beiträge...

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

9

Perfect-Trader Life & Style

Newsletter

Gold Chart 5Tage

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Trend Scanner

Life & Style