Gold

Rückblick:

Gold hat nach der letzten Analyse 1310 nicht überschritten und den Abwärtstrend erwartungskonform fortgesetzt. Das langfristige Ziel 1212 konnte allerdings nicht angesteuert werden, Gold hat bereits frühzeitig im Bereich 1270 einen Bodenbildungsversuch gestartet.

Prognose:

Wieviel Hoffnung dürfen die Goldbullen in dieses Stärkesignal stecken?   Die Erholung bleibt technisch intakt, solange 1294 nicht unterschritten wird, nächstes Ziel 1333. Sollte 1333 überwunden werden, wird weiteres Erholungspotential bis 1345 aktiviert.  Ein Bruch von 1345 macht eine Bewegung in Richtung 1390 wahrscheinlich

Für die Bullen lauert die größte Gefahr zwischen 1333 und  1345. In diesem Widerstandsbereich muss verstärkt auf Schwächesignale geachtet werden.   Sollte es im Zuge der Erholungsbewegung nicht gelingen, 1345 zu überschreiten, ist ein Bruch von 1294 ein Alarmsignal. Technisch betrachtet, ist dann die Trendfortsetzung abwärts in Richtung 1212 ein wahrscheinlicheres Szenario

  

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Gold

Rückblick:

Gold hat nach der letzten Analyse 1315 überwunden und eine Bewegung in Richtung des aktivierten Ziels 1342 vollzogen. Das Ziel 1342 wurde nicht  vollständig erreicht, womit keine neuen bullischen Trendimpulse gesetzt werden konnten. Stattdessen hat der Bruch von 1280 das technische Bild wieder bärisch gefärbt und die Wahrscheinlichkeit für weitere Schwäche erhöht.

Prognose

Gold hat also seinen Abwärtstrend wieder aufgenommen.  Zwischenzeitliche Korrekturen dürfen bis 1310 führen, ohne dass der Abwärtstrend neutralisiert wird. Solange die Bedingung erfüllt bleibt, lautet das nächste Ziel 1212.

Ein Bruch von 1310 setzt weiteres Erholungspotential frei. Wir müssen uns dann auf einen Test von 1330 einstellen

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Gold

Weitere Beiträge...

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

3

Perfect-Trader Life & Style

Newsletter

Gold Chart 5Tage

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Trend Scanner

Life & Style