Gold

Rückblick:

Gold handelt weiterhin innerhalb unseres Primärszenarios. Der Stop Loss für die langfristigen Longpositionen bei 1523 blieb intakt. Der Bruch von 1589 hat das Edelmetall wie prognostiziert an den Widerstand 1642 herangeführt.

Prognose.

Die langfristigen Ausbruchsmarken haben weiterhin Bestand. Ein Bruch von 1642 aktiviert 1680 und 1721.  Ein Bruch von 1524 birgt weiterhin die Gefahr für eine Bewegung auf  1445 in sich.  Der Stop Loss für die verlbeibende Longposition kann auf 1580 nachgezogen werden. Ein Bruch der Marke führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Schwäche und einem Test von 1524. Solange 1580 hält, darf man gespannt auf einen Bruch von 1642 warten

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Gold

Rückblick:

Gold war seit der letzten Analyse nicht in der Lage Kaufinteresse zu generieren und hat damit  unsere skeptische Sichtweise der letzten Wochen bestätigt. 1602 konnte nicht überwunden werden, stattdessen läuft das Edelmetall weiterhin in einer engen Tradingrange seitwärts

Prognose

An den langfristigen Marken hat sich nichts geändert. Ein Überwinden von 1642 aktiviert als nächstes die Ziele 1680 und 1721.  Der Stop Loss für die verbleibende Longposition kann weiterhin auf 1523 belassen werden. Ein Bruch von 1524 startet mit hoher Wahrscheinlichkeit eine dynamische Bewegung auf 1445.

Kurzfristig sind die Marken 1589 und 1552 interessant. Sie können einen ersten Hinweis auf die Ausbruchsrichtung liefern. Ein Überwinden von 1589 erhöht die Wahrscheinlichkeit für einen bullishen Ausbruch. Ein Unterschreiten von 1552 ist ein bärisches Signal und macht einen Test von 1524 wahrscheinlich

Share/Save/Bookmark

Chart Analyse - Gold

Weitere Beiträge...

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

27

Perfect-Trader Life & Style

Newsletter

Gold Chart 5Tage

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Trend Scanner

Life & Style