Wissen für Anfänger

Auto Forex Trading – New Innovation for Better Trading Convenience

 

                Foreign Exchange or forex trading is by far the biggest market in the world. It involves buying and selling of different currencies around the world and it has trillions of dollars worth of returns every day. To improve the trading industry, different innovations are being made and this includes the use of computers and the internet and the collaboration of internet geniuses and trading experts came up with auto forex trading.

Weiterlesen...

Research - Wissen für Anfänger

Deutsch

Ist der Forex Markt optimal für Trading Einsteiger ?

Forex, der  beste Markt für Trading Anfäger? Das klingt absurd, und die meisten Experten werden dem aggressiv widersprechen. Denn der Forex Handel wird häufig als die Formel 1 des professionellen Tradings bezeichnet,  der nur für die erfahrensten Profis geeignet ist. Es ist kein großes Geheimnis, dass die Meisten, die sich im Forex Trading versuchen scheitern und bereits innerhalb kurzer Zeit bankrott sind. In der Tat birgt der hohe Leverage Effekt an der Forex große Risiken in sich, weshalb für Tradingeinsteiger häufig der weniger volatile und hebelärmere Aktienhandel empfohlen wird.    

Der Forex Markt ist riesig und aufgrund  der hohen Konkurrenz enorm effizient.  Viele Forex Broker haben sich auf das kurzfristige Trading spezialisiert und bieten für Daytrader hochentwickelte Plattformen mit Charting und Analysetools an. Freie Softwarepakete wie Metatrader ermöglichen  zudem einen schnellen Einstieg in das systematisierte Trading.  Vor wenigen Jahren war der vollautomatische Handel mit Tradestation oder Metastock noch mit hohen Kosten verbunden. Heute können sich  Trader  mit geringsten Kosten  Unmengen von Wissen und Erfahrungen auf diesem Gebiet aneignen. 

Ein weiterer gewichtiger Vorteil für Einsteiger sind die kostenlosen Realtime Kurse für die Währungen,  während für realtime Kurse von  Aktien oder Wahrenfutures oft hohe Kosten anfallen.  Die meisten Forex Broker bieten zudem realtime  Paper Trade Accounts an, die den realen Marktbedingungen sehr  nahe kommen.  Diese Paper Trade Accounts  sind ideal, um die Strategie  zu testen und um sich so Schritt für Schritt an den realen Handel heranzuwagen.  

Obwohl der maximale Leverage an der Forex sehr hoch gewählt werden kann, muss dies nicht notgedrungener Weise der Fall sein.  Starten Sie zu Beginn mit einem geringen Hebel, um das Risiko unter Kontrolle zu behalten.  Wenn die Strategie funktioniert und sie kontinuierliche Gewinne einfahren, kann der Hebel Schritt für Schritt erhöht werden. 

Micro Konten gewähren heute den Einstieg in das Forex Trading mit wenigen hundert Euro.  Der Handel mit Micro Lots ermöglicht es Tradingerfahrungen zu sammeln und die Fähigkeiten unter realen Marktbedingungen kontinuierlich auszubauen.  Das ist ein gewaltiger Vorteil im Vergleich zum Aktien, oder zum Futures Handel für deren Accounts ein Vielfaches an Margin hinterlegt werden muss.  Natürlich werden viele Forex Einsteiger ihr  Konto innerhalb kurzer Zeit leergeräumt haben. Aber das ist O.K. : Man hat seine Lektion über die Märkte gelernt und einen geringen Betrag von einigen hundert Euro verloren.  Doch wenn man dafür herausfindet, dass einem die Kunst des Tradings liegt,  wird sich die Investition in diese  Unternehmung  als sehr profitabel erweisen.  

Absurd? Betrachtet man das Ganze aus unternehmerischer Sicht, so ist das Gewinn Verlust Verhältnis  durchaus attraktiv.  Um ein Unternehmen aufzubauen benötigt es zumeist hohe Investitionen und  Risiken.  Um sich im Forex  Business  zu versuchen, benötigt es vergleichsweise geringe Risiken, dennoch besteht die Chance sich hier ein Geschäft mit hohem Profitpotenzial aufzubauen. Es verwundert daher nicht, wenn der Zustrom enorm ist, und immer mehr Hobbybörsianer sich im Forex Daytrading versuchen.  Zumeist leider mit verheerenden Folgen.

Ist es damit leichter für Daytrading Einsteiger am Forex Markt Geld zu verdienen als am Aktienmarkt? Natürlich vertritt dieser Artikel eine äußerst optimistische Sicht. Nicht ohne Grund versagen die meisten Trader an der Forex, denn dieser Markt ist überfüllt mit Fallen. Nicht ohne Grund wird davor  oft gewarnt.  Aber der Punkt ist, der von Mythen umrankte Forex Markt ist nicht grundsätzlich böse, er bietet durch seine hohe Effizienz auf für Einsteiger große  Vorteile, vor allem in Bezug auf Kosten und  Equipment. Wer geschickt diese Vorteile zu nutzen weiß und wer sehr, sehr vorsichtig ist, der kann auch als Daytrading Einsteiger an der Forex überleben.

 

English

Forex Trading – The Best Option for Beginning Traders ?

 

Beginning traders are at a loss when it comes to trading. Some of them usually invest a large sum of money in the stock market without consulting a professional broker. They jump into big investments even if they don’t know the ins and outs of the business. That is why in the end, they lose a lot of money. They didn’t explore the trading industry and they didn’t know that as a beginner. Forex trading is said to be even more risky. So why should  it be the best to try  forex trading first ?

Forex is the largest trading industry in the whole world. It involves all the countries around the world because all currencies are being traded. The  Forex industry is huge and many brokers have specialized on short term trading. They offer high advanced trading platforms for daytraders with useful charting  tools.  There are also very advanced software packages like the free Metatrader, which allows you to get into auto trading and systematic trading with very low cost.  A very big advantage for beginners :  There are no  initial costs for realtime Forex quotes , while in most cases you have to pay for realtime stock quotes and realtime charts.   

 Most of the time the brokers offer paper trades accounts which allow you to test your strategy real time under a simulated environment.  Paper trading is ideal for beginning traders especially if they don’t know anything about the trading industry. It could be a training ground for them and they could study the basics of the game. To summarize this: beginning traders will have relatively low costs while they  are still studying and broadening their knowledge about the trading industry.

Forex trading is advantageous to beginning traders because it requires a small investment.   With a few hundred dollars, you could start trading and start your own business.  With the so called  micro accounts you can start  trading under real market conditions with very small lots. If you fail  your account will get to zero. That’s O.K :  So you  made a small loss of a view hundred dollars, but you also learned a  important lesson about the markets.  But if you find out, that Forex trading is the right thing for you, the return of your investment could be expected within a few months, depending on your talent and your will to work hard. You have low initial costs and relatively low risks, but if you become a successful Forex trader the earnings will  be extremely big.

If your strategy works, and if you find low risk market entries with close stop loss orders  you can cut your losses short. On the other side the leverage effect will allow you to make big profit from large trend moves.  Reduce the risk of losing money by investing a small amount and let the profits run. If there is a loss, it would be small and if the drawdown is under control  it will  be easily regained. Start with a low leverage and if you are successful increase it  step by step. If  you are smart you will earn a lot of money.  

Die Liquidtät ist letztendlich ein gewichtiges Argument das Daytrading  an der Forex zu vollziehen. Die Spreads in den großen Währungspaaren sind zumeist sehr gering, ebenso sind die Kommissionen pro Trade vergleichsweise zu  vielen Aktienbrokern günstig.  Der Forex Handel läuft rund um die Uhr, die Möglichkeiten um Handelsstrategien zu entwickeln und zu testen sind hier optimal. Ein hoher Lerneffekt ist in jedem Fall garantiert.

Another advantage of the Forex market is its liquidity. In the major pairs there are very small bid ask spreads and the trading commissions are very small.

 Traders are sure to  learn a lot  from Forex trading  even if they are new in the trading industry because it has a broad coverage that covers all the currencies around the world. This is a huge market with lots of opportunities. It allows trading in different manner, different timeframes, test different strategies and methods and all around the clock.

With the use of the internet markets are always open to  the trader. In the internet, trading never stops.  It can be done in real time and it could reach almost any part of the world provided that the area also has an internet connection. With the use of the internet, trades are controlled in real time.  

Is it easier for beginning traders to make money in the Forex market?  Of course, this is a very optimistic view. It is not without reason that most of beginning traders fail when rushing into forex daytrading.  There are a lot of traps. But the point is that Forex trading is not always evil. It could be indeed advantageous to  beginning traders if they  are smart and if they are very, very (!) careful .

Share/Save/Bookmark

Research - Wissen für Anfänger

Deutsch

 

Geld verdienen mit Daytrading (Beginners Guide)

 

Daytrading ist die Königsklasse des professionellen Tradings und für unerfahrene Börsianer sehr gefährlich.  Jeder der in diese komplexe Materie eintaucht,  macht zu Beginn Fehler, das ist aufgrund der Tücken der Märkte einfach unvermeidlich.  Gehen Sie nicht unvorbereitet und mit hohen Beträgen ins Tagesgeschäft. Stürzen Sie sich nicht blind und voller Gier in das Daytrading hinein, ohne zuvor die Hausaufgaben gemacht zu haben.  Versuchen Sie sich zuerst im Papertrading und testen Sie ihre Strategie. Wenn Sie eine Zeitlang erfolgreich den  Paper Account gehandelt haben, starten sie den realen Handel mit kleinen Beiträgen. Wenn die Strategie weiterhin erfolgreich ist, können dann allmählich die Positionsgrößen und die Einsätze gesteigert werden. Auf diese Weise lernen Sie  Schritt für Schritt mit den Märkten und dem Risiko umzugehen, ohne dabei große Verluste zu erleiden.

Es empfiehlt sich nicht gleich mit einem hohen Leverage zu arbeiten. Zu Beginn steigen die meisten mit dem Aktienhandel ein, später folgen dann Devisenhandel,  Derivatehandel und andere Instrumente, die einen hohen Leverage bieten.

Beim Daytrading spielen die Kosten pro Trade eine bedeutsame Rolle.   Da die Transaktionsfrequenz sehr hoch ist, können die Kommissionen den Gewinn aus den Trades sehr schnell überkompensieren. 

Wenn Sie ein Aktien Daytrader sind, achten Sie darauf, dass das Volumen nicht allzu niedrig ist. In Aktien, wie auch in anderen Märkten mit niedrigen Volumen besteht immer die Gefahr, dass Sie zum Wiederverkauf des Wertes einen hohen Bid Ask Spread hinnehmen müssen.

Penny Stocks bergen neben dem Bid Ask Spread zusätzliche Risiken in sich. Diese sind oft sehr volatil und locken daher viele kurzfristige Spekulanten an, die mit den Aktien „zocken“. Hochvolatile Kursauschläge in beide Richtungen sind die Folge, die für unerfahrene Trader zum Problem werden. Stop Loss Aufträge werden häufig abgefischt, nur um  gleich darauf den Kurs wieder in die andere Richtung zu treiben.  Charttechnisch sind Penny Stocks  schwierig zu prognostizieren, hier überwiegt oft die chaotische Natur der Kursbewegungen.

Auf der Suche nach funktionierenden Handelsstrategien erkennt der DayTrading Einsteiger bald, dass es seine schier endlose Literatur zum Thema gibt. Zigtausende Bücher und Webseiten bieten heute Informationen dazu, angefangen vom einfachen, charttechnischen Formationtstrading und indikatorlastigen Tradingansätzen, bis hin zu fortgeschrittenen Techniken basierend auf  Elliott Wave oder Gann Methoden und komplexen Tradingsystemen.

Was funktioniert? Einfache, aber wirkungsvolle Handelsansätze sind Opening Range Breakouts und sogenannte Rebound Trade Strategien. Aber Vorsicht, vor allem Rebound Strategien besitzen auch ein hohes Risiko. Anfänger sollten daher sehr  achtsam an diese Methode herangehen.   Systematisieren und backtesten Sie die Methode, kalkulieren Sie Reward to Risk Verhältnisse, Trefferquote und geeignete Positionsgrößen, um den Drawdown unter Kontrolle zu behalten.  Monte Carlos Simulationen können für zusätzlich verbesserte Risikoeinschätzungen dienen.  Der Rebound Trade  Ansatz bietet zahlreiche Fine Tuning und Filtermöglichkeiten, beispielsweise mit den Bollinger Bändern oder Kältner Channels, in Kombination mit weiteren Stochastik Indikatoren.  Dem Moneymanagement kommt bei dieser Systematik eine wichtige Rolle zu, um den Drawdown unter Kontrolle zu behalten.

Die Eine, goldene Tradingregel lautet: Niemals ohne Stop Loss handeln. Rebound Strategien setzen diese Regeln in einigen Fällen außer Kraft.  Dies verstößt gegen das  fundamentalste Gesetz des Tradings  und sollte daher von unerfahrenen Tradern unterlassen werden. Stop Loss Aufträge schützen Sie vor unkalkulierten Verlusten und sorgen dafür, dass Sie den Risk of Riun stets in kalkulierten Schranken behalten.

Ein Tipp für Daytrading Beginner ist es, in der ersten Stunde und letzten Stunde des Handels  erstmal außerhalb des Marktes zu bleiben. Während dieser Zeit ist die Volatilität sehr hoch und wenn man mit der Hektik der Kursschwankungen nicht vertraut ist, kann dies zu großen Schwierigkeiten führen.  Es gilt: Langsam beginnen und sich Schritt für Schritt an die Märkte heranwagen.  Mit ihnen vertraut werden und ein Gefühl für die „market action“ bekommen.

Daytrading ist hochriskant und bietet für Einsteiger eine Fülle von Gefahren und Fallen. Nur den wenigsten gelingt es, dauerhaft in diesem Beruf erfolgreich zu sein.   Der Schlüsse dazu ist Wissen: Auf dem Gebiet der Handelsstrategien, des Moneymanagemets und der Psychologie des Tradings. Aber es geht nicht nur um theoretisches Wissen, sondern  auch  um praktische Erfahrung. Bücher und Research ist der eine Teil, aber praktische Erfahrung im Umgang mit den Risiken und Tücken der Märkte ist der andere Part. Lernen Sie Schritt für Schritt ein Gefühl für den Markt zu entwickeln, und für den praktischen Umgang mit den Risiko.  Denn letztendlich ist Daytrading nichts anderes, als das kalkulierte „Spiel“ mit dem Risiko, die feine Ausbalancierung von Gewinnpotenzial mit der Verlustgefahr. Professionelle Daytrader entwickeln dieses scheinbare Spiel  zu einer Kunst in  Vollendung.  

English

 

How to Make Money in Daytrading (Beginners Guide)

 

Daytrading is not for the inexperienced or for the faint of heart. Before you could succeed in this field, you are bound to make mistakes and you should learn from it. Here are some tips to help you minimize those mistakes and increase your chances of succeeding. For training purpose try your skills on a paper trade account for some time. If your strategy is succesfull then start real trading with a small account and with small position sizes. If you still make money you can increase  the position size and put in more money per trade.

First, look for a cheap discount broker and open a trade account. As mentioned above, you should try the paper trade modus first, which is offered by many brokers. There are many online brokers but you should choose a heap one with high quality. For Daytrading the fees per trade are very important. If Do not open an account on brokers who charge more than $5 per trade. Daytrading means a high transaction frequency. If you do, you’ll end up paying more for trading fees.

Second, find companies that have a daily volume of more than 2 million shares, if you are a stock daytrader. Do not trade low volume stocks, because it could be the case that you have to sell again with a high bid ask spread. This is important because the trade price is smaller as compared to thinly traded stocks. If you buy a share on a thinly traded stock, be careful to avoid sudden loses.

Third, it is advisable to buy stocks that range from $2.50 - $20.00 per share. Avoid buying shares that are below $2.50 because a widespread drop may occur until your stock hit the penny stock territory. Volatility is very high in such penny stocks. They are very attractive for short term traders which play with this stocks.  For inexperienced beginners the fast moves can be a real problem.   Stop loss orders  are activated  very often, only to push the stock in the other direction a few seconds later. Sometimes companies even could be removed from the list or a reverse split could be done which could further depreciate the value of your stocks. If you buy a stock that is higher than $20 per share, it becomes more expensive for other traders thus making it sometimes more difficult to sell.

Fourth, a well known short term strategy is to buy fundamental strong stocks that have a 20%  or even more drop. This strategy is often called dip buying, or rebound trading.  You have to  fine tune this market entry with Bollinger Bands and Keltner Channels.  Monte  Carlo simulations are very helpful to get deeper insights into the risk of the strategy . Be careful, this is a very risky strategy.  Back test first and find the optimal values for the entry and exit. Most important: Control the drawdown with the right moneymanagement!

 A company that has a 20% drop on their shares is usually experiencing bad publicity, law suits, scandals or bad quarterly reports. Investors are pulling out their shares because of the negative publicity and when this happens, grab the opportunity and buy some shares. Usually, it only takes one positive report to bring back the price of the shares and if you bought the shares during its lowest price, when it normalizes, you’ll gain more profit.

Another tip is to put a stop loss order into the market. In doing so, you’re preventing more loses if the stocks continue to depreciate. This is the golden rule of trading.  Rebound strategies, in some cases,  act against this rule. So they are very dangerous for inexperienced traders.

 If the stock increases its value by 20% or more, sell more than half of your shares to make sure that you’ve gained your profit and let the rest of your shares ride. This is the so called position management.

Be careful, if you buy stocks during the first and last hour of trading. These are the volatile hours and buying shares during these hours could create more loses instead of profits. For beginners, it is advisable to stay out during these times. Great fluctuations will occur during these hours which is  good for professional daytraders, but dangerous if you can’t handle the quick market action.

Daytrading involves a lot of risks. If you are not equipped with proper knowledge regarding daytrading, you are bound to lose more money.  Trading tactics, the entry & exit strategy and psychology are the important factors. And of course moneymanagement is one important key to successful trading. But its not all about theoretical knowledge, its  about getting practical experience too. Learn to control and “play” with risk in the real market action, get a feeling for the market and for your trading strategy (reward/risk per trade, drawdown and so on), for the limits of diversification and how to minimize the risk of ruin. 

Share/Save/Bookmark

Research - Wissen für Anfänger

Deutsch

 

Grundlagen des Swingtradings für Anfänger

 

perfect-trader.com

Swingtrading bezeichnet einen eigenen Handelsstil innerhalb der  riesigen Trading-Branche. Diese spezielle Art des Tradings erfordert ein gutes Urteilsvermögen, Disziplin, und eine ausgeklügelte Strategie. Nur wenn diese Faktoren optimal zusammen spielen, kann der Swingtrader kontinuierliche Gewinne zu erzielen. Wie jede Strategie an den Märkten, birgt  natürlich auch das Swingtrading  Risiken.  Niemand der im Trading dauerhaft erfolgreich ist, verlässt sich auf sein Glück,  es ist  harte Arbeit, und ein ständiger Prozess des  Studierens und Forschens.

 

Definition

In der Tradingliteratur findet sich keine allgemein gültige Definition, bzw kein Konsens darüber,  was  Swingtrading nun eigentlich ist. Ein wichtiges Differenzierungsmerkmal zu anderen Handelsarten liegt aber zweifelsfrei im genutzten  Zeitfenster.  Swingtrading liegt hier irgendwo zwischen dem  Daytrading (Intradayhandel)  und dem Positionstrading (längerfristiger End of Day Handel). Meist wird darunter der Handel auf Stundencharts oder Tageschart gemeint, mit einer Haltedauer von wenigen Tagen bis hin zu mehreren Wochen. Es  handelt sich also  um einen recht groben Begriff. 

Welche weiteren  Spezifizierungen gibt es? Ebenfalls wird mit Swingtrading häufig ein Trendfolgeansatz in Verbindung gebracht, der die einzelnen Trendbewegungen (market swings)  ausnützt. Swingtrading ist aber trotzdem nicht auf Trendfortsetzungsstrategien beschränkt, es können durchaus auch Countertrend Einstiege dazu gezählt werden, um einen Einstieg  am Hoch oder Tief eines Swings zu erhaschen.

Der Grundgedanke ist der, durch kurzfristige Long und Shortpositionen, die  kleineren Trends profitabel zu nutzen, um dadurch einfaches buy and hold zu outperformen. Hier liegt der Vorteil gegenüber Strategien in höheren Zeitfenstern. Auf der anderen Seite liegt der Vorteil zum Daytrading darin, dass man weniger stark dem Market Noise (Marktrauschen) ausgesetzt ist.  Während in den unteren Zeitfenstern (Minutencharts) das Marktverhalten von zufälligen und chaotischen  Kursbewegungen dominiert ist, kann im Swingtrading vor allem von den Trendeigenschaften der Märkte profitiert werden.  Im höheren Zeitfenster des Swingtradings greifen auch die harmonischen Gesetzmäßigkeiten der Märkte (Goldener Schnitt, Fibonacci) stärker, als  im Scalping oder Daytrading,  wesshalb hier häufig auf Analysemethoden  wie Elliott Wave, Zyklen oder Gann  zurückgegriffen wird.  


Strategie

Im Swingtrading müssen Sie eine systematische Strategie verfolgen, und Ihre Trading-Positionen mit einem Stop Loss schützen,  Der Stop Loss ist der wichtigste Schutz, wenn der  Markt gegen Sie läuft. Vor allem Anfänger unterlaufen häufig dem Fehler, keinen Stop Loss zu setzen, oder diesen zu verschieben, wenn der Markt gegen die Position läuft.  Verluste passieren zwangsläufig  und sind Teil des Geschäftes. Am Ende des Tages entscheidet die Trefferquote der Strategie und das Gewinn-Verlust Verhältnis der einzelnen Trades darüber, ob die Strategie Profite erzielen kann.  Grundvoraussetzung für einen profitablen Handel ist damit eine - im statistischen Sinne -  positive Gewinnerwartung der Strategie.

Swingtrading kann sowohl diskretionär (grober Handelsplan bzw Handelsstrategie mit taktischen Freiräumen) als auch vollsystematisch (ein abgeschlossenes Handelssystem ohne Freiräume und ohne subjektive Eingriffe des Traders) vollzogen werden.

 

Moneymanagment

Das Moneymanagement (die gewählte Positionsgröße pro Trade) ist die andere Komponente. Sie dämmt Verluste ein und hält den Drawdown unter Kontrolle, um den Risk of Ruin zu minimieren. (Siehe dazu auch den Moneymanagement Beitrag auf www.Perfect-Trader.com ) Moneymanagement wird oft als die Wunderwaffe des Tradings bezeichnet. Die Wahrheit ist, dass Moneymanagement zwar  ein bedeutsamer Teil des gesamten Handelsplans ist, aber niemals aus einem System mit negativer Gewinnerwartung dauerhafte Profite ziehen kann. 

 

Emotionen

Die meisten Trader scheitern nicht aufgrund mangelnder Kenntnisse über Moneymanagement, Riskmanagement oder Charttechnik,  sondern auf  Grund psychologischer Fallen. Vor allem Daytrader sind hohen psychischen Belastungen ausgesetzt und können während der Handelszeit sehr emotional werden.  Hier mag ein kleiner Vorteil des Swingtradings liegen, da nicht der ständige Kontakt zum Markt besteht. Es reicht oft aus, einmal am Tag die Kurse zu checken und Stop Loss Marken anzupassen. Durch diese Abstand vom Markt kann die Hektik des Tageshandels weniger vom Trader Besitzt ergreifen. Es überwiegt das rationale Handeln, anstatt die oft spontanen, emotional dominierten Aktionen des Daytraders.

Anfängern empfiehlt es sich, mit kleinen Positionsgrößen zu beginnen, um dadurch Angst und Gier kennen zu lernen, ohne dass sie existenzbedrohende Ausmaße  annehmen. Lernen Sie als Anfänger vor allem ihre emotionalen Reaktionen auf die Marktbewegungen kennen und wie sie diese rational unter Kontrolle behalten können. Machen Sie sich langsam mit ihren eigenen psychischen Prozessen vertraut. Dies kann ein langer Prozess sein, der durchaus viele Jahre dauern kann.  Wenn die Emotionen überwiegen, nehmen Sie  Abstand von den Märkten, solange, bis Sie wieder einen kühlen Kopf besitzen und wieder Spaß an der Sache haben.


Handelsplattformen und Broker

Mit dem Einsatz von Computer und dem Internet ist das systematische  Swingtrading auf ein höheres Niveau fortgeschritten. Das  Trading wurde zwar  schneller und transparenter– ebenso kann  eine viel breitere Masse nun an den Märkten antizipieren - zugleich hat sich aber auch die Effizienz der Märkte erhöht. Um heute im Handel erfolgreich zu sein, sind durchaus hohe Fachkenntnisse erforderlich, ebenso auch Kenntnisse in Mathematik, Statistik und in diversen Programmiersprachen. Heute stehen dem Trader viele unterschiedliche Handelsplattformen zur Verfügung zwischen denen er  wählen kann.  Diese Handelsplattformen ermöglichen es, innerhalb von Sekunden  Aufträge auszuführen.  Sie verfügen  oft über  Datenanbindungen an die Börsen,  hochentwickelte Chart und  Analysemethoden  und liefern zudem  Marktnachrichten und  Kennzahlen  zu  Unternehmen und die Branchen. Die Broker liefern sich einen unerbittlichen Kampf um Kunden und sorgen durch die hohe Konkurrenz dafür, dass sich das Angebot ständig weiterentwickelt.


Software

Für fortgeschrittene Anforderungen  ist der Einsatz von professioneller Software hilfreich. Die Tradingindustrie ist voll von speziellen Softwarepaketen, die je nach Bedürfnis des Traders, unterschiedliche Eigenschaften und Spezialisierungen besitzen. Sie reichen von diversen analytischen Spezialisierungen (Elliott Wave, Gann, Zyklusanalyse) hin zur vollmechanischen Spezialisierungen für den Systemhandel  und für das immer beliebter werden automatische Trading. (Weitere Informationen zu  diversen Tradingsoftware Paketen folgen in Kürze in einer eigenen Kategorie auf Perfect-Trader.com, in der wir diese auf Herz und Nieren  prüfen)


Freiheit und Selbstentwicklung

In der Vergangenheit war die hochspezialisierte Form des systematischen Swingtradings nur  für professionelle Händler zugänglich.  Heute kann jederman am Markt antizipieren und damit auch mithilfe des Swingtradings  Profte erzielen und seinen Lebensunterhalt verdienen. Es ist ein Beruf, der neben großen  Opfern, auch viele Vorteile in sich birgt.  

 

English

 

The Basics of Swingtrading and Its Benefits for Beginners

 

                Swingtrading is a part of the huge trading industry. It requires good judgment, discipline, and you should have a good strategy to be able to succeed in this industry and gain some profit. It also involves risks, especially in placing investments. You could rely on luck, but it needs hard work, continuous studying and researching to protect your investments.

                In swingtrading, you need to have a systematic strategy to stop your trading positions when the trade reflects negative results. These negative results are unavoidable as it is bound to happen. The most that you could do is to prepare yourself by creating a strategy that will allow minimum loses and return bigger gains. The goal of swingtrading is to have higher gains than loses in the trading industry by switching positions.

                A trader could get emotional during trading and if you are a beginner, you should learn to get hold of your emotions especially that of greed and fear. Having these emotions and letting them control you during a trade could lead to failure and loses. Instead of letting these emotions take the best of you, you should let your head be in control and let your knowledge guide you. Surely, you’ll have a clear head and come up with a wise decision that could render valuable profit.

                With the use of a computer and the internet, swingtrading progressed to a higher level. Trading became easier and faster, and there are many available trading platforms that you could choose from. These trading platforms allow you to trade within minutes and they could send you data, charts, analysis of a certain company and sector performance.

                There are also softwares that you could use and these could assist you in trading. These softwares vary depending on the needs and requirements of different traders. You could use these softwares while you are still learning the basics of trading. You could set the settings in auto pilot and you could start trading right away.

                In the past, swingtrading is only for professional traders. But today, beginning traders could also get into it and earn profit from it. There are many tools that could help and guide beginners until they could fully understand the market and the industry, including its ins and outs. Take time to learn so that in the future, this could be considered as your occupation and you could earn more money without leaving your home. You don’t have to go to work and be stuck in traffic, you don’t’ have to worry about being late, you don’t have to spend on transportation and most of all, you don’t have any employer or superior because you are working and earning by yourself.

Share/Save/Bookmark

Research - Wissen für Anfänger

Literatur

Sie wollen ihr Trading Wissen erweitern und sind auf der Suche nach den besten Büchern zu den Themen Charttechnik, Elliott Wave, WD Gann, Handelsstrategien, Systemtrading, Moneymanagement und Riskmanagement?

Dann sehen Sie doch einmal in unserer  Kategorie "Produkterfahrungen Bücher"  vorbei. Dort finden Sie eine Auswahl der besten Bücher, mit umfangreichen Beschreibungen der einzelnen Titel.

 

Trading Bücher

Newsletter

G-Y-L-D.Girls

Finish Your Style