Neue Dimensionen der charttechnischen Analyse.

 
Perfect-Trader.com bietet in Zusammenarbeit mit Gann-Institute.com Börsenprognosen hoher Präszision. Die Gann-Theorie postuliert die Existenz eines fundamentalen Naturgesetzes, das sämtliche Schwingungsprozesse im Kosmos limitiert. Als Folge davon existiert eine noch  weitgehend unentdeckte Harmonie, die sich durch Geometrie, Zahlen  und den Zyklen der Zeit in der Natur manifestiert. Ihre Auswirkungen zeigen sich im Aufbau von  Atomen, chemischen Elementen, Zellen, Lebewesen und Planeten bis hin zu ganzen Galaxien. Das Schwingungsgesetz umspannt selbst die Elemente Preis/Zeit der Aktien und  FuturesmärkteDaraus folgt, dass sich die globalen Märkte nicht streng chaotisch verhalten, sondern aufgrund makrophysikalischer Einflussfaktoren vorhersehbaren Schwingungen mit mathematischer Präzision unterliegen.

Chartanalysen

CARL ZEISS MEDITE - Details

mehr : Details | Chartanalyse | Historische Kurse

AFX.DE
Kursänderung: -0.125 Variation  Handelsdatum: -  
geschätzter Gewinn pro Aktie (aktuelles Jahr): 0.00   Am Markt gehandelte Aktien: 28  
52-Wochen-Tief: 618   Kursgewinn auf Jahresbasis: 000  
Marktkapitalisierung: 19.75   Differenz zum 52-Wochen Tief: -  
Differenz in % vom 52-Wochen Hoch: 1.911B   Differenz zum 200-Tage Durchschnitt: +3.625  
Differenz in % zum 50-Tage Durchschnitt: -6.65%   Änderung in %: +1.3911 Variation 
Letzter Dividendenstichtag: +1.68%   Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) | geschätzt nächstes Jahr: -0.53%  
Anteil der Short verkauften Aktien: 5-Mar-14   Ticker Trend: N/A  
Heutige Wertänderung: N/A   Dividendenrendite:  --===+   
Durchschnittliches Handelsvolumen pro Tag: - - -0.53%   Bid Size: 1.41  
Dividende pro Aktie: 30500   Gewinn pro Aktie: 79  
Tages-Tief: 0.3313   52-Wochen Hoch: 1.04  
Mehr Informationen: 23.34   Letzter Handel (mit Zeitstempel): 25.04  
Differenz in % zum 200-Tage Durchschnitt: cnpI   letzter Schlusskurs: 9:36am - 23.375  
Kurs/Umsatz Verhältnis: +6.33%   Kurs-Gewinn-Verhältnis | KGV: 23.50  
KGV/ Gewinnwachstum: 2.06   Leztes Handelsdatum: 22.60  
Tageshoch: N/A   EBITDA: 9/19/2014  
Differenz zum 52-Wochen-Hoch: 23.625   Letzter Kurs: 145.5M  
Tageshoch/-tief: -1.665   200-Tage Durchschnitt: 23.375  
Differenz zum 50-Tage Durchschnitt: 23.34 - 23.625   Notes: 21.9839  
Preis/Buchwert Verhältnis: +0.386   Dividendenstichtag: -  
Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) | geschätzt dieses Jahr: 2.78   Handelsvolumen: N/A  
52-Wochen Hoch/Tief: N/A   Börse: 10835  

Kategorie Dax Chartanalyse

Dax Chartanalyse 10.09.2014

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenEmail

Rückblick:

9705 wurde unterschritten und damit kurzfristige Schwäche generiert. 9628 wurde bislang verteidigt und somit auch der längerfristige Aufwärtstrend

Prognose:

Die Korrektur bleibt erhalten, solange 9735 nicht überschritten wird.  Ein Bruch von 9683 würde die Wahrscheinlichkeit für weitere Verkäufe erhöhen und einen Test von 9659 erwarten lassen. Sollte 9659 unterschritten werden, würden wir als nächstes einen Test von 9636 erwarten

Für das längerfristige Bild gilt das Gesagte der letzten Analyse. Ein Bruch von 9628 macht einen Test von 9365 wahrscheinlich. Ein Bruch von 9365 aktiviert 9229 als Ziel.

 

Dax 30 Minuten Chart 


 

 

Dax 60 Minuten Chart 

 

Dax Chartanalyse 05.09.2014

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenEmail

Rückblick

Der Dax  folgt bislang  dem eingezeichneten Verlauf der letzten Prognose. Nach  der letzten Analyse wurde 9553 zwar marginal unterschritten, 9485 jedoch nicht getestet.  Die Verteidigung von 9485 war unsere definierte  Bedingung für die Fortsetzung des Aufwärtstrends. Wir dürfen weiterhin den Bereich um 9800 als Ziel der laufenden Aufwärtswelle annehmen.

Prognose

Bislang stehen die Ampeln noch auf long. Der Aufwärtstrend bleibt voll intakt, solange 9705 nicht unterschritten wird. Solange heisst es Gewinne laufen lassenHöchste Vorsicht ist geboten, wenn 9802 nicht erreicht wird und  9628 gebrochen wird.  Ein Test von 9365 ist dann wahrscheinlich.  Ein Bruch von 9365 aktiviert 9229 als Ziel

Langfristig gilt das Gesagte der letzten Analyse. Ein Bruch von 9200 wäre stark bärisch und würde die Wahrscheinlichkeit für dynamische Ausverkaufsszenarien deutlich erhöhen. Für eine exakte Einschätzung muss die Entwicklung der PreisZeit Struktur abgewartet werden. 


 

 

Dax 30 Minuten Chart