Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Rückblick:
Die letzte Analyse fand am 11.04.2017 statt. Wir haben darin auf den Start einer  größere Korrekturwelle gewartet. Es wurde festgehalten, dass für die Bullen die Luft ab 12400 dünner werden würde, die definierten Triggermarken für das Shortsignal wurden allerdings neutralisiert, da 12500 überschritten wurde. Damit wurde auch unser Korrekturszenario hinfällig. Der Dax hat die große Korrekturwelle erst im Bereich 12900 gestartet und in Folge knapp 1000 Punkt verloren. Wir zu erwarten war, war diese Korrektur nur temporär. Am 23.08.2017 wurde das Tief bei 11964 gesetzt und der Aufwärtstrend Richtung Allzeithoch fortgesetzt. 

Prognose:
Der Aufwärtstrend bleibt weiterhin voll intakt, solange 12710 nicht unterschritten wird. Ein Bruch der Marke würde eine Verlängerung der Korrektur bis in den Bereich 12500 wahrscheinlich machen. Spätestens bei 12310 muss der Index wieder nach oben drehen, wenn die Bullen ihr dynamisches Aufwärtsmomentum beibehalten wollen.  Ein Bruch der Marke 12310 würde einen Test von 11840 wahrscheinlich machen. 

Solange 12310 nicht unterschritten wird, ist nach Abschluss der Korrektur die Trendfortsetzung aufwärts in Richtung 13300 wahrscheinlich. Die laufende Welle seit dem Tief vom 23.08.2017 bei 12964 hat sogar Platz bis 14021. 

Fazit:
Technisch betrachtet können Korrekturen  bis 12310 führen, ohne dass der dynamische Aufwärtstrend beendet wird. Kurzfristig orientierte Trader können nach Signalen für günstige Shorteinstiege Ausschau halten. Sollte 13060 nicht überschritten werden, wäre ein Bruch von 12910 ein erstes Schwächesignal. Danach gelten die genannten Marken 12710, 12500, 12310 und 11840, auf die geachtet werden muss. Wie bereits oben gesagt, muss spätestens bei 12310 mit der Fortsetzung des Aufwärstrends gerechnet werden. Es besteht tatsächlich noch immer Aufwärtspotential. 14021 könnten dann maximal von dieser Welle erreicht werden. 

Dax Tageschart (vergrößern)

WEITERE CHARTANALYSEN

Euro Dollar Chartanalysen

Dax Chartanalysen

S&P500 Chartanalyse

Gold Chartanalysen