Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Rückblick:

Wie zuletzt vermutet, hat der Dax Schwächesignale generiert. 12224 wurde erreicht, 12460 jedoch nicht überschritten, womit die Bedingung für das bärische Szenario erfüllt wurde. Der Bruch von 11930 hat das Shortsignal aktiviert. Der Bruch von 11730 hat die Schwäche bestätigt und das nächste Ziel 11590 aktiviert.

Prognose:

Es herrscht absolute Absturzgefahr. Wir können an der letzten Einschätzung festhalten, dass ein Bruch von 11590 einen Test von 10590 wahrscheinlich macht. Langfristig herrscht Verlustpotential bis 9225. 

Sollte 11590 nicht unterschritten werden, wäre ein Bruch von 12224 ein Entspannungssignal.  Wir müssen dann einen neuerlichen Anlaufversuch auf 12460 einrechnen. 


Rückblick:

Der Dax hat nach der letzten Analyse 10950 nicht unterschritten. Damit wurde die Bedingung für die Trendfortsetzung aufwärts erfüllt

Prognose

Bislang gab es keinerlei Hinweise dafür, dass der Aufwärtstrend seinem Ende zugeht. Bislang hieß es Gewinne einfach laufen lassen. Das könnte sich nun bald ändern. Sollte im Zuge der nächsten Aufwärtswelle 12224 erreicht, jedoch 12460 nicht überschritten werden, so wäre ein nachfolgender Bruch von 11930 ein Shortsignal. Ein Bruch von 11790 würde die Schwäche bestätigen und einen Test von 11590 wahrscheinlich machen. Ein Bruch von 11590 würde einen Test von 10590 wahrscheinlich machen

Chart vergrößern

Rückblick:

Der Dax hat nach der letzten Analyse die Bedingungen für das Shortszenario nicht erfüllt. 10536 wurde nicht unterschritten und damit das bärische Szenario nicht aktiviert. Stattdessen hat der Bruch von 11180 den Aufwärtstrend bestätigt und die Herrschaft der Bullen fortgesetzt.

Prognose:

Korrekturen dürfen nun bis in den Bereich 10950-10850 führen, ohne dass der Aufwärtstrend gebrochen wird. Solange die Bedingung hält, ist nach Abschluss der Korrektur die Trendfortsetzung in Richtung 11400 einzurechnenSollte 10850 unterschritten werden, wird eine Bewegung mit Ziel 10590 wahrscheinlich.  

Chart vergrößern

Rückblick:

Der Dax hat den Zielbereich 10400-10600 mühelos erreicht.

Prognose

Wie in den letzten Analysen bereits erwähnt, müssen wir nun eine dynamische Verkaufswelle einrechnen. Für deren Aktivierung müssen folgende Bedingungen erfüllt werden: 11180 darf nicht erreicht werden und 10536 muss unterschritten werden.  Sollte dann in weiterer Folge 10296 unterschritten werden, wäre dies ein  Hinweis für weitere Schwäche. Wir müssen dann auf den Bereich 10075-10060 achten. Ein Bruch des Unterstützungsbereiches aktiviert 9225 als Ziel

Für die Bären ist Vorsicht angebracht, solange der Bereich 10075-10060 nicht unterschritten wurde. Solange der Unterstützungsbereich hält, besteht nach Abschluss der Korrektur die Möglichkeit, dass der Aufwärtstrend noch einmal in Richtung 11180 fortgesetzt wird

Dax Stundenchart (Chart vergrößern)


Rückblick:

Wir waren uns zuletzt recht sicher, wohin die Reise gehen würdeWir haben in der letzten Analyse das Ziel 10600 als Maximalpotential der Aufwärtswelle genannt und 10400 als  gefährlichen Widerstand für den Aufwärtstrend. Bei 10400 besteht weiterhin eine erhöhte Wahrscheinlichkeit dafür, dass die Bären dem Aufwärtstrend ein vorzeitiges Ende setzen werden. Für bestehende Longpositionen ist in dem Bereich Vorsicht angesagt

Prognose:

Wir halten   an der Einschätzung fest, dass die Richtung realtiv klar ist und der Bereich 10400-10600 erreicht wird und wir uns danach auf eine massive Abwärtswelle vorbereiten müssen. Es bleibt dabei, dass nachdem 10400-10600 erreicht wurde, ein Bruch von 9550 ein Signal dafür wäre, dass der Index in Richtung 8360 steuert

Rückblick:

Das Mindestziel (die orange Trendlinie) wurde erreicht. Der Bruch von 9950 hat erwartungskonform die Korrektur getriggert, die Ziele 9830 und  9650 wurden erreicht. Wir haben nach dem Abschluss der Korrektur die Fortsetzung der  Aufwärtsbewegung prognostiziert.  Obwohl die wichtige Marke 9520 unterschritten wurde, hatten die Bullen dennoch genug Kraft, um den Index erneut nach oben zu ziehen.

Prognose:

Es ist relativ klar, wohin die Reise geht. Wir haben in der letzten Analyse 10600 als Potential der nächsten Aufwärtswelle genannt. Daran kann weiterhin festgehalten werden. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass der Index das Maximalpotential nicht ausreizen wird und im Bereich 10400 auf Widerstand stößt

In jedem Fall müssen wir uns auf eine massive Abwärtswelle vorbereiten. Ein Bruch von 9550 wäre ein deutliches Signal, dass sich der Aufwärtstrend seinem Ende neigt und 8360 als Ziel aktiviert wird.

WEITERE CHARTANALYSEN

Euro Dollar Chartanalysen

Dax Chartanalysen

S&P500 Chartanalyse

Gold Chartanalysen