Professional Market Forecasting and Trading

Perfect-Trader.com

Der Bufu September Kontrakt wird für den morigen Handelstag interessant.

Einstieg wird geplant mit sell stop 134,23 und stop loss 134,4

Orders werden erst nach der Eröffnung platziert.

EUR/NZD UPDATE

Das Währungspaar hat die Anforderungen für einen Longeinstieg noch nicht erfüllt. Auch die 1,8346 wurden noch nicht gebrochen, die Kurse laufen weiter seitwärts. Eine mögliche Trendwende ist noch nicht vom Tisch. Wir halten den Chart  weiterhin auf der Watchlist, ohne bislang Einstiegsorders zu platzieren.

{slide=Disclaimer}Keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes
Alle Analysen sowie die mit den verfügbaren Darstellungs- und Analysewerkzeugen erstellten und angezeigten Ergebnisse dienen ausschließlich zur Information und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar

{/slide}

EUR / NZD hat eine lange Reise down hinter sich. Wir sehen erstmals charttechnische Anzeichen einer möglichen Trendwende. Der Bruch der 1,8346 lockt zum Longeinstieg mit Stop Loss 1,788.  Für die nächsten Tage halten wir das  Währungspaar auf der Watchlist, für einen optimalen Einstieg wäre eine kleine Tageshandelsspanne wünschenswert.

{tab=Analysechart}
 
{tab= Eur/Nzd LiveChart 1 Tag}

Aktueller Chart vom Eur/NZD 1 Tag -


{tab= Eur/Nzd LiveChart 5 Tage}

{/tabs}

Im Dax hat die  fällige Erholung hat eingesetzt. Die 6000er Marke wurde mit einem Gap Opening überwunden, ein sehr bullishes Zeichen.  Unsere verbleibende Shortposition wurde bei 6054 ausgestoppt.

 

Gelingt es dem Undex die 6023 zu verteidigen, wäre ein Bruch der 6060 ein zeichen dafür, dass die Abwärtsdyanamik ihre Neutralisiation gefunden hat und der Bereich 6120 als neues Kursziel angesteuert wird-

 

Ein Brch der 6023 führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Gap close und zur  Wiederaufnahme des Verkaufsdruckes.  Ein neuerlicher Test der 5900 wird dann wahrscheinlich.

 

 

Der Dax befindet sich weiterhin im Shortmodus, allerdings wird die Wahrscheinlichkeit auf eine Korrekturbewegung größer.  Die Erholung kann bis in den Bereich 6000 führen, ohne dass der Abwärtstrend in Gefahr gerät.

 

Wir sind aktuell weiter short. Die Hälfte der Shortposition seit 6202 wurde im Gewinn aufgelöst, dass entspricht einem Punktegewinn von fast 300 Punkten.  Die restliche Shortposition wird mit einem Stop Loss bei 6054 abgesichert.

Der Dax hat das Szenario erfüllt und die 6020 erreicht. Aktuell befindet sich der  Index in einer Korrekturbewegung. Diese darf bis in den Bereich 6615 laufen, ohne dass der neugebildete Abwärtstrend gefährdet wird. Das charttechnische Bild bleibt bearish unterhalb von 6165.  Erst ein Bruch der Marke würde die Abwärtsdynamik nachhaltig neutralisieren.

 

Wir sichern die aktuelle Shortposition seit 6202 mit einem Stop Loss bei 6142 ab.

Dax nach Plan. Nach dem Bruch der 6199 hat der Index kurzfristige Schwäche gezeigt und die Unterstützung 6150 erreicht.  Die 6125 wurden nicht unterschritten, womit wir weiter mit einem intakten Aufwärtstrend konfroniert sind.

Für den heutigen Tag ist die 6203 eine wichtige Marke. Ein Bruch führt mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einer dynamischen Abwärtsbewegung.  Wir sind short, sollte diese Marke brechen, mit SL 6230.

 

Solange die 6203 halten, werden die Bullen noch neue Hochs generieren können. Es gilt allerdings weiterhin, dass über  6250 die Luft dünner wird und auch hier kurzfristige Shorteinstiege in Frage kommen.

 

Der Dow Jones hat gestern die 10186 nicht unterschritten. Short wurde nicht aktiviert, die Aufträge wurden gelöscht.

Der Index bleibt aber auf der Watchlist für short,  vor allem oberhalb von 10450

FTSE long hat sich wunderbar entwickelt.

Restliche Longteile bleiben noch im Depot

Nächste Woche wird es voraussichtlich zum vollständigen Close der Position kommen