S&P500 Chartanalyse 04.09.2018

Rückblick:
Die letzte Prognose fand am 16.06.2018 statt. Es wurde festgehalten, dass der S&P500 in Richtung 3000 ziehen wird, ehe ein langfristiger Topbildungsprozess einsetzen kann.

Prognose:
Der S&P500 hat sich perfekt an die Einschätzung gehalten. Solange 2870 nicht unterschritten wird, bleibt das bullishe Szenario mit Ziel 3000 aufrecht.

Es besteht jedoch die Gefahr einer vorzeitigen Topbildung.  Der S&P500 hält sich aus strukturtechnischer Sicht eine Option offen, in der es sich bei der Aufwärtswelle seit Mai 2018 um ein Ending Terminal handelt. Die Wahrscheinlichkeit für das Eintreten der Struktur wird signifikant erhöht, wenn 2977 nicht überschritten wird und 2870 (rote Linie gepunktet) unterschritten wird. Ein Bruch von 2773 (lila Linie gepunktet) bestätigt das Szenario und lässt eine dynamische Verkaufswelle in Richtung 2540 erwarten.

Es besteht wenig Zweifel, dass wir uns im S&P500, und damit in den Aktienmärkten allgemein, einem signifikanten Hochpunkt nähern. Weitsichtige Trader bereiten sich auf worst case Szenarien vor.

S&P500 Tageschart (klicken zum Vergrößern)